Pfeil rechts
4

Hallo Kollegen Kolleginnen,

ich hatte gerade wieder eine Situation. Mittlerweile habe ich verstanden, dass es mit meiner Psyche zu tun hat aber es macht mich einfach nur fertig.

Ich saß auf dem Fahrrad und hatte negative Gedanken, als plötzlich mein Herz zu rasen began. Der Puls schoss quasi in die Höhe und hatte Panik.
Ich bin normal weitergefahren und dann bekam ich wiederholende Stiche mitten in der Brust. Diese Stiche waren nur kurz und kamen alle paar Meter als ich mit dem Fahrrad gefahren bin.
Sind das die berühmten Herzstolperer?

Als ich vom Fahrrad ab stieg hatte ich immer noch Herzrasen und noch 1 Stich in der Brust. Danach hatte ich noch einige Zeit einen hohen Puls, mein Mund war trocken und ich habe extrem gezittert.
Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt aber meine Gedanken lassen nicht los.

Ist es normal, dass man Herzrasen und solche Stiche/Stolperer bekommt?

05.10.2022 17:31 • 05.10.2022 x 1 #1


4 Antworten ↓

annanna
Hallo,
Stolperer fühlen sich anders an, sind eigentlich keine Stiche.
Diese Stiche kommen oft von Verspannungen in Brust und Rücken. Gerade in Panik verkrampfen sich die Muskeln und sind sehr angespannt. Ich denke du findest hier einige Leute, die das auch kennen.

05.10.2022 18:16 • x 2 #2



Herzasen und Bruststiche

x 3


Danke für deine Antwort, vielleicht waren es auch keine Stiche
Möglicherweise habe ich den Puls in diesen Situationen stärker wahrgenommen

Haben die Leute mit ähnlicher Erfahrung gleichzeitg mit Herzrasen auch Stiche oder Herzstolperer?

05.10.2022 18:19 • #3


annanna
@Kloooizu
Ja, das sind ganz typische Symptome bei Angst und Panik.

05.10.2022 18:30 • x 1 #4


Lina60
@klooizu Ja auch ich kann Dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es sich ziemlich sicher um psychosomatische Angstsymptome handelt. Wenn die Panik irgendwo mal beginnt zu wirken ( z.b. mit Herzrasen), dann kann man davon ausgehen , dass auch der Blutdruck in die Höhe schnellt , das Herz stolpert und noch andere solche Annehmlichkeiten.

Wenn das nun gehäuft vorkommt, und Dir das leben zu oft schwer macht, dann würde ich mal mit dem Hausarzt besprechen, ob Dir vielleicht ein beruhigendes Psychopharmaka etwas mehr Ruhe und Stabilität geben kann.
Danach jedoch ( das kannst auch jetzt schon machen) eine professionelle Begleitung suchen , die mit Dir zusammen die Wurzeln der Angst, bzw. ihren Sinn aufzeigen können. Panik entsteht aus vielen Gründen..und will einem immer was sagen ( es ist ein unangenehmer und extrem starker Warn- und Weckruf der Seele).

05.10.2022 21:04 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann