Pfeil rechts
19

moo
Hallo zusammen,

mir geht seit gestern das o. g. Thema durch den Kopf und ich möchte Eure Meinung darüber erfahren sowie meine eigene kundtun.

Hin und wieder kommt es vor, dass - idR neu angemeldete - User Werbung im Rahmen ihrer Beiträge für sich und ihre Dienstleistungen/Praxis/Workshops/Onlineangebote etc. machen. Das geschieht entweder sehr offen oder via Profil bzw. PN. Ich persönlich finde es sehr begrüßenswert, wenn Profis sich hier aktiv im Forum mit einbringen, jedoch halte ich es für unangebracht, ihren beruflichen Status sowie die entsprechenden Kontaktdaten mitzuliefern.

Seit Corona haben lt. Erhebungen die Psychiater und Psychotherapeuten einen Erstanfragenanstieg von 40% zu verzeichnen. Ihnen kann es also nicht an Beschäftigung mangeln. Auch Privatärzte, von denen mir einige bekannt sind, müssten per Nachfragelage 48h pro Tag arbeiten, wenn sie wollten bzw. könnten. Deshalb dürften hier derlei Fachärzte so gut wie nie in Erscheinung treten.

Sämtliche anders gelagerten Formate wie z. B. Heilpraktiker für Psychotherapie (in BRD), Mental-Coaches, Hypnosetherapeuten etc., die idR ausschließlich privat abrechnen, haben es - unabhängig von ihrer Qualifizierung - naturgemäß schwerer mit der Patienten- bzw. Klientenakquise. Da ist die Verlockung groß, in einschlägigen Foren mitzumischen und quasi als Parallelnutzen den ein oder anderen Kunden zu erreichen. Ich kann das gut nachvollziehen.

Hinzu kommt, dass derlei Berufe aus meiner Sicht in der Tat mitunter sehr viel für uns Betroffene zu bieten haben. Sie fühlen sich idR weder von Leitlinien noch von Vorgaben unseres Gesundheitssystems einggengt und bieten u. U. hocheffiziente und individuell oft besser zugeschnittenere Therapiewege an. Da es sich bei diesen Menschen oft um Quereinsteiger aufgrund eigener durchstandener psychischer Probleme handelt, stehe ich ihnen potenziell sehr aufgeschlossen gegenüber. Mein persönliches Motto lautet hier: Lieber ein Alternativer, der mich wirklich versteht, als ein Offizieller, der mich nicht für voll nimmt. Damit möchte ich weder die Alternativen als besser, noch die Profis als schlechter bezeichnen! Es gibt auf beiden Seiten solche und solche. Doch vorher weiß man es als Betroffener ja nicht und letztendlich hängt sowieso das meiste von uns Betroffenen selber ab.

Deshalb schätze ich sowohl die virtuelle Anwesenheit dieser (durchaus Fach-!) Leute als auch deren Beiträge hier im Forum sehr. Jedoch halte ich es für unangebracht, ihren beruflichen Status sowie die entsprechenden Kontaktdaten mitgeliefert zu bekommen. Warum?

1. Weil ich als Betroffener in einem Forum grundsätzlich auf Augenhöhe und nicht als potenzieller Patient agieren und reagieren möchte.

2. Weil sich bei mir leicht ein (berechtigtes?) Misstrauen aufbaut, wenn mir jemand u. U. in Beiträgen kleine Finger hinhält um höchstwahrscheinlich damit anzudeuten, dass es auf der von ihm (unterschwellig oder offen) vermittelten Website die ganze Hand gegen Bezahlung zu ergreifen gibt.

3. Weil sich dabei viele Betroffene als Versuchskaninchen fühlen könnten.

4. Weil ich es auch aus Sicht dieser Dienstleister als unseriös erachte, sich in einem Forum zu bewerben, gerade weil es ja genügend kostenfreie Werbeplattformen gibt, in denen sie jedoch eindeutig als solche erkennbar sind.

5. Weil diese Dienstleister mit solchen Werbepraktiken und deren Wirkung mitunter riskieren, ihr gesamtes Kollegium in Verruf zu bringen.

Natürlich möchte ich die Möglichkeit nicht ausschließen, dass manche dieser Dienstleister im Privaten aus purem Altruismus hier im Forum Beiträge verfassen und denke, dass sowohl die Foris als auch sie selber durchaus davon profitieren können. Doch in diesem Fall sollte sich m. E. jegliche Eigenwerbung, egal in welche Form, sowieso erübrigen.

Ich möchte hier keinerlei Anschuldigungen vorbringen, sondern lediglich den Sachverhalt zur breiten Diskussion stellen - und vor allem auch jene zu Wort bitten, die sich vielleicht angesprochen fühlen. Ich gehe davon aus, dass beide Seiten dadurch viel hinzulernen könnten. Zumindest wünsche ich mir das.

Liebe Grüße!

26.11.2021 11:08 • 26.11.2021 x 4 #1


Alex_NRW
Ich begrüße ebenfalls das Vorhandensein von Fachleuten.
Auch müssen diese keineswegs private Informationen mit uns teilen.
Woran es aber scheitert ist das Vorgehen dieser Fachleute.
Wie du es richtig beschreibst, sie melden sich an und werben.

Korrekte Vorgehensweise ist mWn:
Anmelden und mit dem Psychic-Team in Verbindung setzen. Seine Absichten klären, ggf. Nachweise (bei Studierenden die Uni etc., bei Therapeuten ggf. Anschrift etc.) erbringen (natürlich im privaten Austausch) und NACH Genehmigung sein Ziel/Projekt vorstellen. So haben wir als Mitglieder auch die Bestätigung, dass es sich um etwas seriöses handelt, was vorher geprüft wurde.

idR poltern neue Mitglieder hier rein und werben. Das stößt, zu Recht, sauer auf.

26.11.2021 11:15 • x 3 #2



Eigenwerbung von Psycho-Coaches in Forumbeiträgen

x 3


Alex_NRW
Noch als Ergänzung:
Ich habe hier mal in alten Themen gewühlt.
Es gab hier mal ein paar Jahre lange einen Dr. Rolf Merkle, so sein Forenname, der als Fachmann hier im Forum tätig war. Offiziell. Das fand ich eigentlich ganz in Ordnung.

26.11.2021 11:17 • #3


Luna70
Dr. Merkle war zu der Zeit auch der Betreiber des Forum, soweit ich weiß.

Ich schließe mich @Alex93 an, wenn jemand Werbung macht, am besten melden. Es gibt ja sogar eine Kategorie beim Melden für Werbung/Spam, die einfach anklicken. Dann wird es geprüft.

Manchmal sind die Dinge mit dem Team abgesprochen, aber das können wir als User ja nicht wissen. Daher melden und gut ist. @Psychic-Team, wollt ihr was dazu schreiben?

26.11.2021 11:36 • x 6 #4


Psychic-Team
Hallo,

die Hilfe mit einem werblichen Hintergrund oder zur Gewinnerzielungsabsicht ist im Forum schon seit Beginn untersagt. In Anbetracht der tausenden von Accounts verirren sich auch nur sehr wenige dieser Psychologen, Coaches, NLP etc. hier her. Von den Mitgliedern, werden diesen meist schnell entlarvt und wir setzen uns dann mit ihnen wie von Luna erwähnt in Verbindung. Nach unserer Erklärung, dass Beiträge mit dem Hintergrund der Gewinnerzielungsabsicht nicht willkommen sind, werden meist auch keine weiteren Hilfsangebote eingestellt.

Weiterführende Hilfe durch Experten / Fachleute wird es leider nicht geben, da diese Ihre Hilfe in aller Regel nicht kostenlos anbieten. Was auch verständlich ist. Da wir unabhängig sind und keine Unterstützung durch Krankenkassen, Geldgeber oder Subventionen erfahren, können wir mit der Einstellung von Fachkräften nicht dienen.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Viele Grüße
Alex

26.11.2021 12:03 • x 6 #5


moo
Zitat von Psychic-Team:
Da wir unabhängig sind und keine Unterstützung durch Krankenkassen, Geldgeber oder Subventionen erfahren, können wir mit der Einstellung von Fachkräften nicht dienen.

Danke für die Klarstellung - aber das war auch keine Forderung. Ich schätze ja gerade die Unabhängigkeit des Forums.

Zitat von Alex93:
Korrekte Vorgehensweise ist mWn:
Anmelden und mit dem Psychic-Team in Verbindung setzen. Seine Absichten klären, ggf. Nachweise (bei Studierenden die Uni etc., bei Therapeuten ggf. Anschrift etc.) erbringen (natürlich im privaten Austausch) und NACH Genehmigung sein Ziel/Projekt vorstellen. So haben wir als Mitglieder auch die Bestätigung, dass es sich um etwas seriöses handelt, was vorher geprüft wurde.

Sogar das halte ich persönlich für unangebracht in einem SH-Forum. Höchstens akzeptabel in einem separatem Werbe-Thread, der entsprechend gekennzeichnet ist.

26.11.2021 12:55 • #6




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf