Hallo ihr Lieben!
Ich weiß gar nicht so genau, ob ihr mir helfen könnt, da ich eigentlich nicht an Sozialphobie leide, aber ich will es mal versuchen.
Im Sommer 1999 traten bei mir extreme Panikattacken in Verbindung mit einer Depression auf und ich war zu gar nichts mehr in der Lage. Glücklicherweise wurde ich schnell mit Seroxat behandelt und es ging sofort mit der Stimmung und den Ängsten bergauf, so dass ich wieder am normalen Leben teilnehmen konnte. Nur leider nahm ich 15 kg zu! Vor 3 Monaten beschloss ich dann aufgrund meiner guten psychischen Situation und des störenden Gewichts das Seroxat abzusetzen (ich hatte täglich sowieso immer nur eine halbe Tablette genommen). Mit dem Gewicht ging es auch schnell runter, aber leider - wie ich feststellen musste - auch mit der Stimmung und den Ängsten. Um nicht wieder am Ausgangspunkt anzukommen, musste ich nun die Dosis wieder erhöhen.
Mein Arzt versteht gut, dass mich das hohe Gewicht (80 kg) stört und er bot mir darauf an, es mal mit einem Anti-Epileptikum (Valpro Beta) zu versuchen. Momentan nehme ich das Mittel parallel zum Seroxat.
Später soll ich das Seroxat dann wieder versuchen abzusetzen.
Ihr könnt sicherlich verstehen, dass mir nun etwas der Mut fehlt, das Seroxat wieder runterzufahren.
Deshalb meine Frage: Gibt es jemanden unter euch, der gegen seine Depressionen/Ängst auch nur mit Valproinsäure behandelt wird?
Mein Arzt sagt nämlich, er könne mir nicht garantieren, dass die Wirkung für mich ausreicht.
Über eure Antworten würde ich mich riesig freuen!
Übrigens finde ich es super, wie ihr euch gegenseitig helft! Nur so können wir wieder zu einem normalen Leben zurückfinden!
Liebe Grüße und euch allen gute Besserung!
Eure Verena

20.04.2002 08:11 • 20.04.2002 #1



Dr. Reinhard Pichler