Pfeil rechts
4

Mylenix
Hallo. Kennt das Jemand? Wenn ich mich mit Jemanden unterhalte kommt es oft vor, dass ich die Person akustisch schlecht verstehe und ständig nachfragen muss, das kommt mir dann so vor als nuscheln die Anderen immer. Ich lasse mich auch sehr leicht von Geräuschen oder meinen eigenen Gedanken mittendrin ablenken aber selbst wenn ich mich konzentriere fällt es mir schwer und es ist einfach sehr anstrengend. Muss dazu noch erwähnen dass ich Medikamente nehme, ein antidepressiva und ein Neuroleptika in geringer Dosis, könnte höchstens zweiteres die Ursache sein, ich hatte das Problem früher nicht und kann mich eig. in Anderen Dingen gut konzentrieren, nur bei Unterhaltungen fällt es mir total schwer, hat Jemand ne Ahnung woran das liegen könnte?

29.05.2022 17:36 • 13.11.2022 x 1 #1


4 Antworten ↓

I
Wenn jemand nonstop auf mich einredet, ohne Punkt und Komma erzählt, kann es auch vorkommen, dass ich gedanklich abschweife, weil es mir zuviel ist.
Schlimmer noch, wenn mich das nicht interessiert, was jemand erzählt oder wenn jemand sehr lebhaft erzählt.
Vielleicht bist du durch deine Medi ein wenig in Watte gepackt ?
Solange sich niemand beschwert, dass du unaufmerksam bist...würde ich mir da keinen Kopf machen.

29.05.2022 17:46 • x 2 #2


A


Aufmerksamkeitsstörungen in Konversationen

x 3


Mylenix
bei einem solchen Fall ist es ja dann Absicht, dass man nicht mehr hinhört, aber bei mir war es meistens keine Absicht.

Was bedeutet dass wenn man in Watte gepackt ist?

29.05.2022 17:50 • #3


I
Wie soll ich das beschreiben ?
Ich meine es etwa so, dass man ein wenig abgeschirmt ist und die fehlende Konzentration daher kommen kann. (?)
Man kann auch sagen, sich wie unter einer Käseglocke fühlen.
Vielleicht ist das auch alles Unsinn

29.05.2022 17:55 • #4


StubenTiger
Ist hier zwar schon ein paar Monate alt, aber ich kenne das sehr.
Ich habe auch einen Hörtest machen lassen deswegen, da Hintergrundgeräusche dazu führen, dass die Leute nuscheln, obwohl sie es nicht machen, also genau so, wie du es beschrieben hast. Aber ich habe den Hörtest mit 100% gemeistert. Der HNO-Arzt meinte, dass es auch neurologische Ursachen haben kann.
Aber ich habe bis jetzt noch keine Lösung gefunden.
Bei mir liegt es nicht an Medikamenten, das war vorher auch so und Medikamente ändern da nichts bei mir.

13.11.2022 23:50 • x 1 #5





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler