16

MrsEternity

6
2
1
Hallo.

Ich bin schon einige Jahre verheiratet, war vorher mit meinem Partner einige Jahre zusammen und schon da gab es Momente, wo er mir nicht "Ich liebe dich" sagen konnte.

Ich tue mir damit schwer, weil ich es im Gegenzug halt tu und ein hohes Maß an Gerechtigkeit in mir verspüre. Außerdem natürlich: Ich fühle mich auch so, dass ich das sagen möchte und auch der Grad meiner Gefühle ist entsprechend hoch.

Außerdem halte ich beispielsweise "ich habe dich lieb" für eine Aussage, die nett ist aber einer Beziehung oder auch Verlobung / Heirat nicht angemessen ist.
Ich habe dich lieb sagt man m.E. wenn man unter guten Freunden ist. Das sind wir zwar auch aber gerade deswegen halte ich ein Ich liebe dich angebracht.

Es muss ja nicht jeden Tag sein. Das wäre albern.

Aber erst nicht, dann doch, dann nicht, . so ein hin und her finde ich einfach gefühlstechnisch verwirrend. Konsequent Ich liebe dich sagen, finde ich nach wie vor für mich richtig. Das macht mich traurig und niedergeschlagen, dadurch hinterfrage ich wieder die Beziehung, . etc. Das ist schade.

Leider kann ich ihm meine Problematik damit nicht so richtig klar machen. Er sagt halt einfach, meine Gefühle sind immer noch da, unverändert stark,. und ich denke mir, ja, wenn es so wäre, könnte er es ja auch einfach sagen.

Bei anderen liebe Worten sage ich zwar nicht nein, aber das sollte schon ausgewogen sein. Ich liebe dich gehört in eine Beziehung. Alles, was weniger ist, fühlt sich für mich - und im Freundeskreis sieht das eigentlich jede/r ebenfalls so - eher wie Kindergarten an und nicht wie eine Beziehung zwischen Erwachsenen.

21.06.2019 20:29 • 07.07.2019 #1


Uropanoel

Uropanoel


7029
1
7247
Zitat von MrsEternity:
Es muss ja nicht jeden Tag sein.


Ich mache das jeden Tag, MEIN SCHATZ ICH LIEBE DICH:

Oder besser gesagt, das macht meine Alexa jeden Tag für mich, sie ist immer sehr Pünktlich.
Jeden Abend um 21:00 Uhr.

21.06.2019 20:34 • x 2 #2


Acipulbiber

Acipulbiber


898
622
Ich lege auf dieses "ICH LIEBE DICH" überhaupt keinen Wert. Für mich zählt nur sein Verhalten mir gegenüber

21.06.2019 21:38 • x 2 #3


Abendschein

Abendschein


10225
5
8394
Ich finde das jetzt auch nicht sooo wichtig. Ich bin mit meinem Mann 28 Jahre verheiratet und 33 Jahre zusammen, er braucht mir nicht jeden Tag ein "Ich liebe Dich" zu sagen. Das er mich liebt, weiß ich und ich liebe ihn auch. Das können wir an tausend Kleinigkeiten erleben. Was ich immer besonders schön finde, das mein Mann mir jeden Tag an mein Näschen und Öhrchen faßt. Das ist eine schöne Liebeserklärung. Oder das er mich streichelt, küßt. Das ist für mich schöner als diese drei Worte. Aber das muß jeder in seiner Beziehung für sich ausmachen. Nur einen so großen Wert wie Du ihn legst, würde ich nicht tun. Wenn Du es ihm sagen möchtest, dann sage es, aber verlange es nicht von ihm,.Jeder macht es anders,.

21.06.2019 21:53 • x 3 #4


sun_shine_

sun_shine_


270
1
168
Zitat von AngieAngsthase:
Ich lege auf dieses "ICH LIEBE DICH" überhaupt keinen Wert. Für mich zählt nur sein Verhalten mir gegenüber




..., dass sehe ich auch so

21.06.2019 21:56 • x 1 #5


MrsEternity


6
2
1
Zitat von Abendschein:
Ich finde das jetzt auch nicht sooo wichtig. Ich bin mit meinem Mann 28 Jahre verheiratet und 33 Jahre zusammen, er braucht mir nicht jeden Tag ein "Ich liebe Dich" zu sagen. Das er mich liebt, weiß ich und ich liebe ihn auch. Das können wir an tausend Kleinigkeiten erleben. Was ich immer besonders schön finde, das mein Mann mir jeden Tag an mein Näschen und Öhrchen faßt. Das ist eine schöne Liebeserklärung. Oder das er mich streichelt, küßt. Das ist für mich schöner als diese drei Worte. Aber das muß jeder in seiner Beziehung für sich ausmachen. Nur einen so großen Wert wie Du ihn legst, würde ich nicht tun. Wenn Du es ihm sagen möchtest, dann sage es, aber verlange es nicht von ihm,.Jeder macht es anders,.


Ja, wie ich sagte, jeden Tag benötige ich das auch nicht. Aber die Durststrecke ist schon sehr lang und ich weiß einfach nicht, wie ich anderen Dingen mehr Gewicht geben kann.

In der Kennenlernphase war es zum Beispiel eine Fernbeziehung, da hätte es z.B. schon geholfen über lange Strecken hinweg zu kommen. Da haben wir uns einfach lange nicht gesehen, da wäre es schön gewesen, zu hören, dass er mich liebt. Am Telefon oder wie auch immer. Da kann er mir das nicht mit streicheln, küssen etc. zeigen.

Der Rückzug vom Sagen zum Nichtsagen irritiert mich außerdem einfach ungemein. Als ob ich etwas vebrochen hätte. Mir dessen aber nicht bewusst bin. Zumal er weiß, dass es mich irritiert. Das war mehr als nur einmal Thema in der Phase vor der Heirat.

21.06.2019 22:25 • #6


Acipulbiber

Acipulbiber


898
622
Mir persönlich wäre der Gedanke unangenehm, daß er es nur sagt, weil Du es erwartest.
Ich vermute aber mal, daß sich Männer einfach ein bisschen mit solchen Worten schwer tun und sich garnix groß dabei denken.
Versuch es locker zu sehen.

21.06.2019 22:33 • x 2 #7


Seele in Not


197
11
58
Zitat von AngieAngsthase:
Mir persönlich wäre der Gedanke unangenehm, daß er es nur sagt, weil Du es erwartest.
Ich vermute aber mal, daß sich Männer einfach ein bisschen mit solchen Worten schwer tun und sich garnix groß dabei denken.
Versuch es locker zu sehen.


Ich bin auch ein Mann und tu mich da nicht schwer Muss mich eher bremsen Meine das dann aber auch genau so, wie ich es sage

22.06.2019 01:13 • x 4 #8


Veritas

Veritas


9121
5
6216
Handeln ist wichtiger als Worte, auch wenn Worte schön sein können.

22.06.2019 07:19 • x 2 #9


MrsEternity


6
2
1
Zitat von AngieAngsthase:
Mir persönlich wäre der Gedanke unangenehm, daß er es nur sagt, weil Du es erwartest.Ich vermute aber mal, daß sich Männer einfach ein bisschen mit solchen Worten schwer tun und sich garnix groß dabei denken. Versuch es locker zu sehen.


Eigentlich erwarte ich es nicht. Aber ich kann mit der Abwesenheit einfach nicht umgehen. DAS ist mein eigentliches Problem.

Tatsächlich gibt es viele Paartherapeuten, die diese 3 Worte für eine Beziehung schon für sinnvoll halten.

Und ja, jemanden mit Ich hab dich lieb abzuspeisen finde ich Kleinkram. Das kann man zu Freunden, Familie sagen aber doch nicht in der Partnerschaft.

Zitat von Veritas:
Handeln ist wichtiger als Worte, auch wenn Worte schön sein können.


Naja, das wäre ja eine Handlung insofern...

22.06.2019 18:23 • #10


Moe89

Moe89


41
6
8
Hallo MrsEternity,

ein wenig habe ich mich in deinem Beitrag wiederfinden können - allerdings nicht ganz so, wie du es jetzt vielleicht vermutest

Ich bin nun zwei Jahre mit meinem Freund zusammen, wir führen eine Fernbeziehung. Weder er noch ich sagen uns regelmäßig, dass wir uns lieben. Es ist wirklich merkwürdig, aber warum das so ist - ich kann es nicht erklären. Ich sage sowas eher, wenn ich möchte, dass er keinerlei Zweifel daran haben soll, z.B. nach einem Streit oder dergleichen.
Ansonsten habe ich das Vertrauen, dass es einfach so ist, dass er mich liebt und ich selbst weiß ja, dass ich ihn sehr liebe, es ist so und da muss man sich das nicht sagen, so ungefähr ist meine/unsere Denkweise.

Könnte er vielleicht so ähnlich denken? Gerade, wenn er sagt, dass seine Gefühle unverändert stark sind?

07.07.2019 22:09 • #11