guten tag!
ich bin heute beim gezielten surfen auf eure website gestoßen und finde sie ganz ausgezeichnet!
anfang der 70er jahre bin ich 3x thorakal sowie 2x lumbal erfolgreich sympathektomiert worden.achseln,hände und füße beidseits sind völlig trocken, jedoch mit unertschiedlichen temperaturen.
mein problem ist das cs am rumpf vorne und hinten sowie an beiden beiden vorne.
auf grund von paraesthesien in beiden beinen nach bs-op L5/S1 rechts 09/99
bin ich zu diversen spezialisten gegangen:neurologen,neurochirurgen,schmerzspezialisten.
schließlich bin ich bei den neuroradiologen der universitätsklinik in Heidelberg gelandet.
die Therapieempfehlung dort lautete:sympathikusblockade.
die radiologen haben mir durch injektion von Alk. unter ct-kontrolle in das linke bein- durchgeführt am 25.11.2002- insoweit geholfen,als das die schmerzen zurückgegangen sind und zusätzlich das schwitzen reduziert werden konnte;ebenfalls ist der vormals kalte linke fuß nunmehr ganz warm.
mitte januar 2003 folgt das rechte bein.
darüberhinaus trage ich mich mit dem gedanken,diese therapie auch für den rumpfbereich anwenden zu lassen.
gibt es diesbezüglich erfahrungen?
wer kann mir bzgl. cs weiterhelfen?
welche spezialisten und kliniken gibt es zur Zeit?
ich freue mich auf eure antworten!


mfg
günter

18.12.2002 13:46 • 18.12.2002 #1