9

Zitat von cube_melon:
Bei einer Psychose weißt Du in der Regel nicht das Du eine hast. Und das Verhalten, dein Schreibstil, deine Denkweise würden ganz andere Muster aufweisen.Der Satz war nur ein Beispiel. Akzeptanz formuliert jeder ein wenig anders. Also man definiert selbst was man zu sich sagt in dem Moment. Manche schreiben sich das auch auf Karten oder sprechen einen Audio.-Datei auf ihr Smartphone.Dieses Modul sich selber beizubringen ist leider nicht so trivial. Und zudem - wenn man keinen Zugang zu solchen Techniken hat, sprich man innerlich Blockaden spürt hat es so eh keinen Sinn.


Zwangsgedanken hat jeder Mensch also jeder denkt mal wie er jemanden umbringt.
Aber das Problem beim "Erkrankten" ist das er Angst davor hat.Also keine Angst kein Zwang?

16.05.2020 20:51 • #21


cube_melon
Wir alle sind Individuen mit vielen verschiedenen Faktoren die uns mehr oder weniger resistent gegen Widrigkeiten machen.

Ebenso kann es sein das der eine mit einer Therapieform den durchschlagenden Erfolg hat, während andere da gar keinen Zugang zu finden.
Welche Worte, welches Handeln für dich richtig ist, kannst nur Du letztenendes herausfinden. Wir hier können nur Gedanken, Ideen und Optionen aufzeigen, wo Du selbst in dich hineinhören und schauen solltest, was Dir was bringt und was nicht.

Dafür drücke ich dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft. Und wenn Du weitere Fragen hast, fühl dich frei sie zu stellen.

16.05.2020 20:53 • #22


cube_melon
Zitat von lagra:
Aber das Problem beim "Erkrankten" ist das er Angst davor hat.Also keine Angst kein Zwang?

Zwang kann aus bewusster Angst entstehen, aber genau so aus hinter z.B. innerer Anspannung, Kontrollsucht verborgener, unterbewusster Angst.

16.05.2020 21:05 • x 1 #23


Zitat von cube_melon:
Zwang kann aus bewusster Angst entstehen, aber genau so aus hinter z.B. innerer Anspannung, Kontrollsucht verborgener, unterbewusster Angst.


1.Ich höre meine eigenen Gedanken bzw nehme es bewusst war.Weißt du was ich meine? Jeder Mensch hat das nur er bemerkt es nicht.ich denke das ist wie beim Atmen. Man muss nicht daran denken es zu machen nur wenn man Angst hat (bei mir war es so und bei anderen) denkt man das man daran denken muss sonst macht man es nicht Immer ein aus ein aus.
Ich glaube das ist dem den lauten Gednaken bei mir gleich.

2. Mir ist eingefallen damals als Kind als ich gemobbt wurde ich hatte Zwänge.Ich musste die Treppen zählen und alles im Raum berühren sonst passiert was schlechtes.Das hat sich dann als das Mobbing aufgehört hat und ich gewusst habe das es nichts änder ob ich es mache oder nicht.Also ich habe es schon mal aus einen Zwsang geschafft

16.05.2020 22:42 • #24


cube_melon
Zitat von lagra:
Jeder Mensch hat das nur er bemerkt es nicht.

Und da gehen unsere Meinungen auseinander. Hatte bereits erwähnt das man diese Stimme auch benötigt. Das manche lange an sich arbeiten müssen das sie wieder hörbar ist und/oder einem gut zuredet. Sie ist aber in der Regel nicht immer im Bewusstsein.
Es würde sehr dunkel inmir, wenn ich meine innere Stimme nicht hören könnte in den Momenten wo ich sie brauche.

Wenn das Leben eines Menschen ungünstig verläuft, z.B.Stress, Einschnitte im Leben usw., dann kann es passieren das man diese Stimme vermehrt bis dauernd warhnimmt.

16.05.2020 22:54 • #25


Zitat von cube_melon:
Und da gehen unsere Meinungen auseinander. Hatte bereits erwähnt das man diese Stimme auch benötigt. Das manche lange an sich arbeiten müssen das sie wieder hörbar ist und/oder einem gut zuredet. Sie ist aber in der Regel nicht immer im Bewusstsein.Es würde sehr dunkel inmir, wenn ich meine innere Stimme nicht hören könnte in den Momenten wo ich sie brauche.Wenn das Leben eines Menschen ungünstig verläuft, z.B.Stress, Einschnitte im Leben usw., dann kann es passieren das man diese Stimme vermehrt bis dauernd warhnimmt.


Wie mache ich es das ich sie nicht höre.Also die innere Stimme die meine ich nicht.Die Stimme wenn man leise liest die man im kopf hört die meine ich die ist ok.
Aber die Gedankenstimme das ich den Gedanken wahrnehme das möchte ich nicht mehr haben.Klar ignorieren hilft aber was noch?

16.05.2020 23:00 • #26


Zitat von cube_melon:
Und da gehen unsere Meinungen auseinander. Hatte bereits erwähnt das man diese Stimme auch benötigt. Das manche lange an sich arbeiten müssen das sie wieder hörbar ist und/oder einem gut zuredet. Sie ist aber in der Regel nicht immer im Bewusstsein.Es würde sehr dunkel inmir, wenn ich meine innere Stimme nicht hören könnte in den Momenten wo ich sie brauche.Wenn das Leben eines Menschen ungünstig verläuft, z.B.Stress, Einschnitte im Leben usw., dann kann es passieren das man diese Stimme vermehrt bis dauernd warhnimmt.


Ich rede von der Ego State Stimme nicht von der "Denkstimme"

16.05.2020 23:03 • #27


Idefix13
lagra:

Nur mal so am Rande: ich habe eine ESD (Ego-State-Disorder)
Ich habe mehrere Stimmen in mir (sogenannte Anteile) und sie reden mit mir und mit sich selbst, ob ich es will oder nicht.
Und solche lapidaren Zwänge wie 'zählen', 'nicht auf spalten treten' usw. ist nichts außergewöhnliches. Und sagt noch nichts über deinen Geisteszustand aus.
Arbeite an deiner Hypochondrie und sei versichert, dass du keine Persönlichkeitsstörung oder Schizophrenie inne hast. Aber sollte es dich weiter belasten, dann kannst du ja am Montag einen Psychiater kontaktieren und dem es ausgiebig erläutern, mal hören was der dazu sagt.
Über den SPDi kann man auch zu einem gehen, solltest du so schnell keinen Termin bekommen.

16.05.2020 23:15 • x 1 #28


cube_melon
Ich spreche von den vielfältigen Anteilen in uns, von denen jeder eine Stimme hat, aber ohne das eine Persönlichkeitsspaltung besteht.
Das sind die Ego States.

Zitat von lagra:
Aber die Gedankenstimme das ich den Gedanken wahrnehme das möchte ich nicht mehr haben.Klar ignorieren hilft aber was noch?

Das ist das wo ich nicht verstehe was Du meinst.

16.05.2020 23:23 • #29


Zitat von Idefix13:
lagra:Nur mal so am Rande: ich habe eine ESD (Ego-State-Disorder)Ich habe mehrere Stimmen in mir (sogenannte Anteile) und sie reden mit mir und mit sich selbst, ob ich es will oder nicht.Und solche lapidaren Zwänge wie 'zählen', 'nicht auf spalten treten' usw. ist nichts außergewöhnliches. Und sagt noch nichts über deinen Geisteszustand aus.Arbeite an deiner Hypochondrie und sei versichert, dass du keine Persönlichkeitsstörung oder Schizophrenie inne hast. Aber sollte es dich weiter belasten, dann kannst du ja am Montag einen Psychiater kontaktieren und dem es ausgiebig erläutern, mal hören was der dazu sagt. Über den SPDi kann man auch zu einem gehen, solltest du so schnell keinen Termin bekommen.



Aber du willst damit nicht sagen das ich das gleiche wie du habe?
Ich meine EST habe ich doch nicht oder?

16.05.2020 23:27 • #30


Zitat von cube_melon:
Ich spreche von den vielfältigen Anteilen in uns, von denen jeder eine Stimme hat, aber ohne das eine Persönlichkeitsspaltung besteht.Das sind die Ego States.Das ist das wo ich nicht verstehe was Du meinst.


Also ich nehme meine Gedanken war.
Mir ist bewusst das ich Selbstgespräche führe manchmal. Wenn ich eine Blume sehen kommt der Gedanke das sie schön ist und in meine Kopf geht es die Blume ist schön. Das ist die Stimme die jeder hat also die Denkstimme.

Was mich nervt ist die Gedankenstimme die ich bei meinen Zwangsgedanken habe.Kommt der Gedanke sagt die Stimme "tu es".Obwohl ich es nicht will.
Also eine Stimme ist gut gesagt so ein Gedanke halt schwer zu beschreiben.

Ich habe doch kein ESD oder?

16.05.2020 23:32 • #31


Idefix13
@lagra

Nein, ich denke, dass du kein ESD oder EST hast.
Diese Stimmen kommunizieren auch miteinander, also auch ohne mich und eigentlich weniger mit dem Verständnis des "hörens", weil hören kann man da nichts im Innen. Sondern nur wahrnehmen und deshalb halte dich an deine Hypochondrie und versuche alles damit du in dieser Sparte eine Verbesserung herbeiführen kannst und nicht mehr alles so "auf dich bezogen" siehst.

16.05.2020 23:40 • #32


Zitat von Idefix13:
@lagra Nein, ich denke, dass du kein ESD oder EST hast. Diese Stimmen kommunizieren auch miteinander, also auch ohne mich und eigentlich weniger mit dem Verständnis des "hörens", weil hören kann man da nichts im Innen. Sondern nur wahrnehmen und deshalb halte dich an deine Hypochondrie und versuche alles damit du in dieser Sparte eine Verbesserung herbeiführen kannst und nicht mehr alles so "auf dich bezogen" siehst.


Ich höre keine Stimme bzw nehme nur eine Stimme war die was jeder hat.nur wenn ich den Gedanken habe komme eine Stimme bzw Gedanke und sagt tu es.

16.05.2020 23:42 • #33


Idefix13
Zitat von lagra:
nur wenn ich den Gedanken habe komme eine Stimme bzw Gedanke und sagt tu es.


Siehste und ich kann die Gedanken meiner anderen Anteile gar nicht hören oder wahrnehmen, da sie getrennt von mir sind. Sie müssen sie mir erst mitteilen.

Und.. tust du es dann, oder hälst dich zurück, weil du vernünftig bist.
Solltest du vernünftig sein, dann wisse, das das der Weg ist den du weiterhin gehen solltest.
Und mit Ablenkung und neuer Orientierung auf ein anderes Thema, wird diese Stimme oder Gedanke in den Hintergrund treten und schon bald, wird sie dich nicht mehr belasten.
Natürlich geht das nicht von jetzt auf gleich, sondern braucht Zeit, aber du bist 20 Jahre, du hast dein ganzes Leben noch vor dir.
Und je weniger du dich darauf versteifst, desto schneller wird diese Stimme wieder verschwinden, also in dem Sinne, fang wieder an dein Leben zu genießen.

16.05.2020 23:53 • x 1 #34


Zitat von Idefix13:
Siehste und ich kann die Gedanken meiner anderen Anteile gar nicht hören oder wahrnehmen, da sie getrennt von mir sind. Sie müssen sie mir erst mitteilen.Und.. tust du es dann, oder hälst dich zurück, weil du vernünftig bist. Solltest du vernünftig sein, dann wisse, das das der Weg ist den du weiterhin gehen solltest.Und mit Ablenkung und neuer Orientierung auf ein anderes Thema, wird diese Stimme oder Gedanke in den Hintergrund treten und schon bald, wird sie dich nicht mehr belasten. Natürlich geht das nicht von jetzt auf gleich, sondern braucht Zeit, aber du bist 20 Jahre, du hast dein ganzes Leben noch vor dir. Und je weniger du dich darauf versteifst, desto schneller wird diese Stimme wieder verschwinden, also in dem Sinne, fang wieder an dein Leben zu genießen.


Das habe ich wegen meinen Zwangsgedanken.Geht um Mord natürlich tue ich es nicht.
Ich glaube auch das das die Angst war das ich es wahrnehme

16.05.2020 23:57 • #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel