Pfeil rechts
2

Hallo Leute,

zuerst muss ich sagen, ich hab irgendwie ein schlechtes Gewissen, weil ich euch um Rat/Meinung frage, obwohl ich selbst noch nicht so viel geschrieben hab und so noch niemandem damit geholfen hab.

Vor ca. 1,5 Jahre war ich kurz davor in eine psychosomatische Klinik zu gehen, hatte sogar schon einen Vorstellungstermin.
Aber dann wurden die PAs und sonstigen Beschwerden etwas besser, ich kam wieder besser klar, so dass ich dann, auch nach Rücksprache mit einer Neurologin, nicht in die Therapie gegangen bin. Leute die von den PAs wissen, haben mir gesagt sie haben mich lange nicht mehr so entspannt gesehen....

Nun aber ist die Angst seit einigen Tagen zurück und zeigt sich in Symptomen, die ich bisher nicht kannte:
Ich ziehe meinen Bauch ein, spanne dabei meine Bauchmuskeln quasi krampfhaft an, immer wieder, ganz kurz hintereinander (spüre es vor allem im oberen Bauch, direkt unter dem Brustbein). Es tut nicht weh, aber es ist beängstigend. Es fühlt sich an, als wenn der Magen krampft. Dann atme ich teilweise ganz tief dabei aus, auch das ziemlich krampfhaft. Dann kommt noch dazu, dass ich denke das mein Herz gleich stehen bleiben wird, weil es sich genau so verkrampft und ich jeden Moment umfallen werde. Ich werde hektisch und heute kam es zu mehreren PAs der echt heftigen Sorte...

Kennt so etwas jemand von euch? Oder kann es vielleicht doch einen physischen Grund haben?
Ich danke euch für eure Unterstützung!

TOB

12.02.2014 17:52 • 12.02.2014 #1


Hallo,

kennt bald jeder hier. Du hast innere Ängste und Anspannungen daduch bist du ständig in der Abwehrhaltung, das ist die Sache mit dem Baucheinziehen. Dadurch passiert dir nichts. Du solltest allerding herausfinden wovor du Angst hast. Geht am besten mit einem Therapeuten. Geh mal auf http://www.koerpertherapie-zentrum.de/b ... index.html
dort findest du Antworten zu Verspannungen und woher Symtome kommen.

Da kann man dir auch helfen

selbsthilfegruppen-f41/somatisierungsstoerung-symptome-ursachen-selbsthilfegruppe-t55979.html

12.02.2014 18:29 • x 1 #2



Verkrampfter Bauch/Bauchmuskeln - Herzneurose?PAs?

x 3


Ja dieses Symptom was du beschreibst habe ich fast täglich , ich finde es auch sehr beängstigend .

12.02.2014 19:45 • x 1 #3


Hi mattes,

danke für deine Antwort.

Ich habe bereits eine Therapie hinter mir. Leider hat die aber meine Probleme nicht ganz aufgelöst....ich kenne eigentlich die Gründe, die Unruhe in mein Leben bringen und dann wieder Ängste auslösen, die sich dann in diesen Symptomen äußern. Nur manchmal sind die eben so stark, dass es mich überrennt und mich mehr verängstigt.
Die Ursachen liegen sowohl in meiner beruflichen, als auch in meiner privaten Situation. Ich versuche dies zu ändern, nur muss ich dafür beruflich etwas sehr sicheres verlassen und mich in die Unsicherheit begeben. Das fällt mir etwas schwer. Ich hab angst davor, dass es mir in einem neuen Job schlecht geht und ich, gerade in den ersten Monaten, dann nicht meine Leistung bringen kann, oder gar unangenehm auffalle, wenn ich mal wieder ein PA habe....Dazu kommt momentan auch noch privater Stress, da ich vor einigen Wochen verlassen wurde ....Vielleicht ist das alles zusammen die Ursache. Aber sicher bin ich mir da nicht so wirklich Dazu kommt dann noch noch der Druck, dass niemand etwas von den PAs merken soll ....auch das macht es noch schwerer - ich fühle mich momentan gar nicht richtig in der Lage ein Gespräch zu führen (im Job).

12.02.2014 21:35 • #4




Dr. Matthias Nagel