26

Pink28
Ich habe mich Heute dazu entschlossen das ich mich hier anmelde weil ich einfach nicht mehr weiter weiß und bei euch um Rat bitten wollte. Wollte den Beitrag in der Kategoerie Angst und Panik schreiben aber konnte das nicht auswählen warum auch immer.

Vor etwas über drei Monaten fing alles an auf jedenfall so das es mir erst aufgefallen ist. Ich wurde von den einen auf den anderen Moment extrem müde und musste sehr stark gähnen immer wieder hintereinander. Dann kam Gefühl von unterzuckerung dazu und meinen körper musste ich in so ner verkrampften Haltung halten und konnte auch nicht mehr stehen oder sonst was sondern musste dabei liegen. Nach paar Stunden ging es dann wieder. Bloß seit dem ging es mir täglich schlechter. Bei kleinster Bewegung war alles so extrem anstrengend das mein Herz in Bewegung immer am rasen war und ich dadurch schwer atmen konnte..alles wurde immer mühseliger und konnte kaum zur Toilette gehen ohne außer Atem zu sein und alle paar Tage wieder immer diese Anfälle mit dem alles anfing. Dann folgten Vorstellungen in der Notaufnahme im Krankenhaus und viele Arzt Termine. Da wurde Langzeit Ekg gemacht und Belastungs Ekg und halt so ein normales und das Herz wurde mit Ultraschall angeguckt und außer das mein Puls immer sehr hoch ist auch in Ruhe konnte man nichts finden. Meine Blutwerte sind alle komplett in Ordnung da ist nicht ein Wert gewesen der nicht im normalen Bereich war. Aber mir geht es einfach nicht besser. Klar kam irgendwann Angst und Panik dazu genauso wie Panikattacken aber weil ich halt immer schlapper wurde und keine kraft für nichts mehr habe. Liege nur noch weil sitzen sogar zu anstrengend geworden ist. Mir geht es so ehlendig das ist nicht mal ein Ausdruck dafür. Nachts kann ich kaum schlafen weil bei jeder Drehung mein Herz rast und mir kotz schlecht ist. Genauso ist es morgens. Kaum zu ertragen. Mir geht es durchgehend so schrecklich und bekomme gar keine Erholungsphasen mehr. Muss seit ner Woche einen Beta Blocker nehmen damit mein puls nicht so hoch ist. Was in Ruhe auch hilft aber sobald aufstehe zur Toilette geht der puls extrem hoch und bin einfach nur noch k.o. genauso diese schreckliche müdigkeit den ganzen Tag und diese schwäche. Mir ist auch permanent schlecht und seit Tagen bekomme fast nichts zu essen mehr runter. Jetzt sagen Die Ärzte halt das ist von der psyche und ich soll in eine Klinik nur ich frage mich wie das sein kann da vor drei Monaten alles so super war und ich nichts hatte und es mir prima ging. Und jetzt ist mein Leben komplett kaputt dadurch weil ich nicht mal Kraft zum Sitzen habe. Ich frage mich auch wie die in der Klinik das schaffen wollen das ich mich wieder wohl fühle, schlafen kann, morgens wach werde ohne das es mir so ekelhaft geht und das ich wieder fit bin und kraft habe. Weiß hier jemand vielleicht Rat ob das wirklich von der psyche ist und kennt das jemand so in den Ausmaß..mir macht das nämlich echt Angst weil das auf einmal kam und dann in so kurzer Zeit nichts mehr ging. Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG Pink28

05.05.2019 06:27 • 10.08.2019 #1


Fabilinschen
Hallo Pink28

als es bei mir vor 27 Jahren anfing ging es mir nicht besser als dir da du es noch nicht so lange hast
stehen deine Chancen ganz gut etwas dagegen zu tun bei mir ist es mittlerweile schon Chronisch
deswegen würde ich dir raten auf deinen Arzt zu hören und in eine Klinik zu gehen
sie werden dir da bestimmt helfen

Lg Fabilinschen

05.05.2019 07:27 • x 1 #2


Pink28
Hallo Fabilinschen,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja in die Klinik werde ich auch gehen nur dauert das noch so um die drei Wochen bis ich da aufgenommen werde. Nächste Woche Freitag habe ich erst mein Vorgespräch da. Bloß ich weiß echt nicht wie Die Zeit bis dahin überstehen soll da man ja überhaupt keine Kraft für nichts hat. Das macht mich wahnsinnig. Und man denkt ja das weil der Körper sich so verhält ganze Zeit so schlapp und kraftlos und beim sitzen der Puls schon in die Höhe jagt das da doch irgendwas sein muss was Die Ärzte übersehen haben oder sich erst entwickelt hat. Und wie lange macht der Körper diesen heftigen Zustand mit? Ich fühle mich wie extrem stark krank obwohl laut Arzt da nichts ist. Laut Blutbild und den Herzuntersuchungen. Zumal ich durch das liegen ja auch panische Angst habe das man dann thrombose bekommt und versuche ja zu gehen zwischendurch aber mir wird dann richtig komisch und die Atmung so schwer das es nicht geht und ich mich schnell wieder hin legen muss. Das ist doch echt zum verrückt werden alles. Verstehe das einfach nicht und es fühlt sich so hoffnungslos an als würde es für immer so schrecklich bleiben. Kann nicht entspannt liegen oder nen Film gucken oder halt diese ganz normalen Dinge. Habe dauerhafte Krampfhaltung schon eingenommen das mein Rücken und Nacken so verspannt und voller blockaden ist und alles nur noch weh tut. War das auch so das du nur noch liegen konntest und nichts mehr ging und sogar das liegen einfach nur quälend war?

LG

05.05.2019 08:14 • #3


Fabilinschen
Hallo Pink28

ich habe jetzt seit ca 1 Jahr wieder ne ganz schlimme Phase und dauer Symptome
du kannst mir glauben unser Körper hält ne menge aus habe meinen alten Job gekündigt
und arbeite jetzt jeden Tag nur 2 Stunden morgens trotzdem habe ich ständig Angst
aber ich mache meine Sachen die ich erledigen muss fertig wenn ich irgendwo Termine habe
lege ich sie so das ich mit meinen Mann da hin fahren kann hast du denn jemanden der die zur Seite steht
und dich unterstützen kann

Lg Fabilinschen

05.05.2019 08:32 • x 2 #4


Pink28
Ja ich habe meine Mutter. Sie unterstützt mich seitdem es mir so schlecht geht. Aber leider hilft das alles nichts das es wieder gut geht. Ich hoffe sehr das durch die Klinik und wahrscheinlich irgend ein Medikament was ich da dann bekomme wieder gut wird. Bin echt am verzweifeln. Auch diese starke Unruhe die permanent da ist macht einen ja echt fertig. Wenn es zu stark wird und gar nicht mehr auszuhalten nehme ich 0,5 mg Tavor ein. Aber das will ich ja auch nicht wirklich weil ich immer total gesund gelebt habe und jetzt dieses Medikamenten Zeug einnehmen muss weil es so schlimm geworden ist. Sonst habe nie Medikamente eingenommen und jetzt Beta Blocker und Pantobrazol damit mir nicht so schlecht dauernd ist und dann noch dieses Tavor und dazu kann ich fast nichts mehr essen. Einfach schrecklich.

LG

05.05.2019 09:00 • #5


Icefalki
Hier mal 10 Stunden einer wissenschaftlich bewiesenen Antistressmusik, kannst die auch nachts laufen lassen:

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... Hwwcxd4iOH

Dann zum Essen. Wenn du keine Nahrung zu dir nimmst, wird dein Körper logischerweise schwach. Es gibt hochkalorische flüssige Nahrung, besorge sie dir. Heisst Fresubin, kannst die ja mal probieren.

Dann zum Herz. Das ist gesund. Kann also nix passieren, auch wenn es sich so anfühlt.

Nur rumliegen ist sehr schlecht. Versuche notfalls mit Hilfe deiner Mutter dich zu bewegen. Auch wenn es dir extremst schlecht dabei geht. Aber nur liegen baut Muskulatur sehr schnell ab. Heutzutage müssen die Patienten nach OPs auch ganz schnell raus aus dem Bett. Also bewegen. Bewegung baut auch Adrenalin ab und das ist gut.

Dann hast du ein Ziel. Die Klinik. Darauf kannst du bauen, das ist deine Hoffnung.

05.05.2019 09:59 • x 3 #6


Pink28
Hallo Icefalki,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich versuche mich täglich halt in der Wohnung zu bewegen aber das geht nur so fünf bis zehn Minuten am Stück und dann muss mich wieder hin legen. Gehe dann meistens einfach hin und her. Habe dabei nen Schrittzähler in der Hand und komme somit am Tag leider nur auf 4000 bis 5000 Schritte. Diese beklemmende Gefühl und nicht durch atmen können bei der Bewegung ist schrecklich. Das macht dann auch total schwummrig. Versuche auch mir einzureden das durch meine verkrampfte Haltung und die ganzen Blockade und Verspannungen das so schlimm mit der atmung sich anfühlt wenn ich dann sitze oder stehe. Bloß das fühlt sich halt so schrecklich an das man denkt da ist halt irgendwas schlimmes. Meine Wirbelsäule wurde mal vermessen oder wie man das nennt und da ist auch so schon alles total schief..und durch diese Haltung die ich einfach nicht lassen kann weil mein Körper ständig sich anspannen muss warum auch immer ich kann einfach nicht locker lassen, dadurch wurde es sicher alles nur schlimmer.
Ich danke Dir auf jedenfall für den Link zu der Antistressmusik.

05.05.2019 10:12 • #7


Icefalki
Ich würde dich mal ganz dringend zu einem guten Physiotherapeuten schicken. Evtl. Hast du nur eine Blockade der BWS, oder alles hängt mit deiner Körperstatik zusammen.

Du glaubst gar nicht, was das alles für Auswirkungen haben kann. Ich arbeite in der HNO und kenne so viele Probleme, die nur durch die HWS verursacht wurden. Und kein Arzt hat es für nötig gefunden, auch nur mal diesen Bereich abzutasten. Da fällst du echt vom Glauben ab.

05.05.2019 10:25 • x 3 #8


Hotin
Hallo Pink,

Zitat:
Vor etwas über drei Monaten fing alles an auf jedenfall so das es mir erst aufgefallen ist.


Wie war es vor dieser Zeit mit Deinem alltäglichen Leben?
Gab es viel Stress vor dieser Zeit?
War es schwierig für Dich bestimmte Erlebnisse zu verdauen?

Wie hast Du Dich früher entspannt? Und warum schaffst Du das jetzt nicht mehr?
Zitat:
Ich fühle mich wie extrem stark krank obwohl laut Arzt da nichts ist.


Körperlich bist Du nach Aussage der Ärzte gesund. Das freut mich.
Wie aber steht es um Deine Seele, um Deine Psyche? Unsere Psyche steuert
viel mehr, als Du bisher vermutest.

Viele Grüße

Bernhard

05.05.2019 10:38 • x 2 #9


Pink28
Hallo Bernhard,
Ich danke Dir für deine Antwort.

vor dieser Zeit gab es keinen Stress..halt ganz normale alltägliche Dinge. Ich war immer sehr fit habe mich gesund ernährt und Sport gemacht. War halt immer so schickimicki wenn ich das jetzt mal so ausdrücken kann. Habe halt viel Wert auf mein aussehen gelegt und seitdem es mir so schlecht geht ist davon nichts mehr. Sonst konnte mich einfach hin setzen oder legen und nen Film gucken oder bisschen liegen und einfach entspannen. Warum das jetzt nicht mehr geht das weiß ich nicht. Ich liege mit abgehobenen Oberkörper und das so fast den ganzen Tag. Dadurch tut mir natürlich alles weh weil die Haltung total unnormal ist und auf dauer Anspannung. Der Nacken und obere Rücken wird dadurch ja so rund gemacht. Einfach nur schrecklich aber wenn ich locker lasse ist das ganz schreckliches Gefühl deswegen muss ich das so auf Spannung lassen. Das kommt schon ganz automatisch. Ja meine Psyche ist seitdem natürlich total am Ende. Ich kann und will das so nicht mehr und das macht mich wahnsinnig weil es einfach nicht aufhört.

LG Pink28

05.05.2019 10:46 • #10


Pink28
Hatte eigentlich geantwortet aber irgendwie sehe die Antowrt hier nicht auf deinen Text. Also schreibe nochmal =)

Zitat von Icefalki:
Ich würde dich mal ganz dringend zu einem guten Physiotherapeuten schicken. Evtl. Hast du nur eine Blockade der BWS, oder alles hängt mit deiner Körperstatik zusammen.


Du glaubst gar nicht, was das alles für Auswirkungen haben kann. Ich arbeite in der HNO und kenne so viele Probleme, die nur durch die HWS verursacht wurden. Und kein Arzt hat es für nötig gefunden, auch nur mal diesen Bereich abzutasten. Da fällst du echt vom Glauben ab.



Ja ich hatte viele Blockaden die mir der Chiropraktiker einmal gelöst hatte was aber auch schwer ging und nach Tagen wieder da war. Da es ja auch ein jahrelanges Problem ist und das mit einmal natürlich nicht weg ist.


Ja leider schieben die Ärzte zu schnell immer alles auf die Psyche. Klar habe ich jetzt Untersuchungen gehabt und Herz ist gesund und das ich da immer noch denke ist was das ist dann auch die Psyche nur habe ich halt diese ganzen Symptome und Probleme mit der Wiebelsäule und da wäre es ja vielleicht mal vom Vorteil das mit zu behandeln.

05.05.2019 10:55 • #11


Hotin
Zitat:
vor dieser Zeit gab es keinen Stress..halt ganz normale alltägliche Dinge. Ich war immer sehr fit habe mich gesund ernährt und Sport gemacht. War halt immer so schickimicki wenn ich das jetzt mal so ausdrücken kann. Habe halt viel Wert auf mein aussehen gelegt und seitdem es mir so schlecht geht ist davon nichts mehr.


Gesunde Ernährung, Sport treiben und immer gut aussehen sind Dinge mit denen
Du auf Dauer nicht unbedingt entspannt leben kannst.
Was hast Du früher gemacht um Dich zu entspannen und gut zu fühlen?
Zitat:
Sonst konnte mich einfach hin setzen oder legen und nen Film gucken oder bisschen liegen und einfach entspannen.


Was für ein Mensch bist Du? Welche Lebensziele verfolgst Du?
Wie gehst Du mit anderen Menschen um? Hast Du einen Bekanntenkreis oder Freunde?

05.05.2019 10:58 • #12


Zitat von Pink28:
Vor etwas über drei Monaten fing alles an auf jedenfall so das es mir erst aufgefallen ist. Ich wurde von den einen auf den anderen Moment extrem müde und musste sehr stark gähnen immer wieder hintereinander. Dann kam Gefühl von unterzuckerung dazu und meinen körper musste ich in so ner verkrampften Haltung halten und konnte auch nicht mehr stehen oder sonst was sondern musste dabei liegen. Nach paar Stunden ging es dann wieder. Bloß seit dem ging es mir täglich schlechter. Bei kleinster Bewegung war alles so extrem anstrengend das mein Herz in Bewegung immer am rasen war und ich dadurch schwer atmen konnte..alles wurde immer mühseliger und konnte kaum zur Toilette gehen ohne außer Atem zu sein und alle paar Tage wieder immer diese Anfälle mit dem alles anfing. Dann folgten Vorstellungen in der Notaufnahme im Krankenhaus und viele Arzt Termine.


Bei mir fing das auch so an immer stark erschöpft nur noch geschlafen und konnte kaum die Augen offen halten, danach folgte die Notaufnahme und hinterher viele Symptome, zur Beruhigung habe ich Tavor 0,5 oder Tavor Expidet bekommen.

Nur liegen ist auf Dauer nicht Gesund, weil der Körper gewöhnt sich an diese Haltung deswegen bist du auch so oft Müde liegen sollte man nur wenn man Schläft, dann ist der Schlaf auch erholsamer.

Zitat von Pink28:
Und wie lange macht der Körper diesen heftigen Zustand mit? Ich fühle mich wie extrem stark krank obwohl laut Arzt da nichts ist.


Also umfallen kannst du dadurch nicht, dass sind nur Symptome einer Depression die schütteln nur den Körper mal durch und geben Warnsignale, dass du etwas ändern solltest. Wenn du Mega Angst hättest und nicht mehr atmen könntest würde der Körper sich von selbst ausschalten um den Körper zu schützen um deine Atmung zu regulieren.

Das ganze hört sich nach Depressionen an. Hier hängt wirklich vieles zusammen wie lebst du, machst du etwas durch was dich Psychisch sehr belastet? Arbeitest du? Hast du etwas Übergewicht? Das du es auch immer mal Schwer atmen musst hört sich nach Hyperventilation an.

05.05.2019 11:01 • #13


Pink28
Zitat von Hotin:

Gesunde Ernährung, Sport treiben und immer gut aussehen sind Dinge mit denen
Du auf Dauer nicht unbedingt entspannt leben kannst.
Was hast Du früher gemacht um Dich zu entspannen und gut zu fühlen?


Was für ein Mensch bist Du? Welche Lebensziele verfolgst Du?
Wie gehst Du mit anderen Menschen um? Hast Du einen Bekanntenkreis oder Freunde?


Hallo Hotin,

Früher habe ich nichts direkt gemacht um mich zu entspannen. Ich habe mich nie angespannt oder so gefühlt außer das ich halt immer Probleme mit meinen Rücken hatte. Ich gehe immer sehr nett und freundlich mit anderen Menschen um. Ja Freunde habe ich auch aber seitdem es mir so geht natürlich nicht gesehen oder so. Also das mit den Sport und gesund ernähren war für mich nichts anstrengendes..ich hatte sehr viel Spaß daran. Das war halt was mich interessiert hat und somit auch mit Freude verbunden. Klar habe ich auch ungesundes gegessen so ist es nicht, aber überwiegend halt ausgewogen und gesund.

LG

05.05.2019 12:25 • #14


Pink28
Zitat von Sephiroth89:

Bei mir fing das auch so an immer stark erschöpft nur noch geschlafen und konnte kaum die Augen offen halten, danach folgte die Notaufnahme und hinterher viele Symptome, zur Beruhigung habe ich Tavor 0,5 oder Tavor Expidet bekommen.

Nur liegen ist auf Dauer nicht Gesund, weil der Körper gewöhnt sich an diese Haltung deswegen bist du auch so oft Müde liegen sollte man nur wenn man Schläft, dann ist der Schlaf auch erholsamer.



Also umfallen kannst du dadurch nicht, dass sind nur Symptome einer Depression die schütteln nur den Körper mal durch und geben Warnsignale, dass du etwas ändern solltest. Wenn du Mega Angst hättest und nicht mehr atmen könntest würde der Körper sich von selbst ausschalten um den Körper zu schützen um deine Atmung zu regulieren.

Das ganze hört sich nach Depressionen an. Hier hängt wirklich vieles zusammen wie lebst du, machst du etwas durch was dich Psychisch sehr belastet? Arbeitest du? Hast du etwas Übergewicht? Das du es auch immer mal Schwer atmen musst hört sich nach Hyperventilation an.





Hallo Sephiroth89,

Dankeschön für deine Antwort,

ich habe schon sehr viel überlegt ob irgendwas war das es ausgelöst hätte aber mir fällt nichts ein. Es war alles super und es gab keinerlei Auslöser. Deshalb war ich auch nicht psychisch belastet. Jetzt belastet mich natürlich dieser Zustand. Nein ich habe kein Übergewicht. Bin von Natur aus sehr schlank und habe erst letztes Jahr geschafft endlich mal zuzunehmen. Das ist durch das es mir so schrecklich geht leider auch fast alles wieder runter. Das belastet mich jetzt natürlich innerlich noch zusätzlich. Ich atme immer ruhig auch wenn ich dieses schwere Atmen habe. Also es ist wie als ob alles zusammen drückt aber atme trotzdem nicht schnell deswegen. Versuche öfters tief zu atmen und länger wieder aus aber das schafft leider auch keine Besserung.
Wie kam das denn bei dir? Wie lange hattest du das und warum war das bei dir so? Was hast du gemacht damit es weg ging?

LG Pink28

05.05.2019 12:32 • x 1 #15


Hotin
Zitat:
Früher habe ich nichts direkt gemacht um mich zu entspannen. Ich habe mich nie angespannt oder so gefühlt außer das
ich halt immer Probleme mit meinen Rücken hatte


Mit anderen Worten, Du hast jahrelang immer nur funktioniert.
Zitat:
Ich gehe immer sehr nett und freundlich mit anderen Menschen um.


Auch dann, wenn sie nicht freundlich mit Dir umgehen?

05.05.2019 18:22 • x 1 #16


domi89
Ok du musst dich auf jeden Fall bewegen. Ich denke auch dass mit deinem Körper alles okay ist nach den ganzen Untersuchungen.
Eine Depression schleicht sich oft von hinten an, der Grund dafür kann sehr versteckt sein.
Und das Gefühl dass du beim Laufen umfällst, etc... Kann tatsächlich psychisch sein, ähnlich einer Panikstörung. Innerlich denkst du einfach, ich schaff das nicht. Daher dieses Gefühl, denke ich.
Der Aufenthalt in der Klinik ist auf jeden Fall sinnvoll.

Ich bin mir sicher das wird wieder!

05.05.2019 18:24 • x 2 #17


Pink28
Zitat von Hotin:

Mit anderen Worten, Du hast jahrelang immer nur funktioniert.


Auch dann, wenn sie nicht freundlich mit Dir umgehen?





Also ich denke mal mein entspannen war dann einfach wenn ich mich hin legen und nen Film gucken kann und solche Dinge halt. Also nur funktioniert habe ich nicht. Habe mich auch ausgeruht nur habe ich jetzt nichts bestimmtes zum entspannen gemacht.
Das jemand unfreundlich war gab es selten..also halt verstehe mich ganz normal mit anderen. Klar hat man mal Meinungsverschiedenheiten aber nichts bewegendes das mich stresst oder so.

LG

05.05.2019 18:52 • #18


Hotin
Zitat von Pink28:



Das jemand unfreundlich war gab es selten..also halt verstehe mich ganz normal mit anderen. Klar hat man mal Meinungsverschiedenheiten aber nichts bewegendes das mich stresst oder so.
LG


Wie gehst Du denn mit Meinungsverschiedenheiten um?
Verteidigst Du Deine Meinung nicht?
Gehst Du Streit aus dem Weg?

05.05.2019 18:56 • #19


Pink28
Zitat von Hotin:

Wie gehst Du denn mit Meinungsverschiedenheiten um?
Verteidigst Du Deine Meinung nicht?
Gehst Du Streit aus dem Weg?




Ich gehe keinen Streit aus den Weg, weil es kaum Streit gibt. Doch meine Meinung vertrete ich sehr gut. Dadurch gibt es aber auch keinen Streit.

05.05.2019 19:02 • #20




Dr. Matthias Nagel