Rüdiger

JBad a ja,und alle fragen mich,warum hast du keine Freundin??
Ich weiß es,SOZIALPHOBIE
Da kann man noch so gut aussehen.Gibt es eigentlich was schlimmeres??
Ich bin 28 Jahre und suche Leute mit denen Ich über diese schei. Krankheit
labern kann.War auch schon zur Kur(Bad Rothenfelde)Psychosomatik
Und was habe Ich gelernt???
NIX
GAR NIX
Gruppentherapie,10 Personen
5 Kopfschmerzen
3 Schlafstörungen
1 Eifersucht
1 SOZIALPHOBIE,das war der Rüdiger,ja ja

Auf diesem wege suche Ich eine nette Sie,Kann nun mal mit Frauen besser
sprechen.
Gruß RÜDIGER(Pepper)

31.07.2002 22:34 • 01.08.2002 #1


Udo G.1


Hallo Ruediger!Mir,36geht es genauso,hab auch schon alles moegliche ausprobiert,dachte im Internet waere es einfacher eine Frau kennenzu lernen,erstmal nur fuers Ausgehen,muss dich enttaeuschen,nix.Ich weiss nicht,ob du antworten moechtest,wuerde mich aber freuen,denn mir geht es genauso,hab 2 Therapien erfolglos hinter mir.SHG,vorlaeufig bin ich da ueberfordert.Bin aus Oberhausen.Gruss Udo.

01.08.2002 00:30 • #2


Gast


Hallo Rüdiger & Udo,

wenn ich hier lese, wie ihr schon an die Sache rangeht, dann bekomm ich echt Wut!!

Was wollt ihr?!
Wollt ihr die SozialPhobie bekämpfen oder wollt ihr Frauen aufreißen?!
Schon im ersten Beitrag zu schreiben, dass man (nur) Frauen kennenlernen will, schreckt doch eine Frau total ab!!
Stellt euch doch einfach vor ... schreibt über euch, eure Gefühle und euer Leben ... und dann...wenn ihr liebenswert und interessant wirkt, melden sich die Damen von ganz allein!!

Seid einfach ihr selbst - das finde ich wesentlich sympathischer!

Immer diese männlichen Gorilla-Hilfe-Einsamkeitsschreie sind oberflächlich!

Ich wünsch euch Beiden alles Gute und geht einfach lockerer an die Situation ran!

Liebe Grüsse,
butterfly

01.08.2002 07:25 • #3


roberta


Hallo butterfly!
Also ich weiß ja nicht, ob du einen Freund hast oder Beziehungen gehabt hast, aber ich, 26, hatte noch nix dergleichen und kann gut verstehen, daß man sich das wünscht. Nur bin ich meist einfach nur zu feige vor anderen zu sagen, daß ich mir das wünsche, weil ich denke es steht mir nicht zu (sogar vor meiner Therapeutin ist mir das peinlich) und auch weil ich denke ich sollte das nicht so wichtig nehmen. Aber es ist wichtig und man kann seine Sehnsüchte nicht einfach abstellen (glaub mir, ich hab's versucht). Gerade für SPler ist es sicher besonders schwierig darüber zu reden und wenn man dann einmal den Mut aufbringt es auszusprechen, dann muß man auch noch mit Vorwürfen zurechtkommen, daß man es wagt sich sowas zu wünschen. Viele im Forum und vielleicht auch du haben scheinbar Beziehungen, deshalb ist das für sie vielleicht auch nicht so ein zentrales Thema. Ich glaub, im Netz Kontakte solcher Art zu suchen ist sowieso schon ein Akt der Verzweiflung, die viele von euch scheinbar nicht kennen.
Aber es stimmt schon auch, daß es viele abschreckt, wenn man so klar sagt, daß man sich einen Partner wünscht, das steht dann immer so im Raum ... ich weiß auch nicht.
Roberta

01.08.2002 09:40 • #4


Udo G.1


Hallo Roberta!Super,Dich mal wieder zu lesen.Genau das wollte ich auch sagen,nett von dir,dass du mir zuvor gekommen :Genau das Problem von ruediger kenn ich,hoffe,er meldet sich.Im Gegensatz zu vielen kann man mich auch persoenlich treffen,und sei es auch nur fuer ein Gespraech.Ich persoenlich find es mutig,denn somit lern ich auch ein Stueck soziale Kompetenz.LG Udo.

01.08.2002 12:50 • #5


Gast


Hallo Ihr,

ich habe eine zweijährige Beziehung und vorher war ich fünf Jahre mit Jemandem zusammen! Ich verstehe euch schon, aber ich finde, wir sind es einfach wert, zu unserer Sozialphobie zu stehen! Schade, dass wir oft mit Vorwürfen und Vorurteilen konfrontiert werden, aber wenn wir uns selbst so anerkennen, sind wir stark & strahlen diese Stärke auch aus!!

Wir brauchen uns doch gar nicht zu verstecken ... wir sind Menschen wie all die Anderen auch ... nur wir FÜHLEN oft intensiver und unser Körper reagiert stark auf unsere inneren Gefühle!
Wer das in uns erkennt, ist es auch wert, dass wir uns dieser Person "öffnen" und ehrlich sagen, was uns das Leben erschwert! Und wenn sie uns als wertvoll ansehen, bleiben und lieben sie uns auch...mit oder ohne Sozialphobie!

Ich habe es satt, MICH und mein Innerstes zu verhüllen und immer eine fremde Fassade aufzubauen!
Was haltet ihr von einem Treffen in einem zentralen Punkt in Deutschland?
Alle in diesem Forum können daran teilnehmen - denn wir alle leben mit den gleichen Problemen!

Ich wünsche euch alles Gute,
butterfly

01.08.2002 19:42 • #6


E72


Hallo Rüdiger!

Ich kann Deinen Frust bezüglich Psychosomatische-Klinik gut verstehen.
Auch ich war dort die einzige Angst-Panikpatientin (die anderen waren dort wg. Essstörungen, Eifersucht, Rücken-u.Kopfschmerzen).
Niemand kann nachvollziehen was ein Mensch durchmacht, wenn er von Angst-und Panikattacken durchgerüttelt wird.
Und ich habe zumindest den Eindruck, niemand nimmt einen ernst damit!

Wäre wirklich nett, wenn ich wg. Eifersucht od. Sexsucht Hilfe in Anspruch nehmen müsste....wäre mal was anderes...ggg

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück auf der Suche nach Deiner Traumfrau!

E72

01.08.2002 21:09 • #7



Dr. Reinhard Pichler