NamenlosX

HI Community,


Hab mal eine Frage und zwar, weiß jemand von euch wie und wo man sich seinen Namen ändern kann und wie hoch die Kosten sind. Ich wohne in Frankfurt am Main, fall das weiterhelfen kann!!

Danke im vorraus

07.08.2002 00:48 • 13.08.2002 #1


8 Antworten ↓

Gast


warum möchtest du denn deinen namen ändern?

grüße,

Torsten

08.08.2002 00:44 • #2


NamenlosX


Er gefällt mir einfach überhaupt nicht und da ich ausländischer Herkunft bin, fällt mir auch die Intergration ein bisschen schwer.
Vielleicht hilft es mir auch mein Selbstwertgefühl ein bisschen zu steigern,
denn stell dir vor in der Disco spricht dich ein Mädchen oder umgekehrt(ist mir öfters passiert) an und sie sagt tausend mal "häh" bis sie deinen Namen versteht und wenn sie´s dann verstanden hat, gibt es immer einen dummen Kommentar. Ich weiß auch nicht was sich meine Eltern dabei gedacht haben.
Kannst du mir vielleicht meine erste Frage beantworten?

08.08.2002 23:02 • #3


arielle


hallo namenlosx,

vor- oder (und) familiennamen können in ausnahmefällen auf antrag geändert werden, wenn ein wichtiger grund die änderung rechtfertigt.
wichtige gründe können sein:
z.b.:
-änderung von sammelnamen (z.b. meyer,müller, schmidt,schulz),
-änderung von anstößigen oder lächerlich klingenden namen,
-änderung von langen und besonders umständlichen bzw. in schreibweise
und/oder aussprache schwierigen namen,
-änderung von namen fremdsprachigen ursprungs,
-änderung von namen mit "ss" oder "ß" sowie namen mit umlauten
oder
-der familienname eines minderjährigen ehelichen kindes soll an den
famileinnamen angepasst werden,den die mutter nach scheidung wieder
angenommen hat.
ob ein wichtiger grund vorliegt, muss im einzelfall geprüft werden.
dies wird als öffentlich/rechtliche namensänderung bezeichnet.
benötigt wird ein antrags-formular,
die gibt es in den dezentralen bürgerämtern.
dort muss der antrag auch abgegeben bzw. gestellt werden!
die gebühren betragen:
-änderung des vornamens : 2,50€ bis 256,00€
-änderung des familiennamens: 2,50€ bis 1022,00€.

so, ich wünsche dir viel erfolg bei deinem vorhaben,
gruß,
schielaa

09.08.2002 09:57 • #4


NamenlosX


Vielen Dank Shielaa, woher weißt du dass denn alles. Ich frag mich aber immer noch von was die Preise abhängig sind. ich möchte ja nur meinen Vornamen ändern.2,50 bis 256 Euro, komisch.
Meinst du mit Bürgerämtern in diesem Fall das Standesamt?

10.08.2002 00:26 • #5


arielle


liebe/r namenlosx,

diese informationen habe ich auch aus dem netz,
und richtig: ich denke dass das standesamt dafür zuständig ist.
was ich allerdings genauso wenig verstehe wie du,
sind die preise - und vor allem diese preisspanne!
was soll das??
ob man nun pumuckel in harry umbenennen möchte oder tussnelda in emma,
ich verstehe es auch nicht - naja: behörden...
aber du kannst dich ja mal schlau machen,
und wenn du magst, dann kannst du mir ja davon berichten - würde mich nämlich auch sehr interessieren wie die auf solche preise kommen.
viel glück und eine möglichst preisgünstige namensänderung wünscht dir

schielaa

10.08.2002 09:49 • #6


NamenlosX


Danke schön,
Ich glaub ich mach mich gleich am Montag dort hin und erkundige mich.

Danke nochmal für alles.

10.08.2002 23:24 • #7


NamenlosX


Hab mich irgendwie doch nicht getraut zu der Zeit ins Standesamt, ihr könnt euch ja denken warum. Aber ich geh am Dienstag hundert Prozentig hin.
Hat eigentlich jemand einen Vorschlag für einen guten Jungen Vornamen,
er darf nur nicht so national, deutsch, englisch) klingeln, besser wäre international, so deutsch arabisch zum Beipsiel. Ich war ja als erstes für Armin, aber bin mir doch nicht so sicher.
Könnt ihr bitte helfen?

13.08.2002 00:36 • #8


arielle


hi namenlosx,

schade das du dich noch nicht getraut hast hin zu gehen,
dafür drücke ich dir beim nächsten anlauf ganz fest die daumen !
armin klingt doch nicht schlecht,
diese namen finde ich schön: david,andreas,andré,mike,joél,daniel.
natürlich sollte der vorname auch einigermaßen zum nachnamen passen.
es würde mich sehr interessieren für welchen namen du dich entschieden hast,
und wie es beim standesamt war.
bis dann,
viel erfolg,
schielaa

13.08.2002 12:55 • #9



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag