523

petrus57

petrus57

14039
158
7736
Alzheimer-Studie aus Kanada
Schmerzmittel Ibuprofen könnte das Ende der neurologischen Krankheit bedeuten

https://www.bunte.de/fitness/gesundheit ... kheit.html


Früher wurde eine Blasenentzündung fast immer mit Antibiotika behandelt. Heute raten Ärzte, es erst mal mit Ibuprofen zu versuchen. Vor allem Frauen, die ständig damit zu kämpfen haben, sollten noch ein paar andere Dinge beachten.

http://www.t-online.de/gesundheit/krank ... hilft.html

30.03.2018 09:24 • 25.08.2019 x 3 #1


Sahbum-Nim

Sahbum-Nim


68
60
Oha, da wäre ich sehr vorsichtig.....
https://www.wissenschaft-aktuell.de/art ... 85953.html
Die Bunte ist da nicht erste Wahl bei solch Infos.

Genauso beeinflusst Ibu auch die Zeugungsfähigkeit, Blutdruck, Schlaganfallrisiko uvm.

Sicher, alle Medikamente haben positive und negative Wirkungen, mit dem müssen wir leben und abwägen, was einem wichtig erscheint.

30.03.2018 09:58 • x 2 #2


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Ist ja nicht auf dem Mist der Bunten gewachsen:

Ibuprofen could stop Alzheimer's, say researchers

https://www.medicalnewstoday.com/articles/321352.php

30.03.2018 10:09 • x 1 #3


Sahbum-Nim

Sahbum-Nim


68
60
Man sieht, was Studien wert sind.
Eine so, die andere so. Am besten ohne Chemie, das wärs.

30.03.2018 10:32 • x 4 #4


kalina

kalina


5416
6
5401
Die Pharmaindustrie muss ja von was leben. Und das tut sie sehr gut, weil die Menschen glauben mit Tabletten gegen alles angehen zu können. Es ist und bleibt Chemie.

30.03.2018 13:59 • x 5 #5


kleiner

kleiner


281
7
87
Danke für den Link.
Wir testen das mal an der oma

Vll besser als die vielen anderen Medikamente.

30.03.2018 16:57 • #6


Sahbum-Nim

Sahbum-Nim


68
60
Viel Spaß beim Testen. NSAR sind bezüglich der gefährlichen Nebenwirkungen (Magenblutungen.....) bekannt.
Reserviere gleich ein Bett im Klinikum und hoffe, dass sie es noch benutzen kann.

30.03.2018 17:28 • x 3 #7


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Zitat von Sahbum-Nim:
Viel Spaß beim Testen. NSAR sind bezüglich der gefährlichen Nebenwirkungen (Magenblutungen.....) bekannt.
Reserviere gleich ein Bett im Klinikum und hoffe, dass sie es noch benutzen kann.



Steht ja auch im Begleittext zur Studie

He also notes the risks of long-term NSAID use, including intestinal bleeding and stomach ulcers. NSAIDs may also interact with other medications, such as warfarin, and produce harmful effects.

30.03.2018 18:26 • #8


Sahbum-Nim

Sahbum-Nim


68
60
Die arme Oma

30.03.2018 18:58 • #9


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Schilddrüse Schuld am Erschöpfungssyndrom?

Neues Puzzlestück: Forscher haben einen weiteren biologischen Indikator für das mysteriöse Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS) entdeckt. Demnach produzieren Patienten mit dieser Erkrankung deutlich weniger von bestimmten Schilddrüsenhormonen - darunter die wichtigen Botenstoffe Triiodthyronin und Thyroxin. Dieser Mangel könnte einige der typischen CFS-Symptome erklären. Die eigentliche Ursache des Leidens bleibt aber unklar.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 03-21.html

31.03.2018 13:52 • x 2 #10


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Koffein lindert chronischen Stress
Stress steigert bei manchen Menschen auch automatisch den Kaffee- oder Teekonsum. Dass diese Taktik vielleicht gar nicht von ungefähr kommt, zeigt nun ein Versuch mit Mäusen.

https://www.spektrum.de/news/koffein-li ... ss/1351041

01.04.2018 12:10 • #11


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Canna. gegen die Sucht?
Nicht-psychoaktiver Hanf-Inhaltsstoff könnte beim "Cleanbleiben" helfen
Schutz vor Rückfall? Der Hanf-Inhaltsstoff Canna. könnte Dro. und Alk. beim Kampf gegen ihre Sucht helfen. Das legt zumindest eine Studie mit Ratten nahe. Im Experiment reduzierte die nicht-psychoaktive Substanz die Rückfallquote vormals abhängiger Nager deutlich: Sie ließen sich in stressigen Situationen seltener zum Dro. verleiten, wie Forscher berichten. Ob dieser Hanf-Inhaltsstoff auch menschlichen Süchtigen helfen kann, muss sich aber erst noch zeigen.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 03-27.html

01.04.2018 12:30 • #12


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Bluttest zeigt frühzeitig Alzheimerrisiko an
Ein neu entwickelter Bluttest kann nach Angaben von Wissenschaftlern durchschnittlich acht Jahre vor der klinischen Diagnose auf eine Alzheimererkrankung hinweisen. Das ergaben breit angelegte Langzeituntersuchungen von Forschern der Ruhr-Universität Bochum (RUB), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des Krebsregisters Saarland, wie das DKFZ heute in Heidelberg mitteilte.

http://orf.at/stories/2433161/

06.04.2018 16:07 • #13


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Chefarzt erklärt: Bin ich dement oder depressiv?


Unterschied zwischen Demenz und Depressionen
Depressionen und Demenz sind die häufigsten psychischen Leiden im Alter. Wie sich diese trotz ähnlicher Anfangssymptome unterscheiden lassen und was im Falle einer Erkrankung hilft, erläutert ein Experte.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpr ... 0412406592

12.04.2018 16:07 • #14


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Chronische Neuroborreliose ist ein Hirngespinst
Die Zeckensaison 2018 startet mit der neuen S3-Leitlinie Neuroborreliose. Diese widerspricht der Theorie chronischer Spätfolgen. Schlechte Langzeitverläufe basieren vielmehr auf Fehldiagnosen.

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... 1891009640

13.04.2018 16:27 • #15


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Alzheimer-Forschung
Dement durch Feinstaub?
Alzheimer scheint viele Auslöser zu haben. Ein Studie benennt nun eine weitere mögliche Ursache, die schon jetzt hitzig diskutiert wird - die Belastung durch Feinstaub.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 02951.html

15.04.2018 07:59 • #16


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Blick ins Hirn offenbart beste Therapie-Option
Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht.

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... 1189314593

22.04.2018 09:31 • x 1 #17


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Nicht auf Erstdiagnose verlassenVier Krebs-Fälle zeigen: Bei ernsten Diagnosen unbedingt Zweitmeinung einholen

Wer die Erstdiagnose Krebs nicht von weiteren Experten überprüft lässt, kann seine Überlebenschancen verringern oder sogar ganz verspielen. Durch die Zweitmeinung kommt es bei fast jedem zweiten Fall zu einer Änderung der Diagnose oder der Therapie. Vier beeindruckende Beispiele aus der Praxis, mit Krebs im Auge, Lungenkrebs, Eierstockkrebs und Leukämie.

https://www.focus.de/gesundheit/ratgebe ... 62756.html

24.04.2018 08:08 • x 1 #18


petrus57

petrus57


14039
158
7736
Studie: Bereits ein Zug Canna. linderte Depressionen

Wie wirkt sich Canna. auf psychische Erkrankungen aus?
Es gibt in den letzten Jahren immer mehr Untersuchungen darüber, ob die Verwendung von Canna. Menschen mit Depressionen und psychischen Erkrankungen helfen kann. Forscher fanden jetzt heraus, dass bereits kleine Mengen von Canna. Depressionen und Angstzustände signifikant reduzieren können.

http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpr ... 0425407902

26.04.2018 08:26 • #19


Ducky1978


57
5
11
Einige interessante Artikel, danke Petrus

26.04.2018 08:52 • x 1 #20