Pfeil rechts

me....i'm not.
Hey ihr Lieben

Seit etwa einem halben Jahr leide ich nun unter Panikattacken, die mit folgender Symptomatik auftreten: Herzbeschwerden (Rasen, Schmerzen, Druck,...), Atemnot, Engegefühl in der Brust, Kloß im Hals, Kribbeln in Händen und Füßen, Zittern.
Oft habe ich auch einzelne Symptome, die dann nicht so stark in Angst ausarten.

Neuerdings ist es aber so, dass Magenbeschwerden dazu gekommen sind. Ich habe oft nach dem Essen Probleme. Habe dann starke Schmerzen, ein Ziehen im Bauch oder Stiche, auch krampfartig. Manchmal wird es besser, wenn ich zur Toilette gehe, aber das ist nicht immer so.
Bin vor kurem deswegen schon im Krankenhaus gewesen, weil es so schlimm wurde. Die meinten aber, dass es wohl allerhöchstens ne Magenschleimhautentzündung ist und schickten mich wieder nach Hause. Sind der Meinung, dass auch die Magenbeschwerden psychisch bedingt sind. Ich habe halt immer noch Angst, dass es doch was Organisches sein könnte

Was meint ihr dazu?
Hat vielleicht jemand zufällig dieselben Probleme wie ich?

Ich denke ja auch eher, dass es psychisch bedingt ist. Aber die Schmerzen sind halt auch lästig.
Nehmt ihr was dagegen?

LG, Sarah

09.01.2010 15:08 • 11.01.2010 #1


Hallo
Ich habe seit einem dreiviertel Jahr jetzt Panikattacken und habe auch Druckschmerz im Mageneingang bekommen und habe viel Luft im Magen und Speiseröhre die ich schwer raus bekommen, habe dann immer so ein beklemmendes Gefühl. Ich war gerade diese Woche beim Internisten um nochmals nach meinem Herz schauen zu lassen, weil ich einen vermeintlichen Herzaussetzer hatte. Wurde wiederholt für gesund erklärt aber er nannte für meine Verdauungsprobleme das Roemheld Syndrom. Ich nehme nach dem Essen jetzt halt mal Lefax Extra, so geht wenigstens ein bißchen Luft ab. Natürlich auch Psychisch bedingt. bin mal gespannt was man da noch alles aushalten muß und vor allem wie lange noch.


Gruß Tatjana

09.01.2010 17:30 • #2


me....i'm not.
Hey,

ich danke dir erst mal für deine schnelle Antwort

Naja, wie es sich anhört, leidest du ja auch schon länger unter Panikattacken, vielleicht ist es normal, dass sich die Symptome auch im Magenbereich zeigen. Habe auch schon viel gelesen und vor allem Probleme mit dem Magen sind ja häufig psychisch bedingt.

Vielleicht sollte ich auch noch mal zum Arzt gehen und mir was gegen diese Beschwerden verschreiben lassen. Aber erst noch mal gut durchchecken lassen

Wünsche dir alles Gute!

Gruß,
me....i'm not.

11.01.2010 16:02 • #3