Pfeil rechts
1

06.01.2012 14:46 • 24.10.2020 #1


Hallo, ich nehme dieses Mittel auch erst seit ein paar Wochen, da Verdacht auf Hashimoto Thyreoiditis, ich habe Schilddrüsenunterfunktion wie erst kürzlich fest gestellt wurde.
Alle paar Wochen wurde das jetzt gesteigert, zur Zeit bin ich bei 100, davor 75 und davor 50. Wie ich von meinen Ärzten erklärt bekommen habe muss ich diese Hormone ein Leben lang nehmen. Alle paar Wochen wird ja auch zu Beginn das Blut untersucht. Ich wusste vorher gar nicht auf was die Schilddrüse alles Auswirkungen hat.

Alles Gute wünscht Dir Kerze

06.01.2012 16:56 • #2



L-Thyroxin erfahrung?

x 3


Schlaflose
Hallo lilli80,

das L-Thyroxin ist eigentlich kein Medikament in dem Sinne, sondern ein Hormon, das normalerweise von der Schilddrüse produziert wird, und dem Körper zugeführt werden muss, wenn die Schilddrüse nicht genug davon selbst produzieren kann. Das ist so ähnlich wie beim Insulin, das sich Diabetiker spritzen müssen, wenn ihre Bauchspeicheldrüse nicht genug produziert. Wahrscheinlich ist bei dir der Mangel nicht so gravierend, dass du es nehmen musst, aber warum nicht ausprobieren, ob dadurch deine Angsstörung vielleicht besser wird?

Viele Grüße

06.01.2012 17:45 • #3


Hallo Lilli,

bei dem L-Thyroxin ist es eigentlich keine Frage ob du es nehmen möchtest, sondern es ist wie Schlaflose schon schreibt etwas was dein Körper auf jeden Fall braucht.

Ich habe schon seit ich 14 bin Hashimotho also eine entzündung der Schilddrüse wobei der Körper diese selber zerstört und muß auch mein Leben lang diese Hormon nehmen und ich bin mittlerweile bei L-Thyroxin 200 .

Das Du am Anfang wahrscheinlich einige Probleme haben kannst ist richtig, aber wenn du richtig eingestellt bist, dann kann es auch sein das sich einige deiner jetzigen Probleme vielleicht auch "in luft" auflösen, weil sie auch von der Schiöddrüse kommen können..

LG vom Kater

08.01.2012 14:01 • x 1 #4


23.10.2020 23:33 • #5


Calima
Wie reagierst du denn?

24.10.2020 06:49 • #6


Ich nehme seit ich denken kann, L-Thyroxin 75 und kann mich an keine nebenwirkungen erinnern.
Und ich nehm sie seit bestimmt 14 Jahren.

Im normalfall wird mit den Ärzten sehr eng zusammen gearbeitet. Reglmäßiges Blutabnehmen um die Schilddrüsenwerte im Blick zu haben. Auch noch jahre nach dem einschleichen.

Solltest du nebenwirkungen haben, besprech das doch mit deinem Arzt und nicht hier im Forum?

L-Thyroxin, ist eine hergestellte Form des Schilddrüsenhormons Thyroxin. Es wird zur Behandlung von Schilddrüsenhormonmangel angewendet. Sprich, leider muss man es nehmen . Und was es für andere Optionen gibt, musst du mit einem Arzt absprechen. Genau so wie die nebenwirkungen, auch unbedingt einem Arzt berichtet werden sollten.

24.10.2020 07:08 • #7


Wie sehen denn deine Werte aus TSH zum Beispiel?

24.10.2020 08:15 • #8


Zitat von Annalehna:
Wie sehen denn deine Werte aus TSH zum Beispiel?

Mein TSH-Wert ist 3,6 gewesen . Aber beim Arzt hat danach meinen Wert nicht kontrolliert.

24.10.2020 12:09 • #9


Es wir mittlerweile ein Wert von 1,0 angestrebt, du bist eher Richtung Unterfunktion.

24.10.2020 12:14 • #10



x 4




Dr. med. Andreas Schöpf