Pfeil rechts

Leider sind auch die modernen atypischen Neuroleptika nicht so nebenwirkungsarm wie man es sich gewünscht hat.



http://www.arznei-telegramm.de/html/200 ... 98_01.html

14.06.2014 12:21 • 14.06.2014 #1


9 Antworten ↓

Wenn du angeblich Job und Freundin hast....woher nimmst du die Zeit von früh bis spät über Medikamente zu berichten?

14.06.2014 12:41 • #2



Mythos "atypische Neuroleptika"

x 3


14.06.2014 12:45 • #3


Und was soll das jetzt?
Komisches Volk hier....

14.06.2014 12:50 • #4


Da geht es im übrigen um alle SSRI ...nicht nur um Prozac...darunter fällt dann wohl leider auch das omnipotente Sertralin.

14.06.2014 12:57 • #5


Zitat von Alex86:
Da geht es im übrigen um alle SSRI ...nicht nur um Prozac...darunter fällt dann wohl leider auch das omnipotente Sertralin.


Deshalb habe ich es ja auch gepostet!

14.06.2014 13:10 • #6


okay?

14.06.2014 13:29 • #7


Wer sich genauer damit beschäftigt, kann eine echte Depression von einer leichten abgrenzen, genau hier sind SSRI oft sehr wirksam und genau deshalb sind sie auch gut.

Ich hasse Berichte auf Bild zeitungs Niveau. Leider erscheinen die auch immer öfter in seriösen Medien.

Serotonin ist oft an Depressionen, Angststörungen und zwängen beteiligt. Beteiligt bedeutet aber nicht ausschließlich beteiligt. Daher gibt es auch ssnri und weitere Entwicklungen. Das Niveau mancher Berichte und aussagen ist erschreckend.

14.06.2014 13:50 • #8


Wenn jeder Ehestreit und jeder stress auf der Arbeit gleich als Depression bezeichnet wird, dann ist das unseriös. SSRI sind Medikamente und keine Glücks Bonbons. Sie wirken bei echten Krankheiten und lösen keine Alltagsprobleme

14.06.2014 13:56 • #9


MrsAngst
Ich habe euch mehrmals gebeten, euch aus dem weg zu gehen. Mit eurem hin und her gezoffe helft ihr niemanden weiter. Ich schließe das Thema. Tragt eure Unstimmigkeiten per PN aus.

Lg

14.06.2014 14:00 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf