Pfeil rechts
8

Hallo Zusammen,

Vor ca 10 Jahren war ich wegen Burnout Und generalisierte Angststörung in Behandlung und habe Sertralin bekommen 50mg
Da ich damit schnell wieder fit war habe ich zuschnell abgesetzt und später wieder begonnen
Mittlerweile in den 10 Jahren immer wieder abgesetzt da ich Beschwerde frei war.
Im März war ich noch beim ausschleichen der SSRi und ich bekam durch viel Stress Stimmungsschwankungen
Jetzt wollte ich mal ganz weg und einen natürlichen Weg suchen und die Ursache [stress] bekämpfen
Bis jetzt hat es gut geklappt. Durch das Buch was die Seele essen will bin ich auf Tryptophan und 5htp gekommen
Seit September bin ich ohne sertralin habe monatelang aber nur 12,5mg genommen (50mg ist Standard)
Begonnen habe ich mit 150 mg 5htp meine Unruhe wurde stärker nach 1woche habe ich abgesetzt und heute mit ltrypthophan begonnen.
Wenn das auch nicht wirkt starte ich wieder mit sertralin.
Hat wer Erfahrungen mit Tryptophan wieviel habt ihr genommen und wie lange dauert es bis eine Wirkung Eintritt?

Lg ich hoff es kann wer seine Erfahrungen teilen

29.09.2020 20:05 • 07.11.2020 #1


OBIKO
Meine Erfahrungen sind schlecht damit.Das einzigste was wirklich schnell hilft ist Rosenwurz es reduziert Stress sehr schnell ,schon nach einer Woche gibt es eine erhebliche Linderung.

29.09.2020 22:14 • x 1 #2



Erfahrungen mit L-Tryptophan bei Angst/Unruhe Stimmungs

x 3


Lottaluft
Zitat von OBIKO:
Meine Erfahrungen sind schlecht damit.Das einzigste was wirklich schnell hilft ist Rosenwurz es reduziert Stress sehr schnell ,schon nach einer Woche gibt es eine erhebliche Linderung.



Meine Güte lass es doch endlich sein
Nicht bei jedem reicht etwas pflanzliches es
Er wird sich dabei schon was gedacht haben auf Aminosäuren zu setzen
Wenn jemand Alternativen vorgeschlagen bekommen möchte würde er es im Beitrag stehen haben

29.09.2020 22:35 • x 2 #3


Wollte Euch noch berichten.
Habe es noch 1 Tag mit 2000mg versucht ohne Verbesserung
Da die Unruhe und Angst immer stärker wurde habe ich wieder mit SSRi angefangen
Habe 5 Jahre SSRi genommen mit guten Erfolg nach 1 Monat ohne habe ich wieder bekommen
Tag 1 12,5mg Tag 2 und 3 22.5 mg
Minderung der Symptome um min 20%
Nebenwirkungen halten sich aktuell in Grenzen gerade der trockene Mund ist bemerkbar
Kann mir vorstellen das mein Körper SSRi nach 5 Jahren noch gewohnt ist und die 3 Wochen Pause zu kurz waren.
Gespannt wie es weiter geht

02.10.2020 17:50 • x 1 #4


OBIKO
Du hast ltrypthophan genommen und dann davon 2000mg ? und150 mg 5htp ? Aber warum nur ? Besonders das htp ist nicht ohne und es kann heftige Nebenwirkungen haben. Du kannst mir das glauben gegen Stress ( es wurde bereits mehrfach belegt ) ist das beste was es gibt : ROSENWURZ besorge es dir aus der Apotheke und nur dort !

03.10.2020 21:06 • x 1 #5


Lottaluft
Zitat von OBIKO:
Du hast ltrypthophan genommen und dann davon 2000mg ? und150 mg 5htp ? Aber warum nur ? Besonders das htp ist nicht ohne und es kann heftige Nebenwirkungen haben. Du kannst mir das glauben gegen Stress ( es wurde bereits mehrfach belegt ) ist das beste was es gibt : ROSENWURZ besorge es dir aus der Apotheke und nur dort !



Was hat er geschrieben? was habe ich geschrieben ?
Er hat nicht nach einem Rat gefragt

03.10.2020 21:13 • #6


OBIKO
@@ Hatte er so verfasst @@ Im März war ich noch beim ausschleichen der SSRi und ich bekam durch viel Stress Stimmungsschwankungen
Jetzt wollte ich mal ganz weg und einen natürlichen Weg suchen und die Ursache [stress] bekämpfen
Bis jetzt hat es gut geklappt. Durch das Buch was die Seele essen will bin ich auf Tryptophan und 5htp gekommen
Seit September bin ich ohne sertralin habe monatelang aber nur 12,5mg genommen (50mg ist Standard)
Begonnen habe ich mit 150 mg 5htp meine Unruhe wurde stärker nach 1woche habe ich abgesetzt und heute mit ltrypthophan begonnen.

03.10.2020 21:15 • x 1 #7


Lottaluft
Zitat von OBIKO:
@@ Hatte er so verfasst @@ Im März war ich noch beim ausschleichen der SSRi und ich bekam durch viel Stress StimmungsschwankungenJetzt wollte ich mal ganz weg und einen natürlichen Weg suchen und die Ursache [stress] bekämpfenBis jetzt hat es gut geklappt. Durch das Buch was die Seele essen will bin ich auf Tryptophan und 5htp gekommenSeit September bin ich ohne sertralin habe monatelang aber nur 12,5mg genommen (50mg ist Standard)Begonnen habe ich mit 150 mg 5htp meine Unruhe wurde stärker nach 1woche habe ich abgesetzt und heute mit ltrypthophan begonnen.



Danke ich kann lesen
Da steht nicht -bitte gibt mir Tipps

03.10.2020 21:24 • #8


Hallo Zusammen
Wollte hier keine Unruhe reinbringen
Nach 7 Tagen sertralin 25mg habe ich die selben Nebenwirkungen wie bei Tryptophan und 5htp: innerliche Unruhe und nervösität.
Die kenne ich bereits von meinem ersten aufdosierungen ich denke die haben in dem ersten 10 Tagen nachgelassen.
Vielleicht hätte ich doch mit den Aminosäuren weitermachen sollen und hätte im Endeffekt die selbe Wirkung. Egal sch... drauf Hauptsache irgendwas wirkt und mir gehts mal besser damit

07.10.2020 17:04 • #9


OBIKO
Mache doch am besten das was am wenigsten Nebenwirkungen hat.Frohnatur ist gar nicht mal so schlecht aber doch reichlich teuer...

07.10.2020 20:27 • x 1 #10


Jetzt bleib ich bei SSRi habe sie die letzten Jahre gut vertragen. Nach 6 Tagen wechsle ich nicht mehr auf eine Alternative. Ich hoffe das die Unruhe bald weggeht und die Stimmung nach paar Wochen steigt.
Lg

07.10.2020 20:54 • x 1 #11


Hallo zusammen,
Hat jemand Erfahrungen gemacht Tryptophan und ein niedrig dosiertes AD zusammen zu nehmen? Hab da ein wenig Angst vor dem Serotonin-Syndrom.

Ich hatte vor kurzem einen Aminosäuren Test gemacht - Tryptophan war ganz weit unten.

07.11.2020 11:27 • #12



x 4




Dr. med. Andreas Schöpf