Pfeil rechts

Guten Tag zusammen!

Ich nehme nun seit einer Woche Citalopram(20mg).Ist alles super,hab überhaupt keine Nebenwirkungen.
Nun weis ich gar nicht,ob ich meine Blutdrucksenkende Mittel RamiLich(5mg) weiter nehmen darf.Noch hab ich keine genommen,weis da jemand bescheid,oder nimmt jemand selber Blutdrucksenkende Mittel in verbindung mit Citalopram?

Vielen Dank im voraus!

Flipper15

27.12.2009 19:57 • 09.02.2014 #1


Christina
Hi,

das musst du deinen Arzt fragen! Wenn du den nicht erreichen kannst, dann frag wenigstens in der Apotheke. An sich wirkt Citalopram nicht blutdrucksenkend, aber es muss geklärt werden, ob die beiden Medikamente sonst irgendwie wechselwirken und wie dringend dein Blutdruck warum gesenkt werden muss. Wenn du eine vernünftige Behandlung willst, musst du doch deine behandelnden Ärzte darüber informieren, welche Medikamente du normalerweise nimmst....

Liebe Grüße
Christina

27.12.2009 20:22 • #2



Citalopram(20mg) und RamiLich(5mg)?

x 3


Hallo Flippert 15,

ich habe auch vom Arzt auch Citalopram erhalten und nehme gleichzeitig Olmetec ein blutdrucksenker.

Es verträgt zusammen habe extra nachgefragt!

LG
Annette

09.01.2010 14:29 • #3


Hallo, bin neu hier.

Nehme seit zwei Jahren Ramipril und Citalopram. Allerdings habe ich mir angewöhnt, die Citalopram erst mittags zu nehmen. Ramipril nehme ich morgens und abends. Hatte keine Nebenwirkungen bisher.
Viele Grüße, Annette.

09.01.2010 14:59 • #4


Hallo
weiß nicht was ich machen soll ,bin wohl in den Wechseljahren meinte mein Hausarzt und ich sollte mal zum Neurologen gehen , bin dann hin zum Neurologen habe ihn erzählt das ich zur Zeit Antriebslos und immer nur müde bin und Stimmungsschwankungen habe, er hat mir dann Citalopram 20 mg verschrieben die ich 10 tage jeweils 1 halbe und danach dann eine ganze nehmen soll war mir nicht ganz sicher und habe es dann mal gegooelt und bin hier drauf aufmerksam gewurden und das was ich hier lese macht mir Angst ich habe sie bis jetzt noch nicht genommen wollte nun mal nachfragen ob mir jemand hier helfen kann
lg

09.02.2014 22:17 • #5




Dr. med. Andreas Schöpf