Liebe Forum-Teilnehmer,

ich leide auch sehr stark an Handschweiß.
Ich würde Euch so gerne fragen, wie Ihr mit diesem Problem in Partnerschaften umgeht.

Im Winter habe ist man ja größtenteils erlöst, dann ist dieses Problem nicht dauerhaft, aber im moment möchte ich mich nur zurückziehen, niemanden anfassen und wünschte es würde aufhören.

Ich liebe meinen Freund sehr. habe noch nie mit ihm darüber gesprochen und vermeide ihn anzufassen wenn meine Hände nass sind. Im Moment bin ich soweit dass ich überlege ihn zu verlassen, weil es so unangenehm ist und weh tut wenn es nicht so sein kann wie es normal ist.
Ich leide sehr darunter.

hat jemand erfahrungen damit? Darf es soweit gehen dass man eine Partnerschaft aufgibt, die sehr glücklich ist nur weil es so furchtbar unangenehm ist. was soll ich bloss tun?

Wie verhaltet Ihr Euch in Partnetschaften?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Schöne Pfingsten und Danke!Kristin

08.06.2003 12:26 • 11.10.2003 #1


Liebe Kristin,
oooh, was du da schreibst hört sich echt traurig und verzweifelt an.
Geb deine Partnerschaft nur nicht auf! Wenn dein Freund dich liebt, dann wird er dich doch nicht wegen deiner "Krankheit" verlassen!
Hast du schon Antihydral probiert? Das bekommst du in jeder Apotheke ohne Rezept und es wirkt echt. Du musst nur deine Hände immer schön mit Feuchtigkeitscreme eincremen, weil die echt krass aussehen. Verteile die Salbe vorm Schlafengehen immer auf die Hände und morgens gründlich waschen.
Ich wünsche dir viel Erfolg mit Antihydral und eine lange schöne Beziehung ohne nasse Hände.
viele liebe Grüße
cloud

08.06.2003 13:29 • #2


Hi Kristin!

Ich hab momentan seit ca 2 Monaten mal wieder einen Freund und kann dein Problem sooo gut nachvollziehen. Meine Hände schwitzen auch ziemlich oft, grad jetzt im Sommer, und meine Achseln sind auch selten trocken! Ich hab mit meinem Freund da auch noch nie drüber geredet und wüsste auch gar nicht wie ich das machen sollte. Ich vermeide auch so oft Körperkontakt und das gute is das wir ziemlich oft in irgendwelche Diskos gehen wo es eh heiß is und jeder schwitzt. Mir is es auch so peinlich mit ihm Hand in Hand zu gehen wenn meine Hände grad mal wieder wässrig oder nass sind, ich versuch halt immer auszuweichen aber das regt mich so auf und macht mich langsam echt fertig wenn ich irgendwelche Pärchen seh die unbeschwert miteinander Händchen halten können. Man vermeidet halt wirklich jede Art von Körperkontakt und das is echt schlimm weil es ja so schön ist. Selbst ich hab mir schon überlegt Schluss zu machen wegen meiner Krankheit weil ich nicht wissen will wie lange es noch dauert bis mein Freund mich mal drauf anspricht, weil merken tut er's mit Sicherheit. Und davor hab ich tierisch Angst! Hat dich denn dein Freund schon mal angesprochen?
Ich verwende seit ca. 2 Wochen Antihydral und es hat sich bis jetzt gebessert aber trocken sind meine Hände leider noch nicht.Wenn ich mir vorstelle die Salbe auf Dauer zu nehmen....Antihydral macht die Hände nämlich echt verdammt rauh und rissig....also sonderlich schön schauen meine Hände nach 2 Wo Antihydral nicht aus, aber wer will schon nasse Hände haben? Ich würde dir echt raten es mal damit zu probieren, es wirkt echt, aber man bracuht Geduld grad an den Händen muss man länger auf den Erfolg warten!
Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen! Kopf hoch, viele liebe Grüße Denisha

08.06.2003 14:05 • #3


Hi Kristin,

kann dir nur raten mit deinem Freund offen darüber zu sprechen. Ich weiss zwar dass es sehr unangenehm ist, aber wenn du es hinter dich gebracht hast wirst du auf jeden Fall froh darüber sein. Du schreibst ja dass ihr sehr glücklich miteinander seid, und ich denke mal dass dich dein Freund auch trotz deinem Problem weiterhin lieben wird. Du wirst dich danach viel besser fühlen, weil du nicht ständig versuchen musst Situationen aus dem Weg zu gehen, bei denen er merken kann dass du stark an den Händen schwitzt. Du darfst deine Partnerschaft wirklich nicht deswegen aufgeben. Wünsch dir viel Glück und hoffe dass du bald mit ihm darüber reden kannst.

Liebe Grüße

Thomas

08.06.2003 17:12 • #4


Hallo !

Habt vielen Dank für Eure Antworten, es tut so gut wenn Ihr es verstehen könnt und ich wünschte es würde etwas für uns geben, dass das Schwitzen ganz stoppt.

Ich werde Antihydral probieren und hoffe dass es auch etwas hilft, vielen vielen Dank nochmal.
Ich werde es in nächster Zeit nicht sagen können, vielleicht später, aber werde es versuchen.
Denisha, es tut mir soo leid, dass Du auch diese Probleme hast. Es ist toll zu hören, dass es sich durch Antihydral gebessert hat!

Habt einen schönen Feiertag und ganz liebe Grüße!
Kristin

09.06.2003 09:13 • #5


Hey Kristin,

musst dich echt nicht bedanken, weil jeder weiß ja wie gut es tut zu wissen das viele viele andere auch das gleiche Problem haben!
Hey du musst mir aber echt bescheid sagen wie Antihydral bei dir so wirkt okay? Vielleicht wirst du auch ganz trocken, wer weiß?! Wär doch super!
Also berichte okay?

Liebe Grüße , Denisha

09.06.2003 11:04 • #6


@Denisha:
Hi Denisha,
wollte Dir schnell berichten wie es meinen Händen geht" .
Naja also Antihydral scheint wirklich gut zu sein, eine leichte besserung habe ich schon geremrkt, aber was leider wirklich der fall ist, dass die hände aufquellen wenn sienur mal eben mit Wasser in berührung kommen.

Meine Idee wäre nun, vielleicht 2mal die woche antihydral zu benutzen und 3mal alcl und ich lasse es auch nicht immer über nacht. ich glaube meine heut ist zu sensibel und würde zu sehr gereizt.vielleicht kann man die anwendungen bald reduzieren.
das ist vielleicht alles ein mist. bewundere die menschen mit trockenen Händen soo sehr!
Hast Du einen Freund? Entschuldige die undiskrete Frage, aber hast Du auch manchmal probleme weil es Dir so unangenehm ist?

Ich versuche mich nicht reinzusteiegern.
Wir können für diese Überfunktion nichts und wir müssen stark sein weil wir damit leben müssen. Ich denke wir müssen es auch nur anderen sagen, wenn sie uns verstehen können und nicht sofort als abnormal einstufen.

Müssen wir nun dagegen kämpfen. und ein winter kommt auch bald wieder. ich liebe den winter .

Ach ja ich warte ausserdem auf dieses Odaban. habe bargeld nach England geschickt und warte nun auf das päckchen. man kann ja alles mal ausprobieren.
Ich glaube Salbeitabletten auf Dauer können auch ganz gut sein, schlucke 3 täglich (sweatosan) und dann versuche ich mich nicht aufzuregen:-) oder angst vor kontakt zu haben.einfach draufzu und wenns peinlich wird, dann versuch das so hinzunehmen. versuche.

ich hoffe Du hast viele Erfolg mit den Cremes, bin so dankbar über die Tips!
Schicke ganz liebe Grüße und bis bald!
Schreib doch mal wieder wie es Dir geht?
Kristin

13.06.2003 13:09 • #7


Hey!

Und wie geht's? Mir ganz gut. Man is doch schön das Antihydral scho ne Besserung zeigt oder nicht?
Mit dem Wasser hast du recht. Ich war neulich mit meinem Freund im Freibad und dann waren wir ca. 20 min im Wasser und meine Hände haben danach ausgeschaut wie sonst was. Dann hat er mich gefragt warum meine Hände so krass auf Wasser reagieren und dann hab ich gesagt dass ich keine Ahnung hab. Siehst du, da hab ich gedacht das es doch voll gut sein muss mit seinem Freund im Sommer ins Bad zu gehen weil wasser ja bekanntlich nass is und dann wieder so was peinliches naja.
Das beantwortet jetzt ja dann auch deine Frage mit dem Freund. Ja hab ich. Bevor ich Antihydral genommen hab bin ich auch Berührungen aus dem weg gegangen weil ich keinen Bock drauf hab ihn mit nassen (!) Händen zu streicheln oder sowas und seit Antihydral is es ein bisschen besser geworden aber meine Hände sind irgendwie immer noch net so wie sie sein sollten. Aber is dir schon mal aufgefallen(beim Hände schütteln) das wirklich nicht jeder staubtrockene Hände hat? Grad bei dem Wetter mein ich etz. Sorry aber jetzt kann ich dir noch einen weiteren Vorteil von A. sagen. Meine Hände sind jetzt echt so richtig gelb.Anfangs waren es nur gelbe Flecken aber jetzt is so ziemlich alles gelb. Is praktisch wie ne Hornhaut die jetzt aber mittlerweile abgeht und die Haut drunter schwitzt natürlich wieder. Also schön schauen meine Hände echt net aus. Naja was soll's!

Okay dann berichte mal wieder was von dir okay? Schönens Weekend noch! Achja wo kommst du denn her?
MFG Denisha

14.06.2003 14:12 • #8


Hallo Kristin!
Bin gerade auf deine Mail gestoßen. Habe das gleiche Problem wie
du und war gerade in der Apotheke um antihydral zu kaufen. Ich
glaube für so Fälle wie uns bleibt nur die OP als letztes Mittel. Ich hab
das seit ich denken kann und nun heirtate ich nächsten Monat kirchlich.
Am liebsten würde ich die Hochzeit absagen wenn ich nur an Händeschütteln und Tanzen denke mit anderen Leuten denke die kein Ver-
ständnis dafür haben!! Mein Mann hat das es macht ihm überhaupt nichts
aus - aber mir - man kann das nur verstehen wenn man es selber hat.
Aber die OP scheint sehr riskant, aber ich weiß nicht wie lange ich noch damit leben kann. aber schön zu wissen das man nicht allein mit seinem
Problem ist. Dir alles Gute liebe Grüße Simone

18.06.2003 17:45 • #9


hi leute!!

ich wollte mich hier auch nur mal so zu wort gemeldet haben. ich denke, wenn die beziehungen wirklich was taugen und liebe im spiel ist, dann wird der partner das verstehen. meiner tut es auch.-gott sei dank.
ich habe noch nie antihydral o.ä. getestet, scheint aber ziemlich ätzend zu sein, wenn es die hände so schlimm verändert. an eurer stelle wäre ich vorsichtig, wenn ihr eure freunde anfasst und vorher diese salbe benutzt habt,... nicht jedes körperteil des mannes ist so robust wie eure hände;-)
also vorsicht. hoffe nicht, das jemand aufgrund von hh seine beziehung aufgibt. euch allen viel glück

luise

26.06.2003 21:45 • #10


Hallo Luise,

Recht hast Du. Aber es gibt ein natürliches Mittel gegen HH an den Händen und Füssen. Ich mache seit einer Woche Iontophorese und das wirkt schon nach der 7. Behandlung zu 80%. Ich bin begeistert und meine Frau auch.



Also Leute - Kopf hoch - nur Mut.
Wenn der Partner deswegen "dicht macht" dann taugt die Beziehung nichts.
Und Chmiekeulen sind nichts auf Dauer.

Grüßlis

Achim

27.06.2003 07:05 • #11


Ist zwar schon reichlich alt das Thema, aber doch sehr wichtig.

Ich denke auch, dass Offenheit und Ehrlichkeit am wichtigsten sind. Und tatsächlich, gehe ich heute ganz anders mit dem ganzen um. Meine Freunde wissen alle von meinem "Problem" (das ja nun gelöst ist). War eigentlich ganz easy und niemand hat sich geekelt oder so etwas.

Übrigens fände ich es sehr traurig, wenn meine Freundin ständig versuchen würde, Berührungen mit mir zu vermeiden und ich wüßte nicht warum. Dann lieber reinen Wein einschenken, damit es nachher nicht noch zu Mißverständnissen kommt.

09.10.2003 22:44 • #12


eigenartigerweise schwitze ich genau dann nicht, wenn ich mit meiner Partnerin zusammen bin. )

Grüße
Andy

11.10.2003 22:25 • #13