Gast

Hallo Ivonne!

Ich habe seit Jahren HH und "bekämpfe" sie seit ungefähr zwei Jahren mit Iontophorese. Und ich muß sagen: der Erfolg ist da! Ich habe ein passendes Gerät zu Hause und mache jeden Tag diese Stromtherapie. Der erste Erfolg trat bei mir schon nach etwa 10 Tagen ein! Mittlerweile ist es bei mir so, daß ich ungefähr zwei Wochen lang jeden Tag Therapie mache, und das hält dann für die nächsten zwei Monate. Dann mache ich wieder zwei Wochen Therapie etc. Ganz am Anfang der Iontophorese habe ich es selbstverständlich täglich gemacht! Aber ich kann das echt empfehlen! Mittlerweile kann ich ohne Tuchunterlage Schreiben, Leuten die Hand schütteln etc!

Gruß, SUSANNE

10.03.2003 17:36 • 02.04.2003 #1


Gast


Grüß Dich Ivonne!

Ich habe Botox gemacht und bin sehr zufrieden!
Jahrelang hatte ich schreckliche Hände (pitschnaß rund um die Uhr) und habe mich schließlich für diese Art der Therapie entschieden.
Das Spritzen tut nicht so weh, es pikst halt ein bißchen. Der Erfolg ist aber phantastisch! Ich hatte das Glück, daß mir das meine Krankenkasse gezahlt hat (teuer ist es schon).

10.03.2003 17:45 • #2


Gast


Hallo Ivonne!

Ja, die Krankenkasse hat mir das Gerät bezahlt. Als erstes bin ich zu einem Hautarzt gegangen (die machen das in der Regel alle; wenn nicht, geben sie Dich an andere weiter). Dem hab ich dann alles erzählt, schließlich hat er mit der Therapie begonnen. Weil die Therapie zu gut war, hat mein Arzt einen ziemlich langen Befund an die Krankenkasse geschrieben und mit vielen Beispielen aufgeführt, warum ich dieses Gerät so dringend brauchen würde. Ja, und die Krankenkasse hat mir das dann tatsächlich genehmigt!!

Ich wohne in der Nähe von München und kann Dir leider keinen Arzt empfehlen, aber frag doch einfach mal Deinen Hausarzt, denn der kennt bestimmt einen. Oder frag doch andere Leute, ob sie einen guten Hautarzt kennen.
Für weitere Fragen bin ich natürlich gerne offen!
Gruß, SUSANNE

11.03.2003 17:35 • #3


Gast


Hallo!

Eigentlich bezahlt die Krankenkasse diese Behandlung gar nicht (Begründung: es gibt noch andere Methoden zur Bekämpfung von Hyperhidrosis), aber ich hatte schon das Glück, weil bei mir die anderen Behandlungen überhaupt nix geholfen haben. Die Krankenkasse hat zwar erst nach langer langer Streiterei nachgegeben (also, hartnäckig bleiben), aber geklappt hat es doch. Hierfür brauchst Du aber den Nachweis Deines Arztes, daß die anderen Behandlungen bei Dir nix gewirkt haben.

Die Behandlung habe ich in einer Hautklinik machen lassen, auf die mich mein Hautarzt überwiesen hat. Die Prozedur dauert ungefähr zehn Minuten je Hand (ist zumindest bei mir so). Als erstes wird ein Gitter auf die Hand gemalt, und an den Stellen, wo sich die Stäbe überschneiden, wird reingestochen (sind ungefähr acht Stiche pro Hand). Pikst, ist aber zum aushalten. Die Wirkung hält ungefähr sechs bis sieben Monate, muß dann wieder erneuert werden. Das ist der einzige Nachteil.

Also, alles Gute!! Marianne

11.03.2003 17:43 • #4


Luise


hallo ihr!
hat jemand von euch erfahrung mit botox in den achselhölen? und gibt es auch kliniken rund um köln die mich gut behandeln können? und wisst ihr, welche nachteile das gift hat?

ich würde mich sehr über antworten freuen

vielen dank und liebe grüsse

luise

15.03.2003 00:47 • #5


Annette1


Hallo Luise, ich war am 02.03. 2003 zur Botoxbehandlung in der Hautklinik Mannheim.Ich bin total begeistert nach so vielen Jahren endlich trocken zu sein. Das Mittel musste ich mir in der Apotheke holen-rezept vom Arzt in Mannheim.Er verteilt das auf 4 Spritzen und nach5 Minuten war ich fertig.Es hat auch nicht weh getan.Den Erfolg merkte ich nach 3 Tagen. Ich kann alles anziehen was mir gefällt ohne zu Überlegen.Egal ob ich jogge oder unter Zeitdruck stehe -war vorher besonders schlimm- es ist nicht ein Tröpfchen zu sehen oder zu spüren.Wie lange es bei mir anhält wird man sehen -Ich weiss nur eins ,Ich lebe ganz anderst und wenn es nachlässt fahre ich nach Mannheim.
Gruß Annette

18.03.2003 20:29 • #6


Annette2


Sorry Druckfehler bei @Mail Adresse.

18.03.2003 20:52 • #7


Luise


danke annette!
werde demnächst mal nen dermatologen besuchen und mit dem beratschlagen.
wie lange bist du denn jetzt schon trocken?

schöne grüsse
luise

18.03.2003 23:16 • #8


Annette2


Hallo Luise, 3 Tage nach Erhalt der Spritzen. Ich wünsche dir das du so gücklich wirst wie ich.
Gruß Annette

19.03.2003 18:34 • #9


Heike7


Hallo,

bin sehr interessiert an die Botox-Behandlung (Spritze unter die Achseln).
Wie lange hält die Wirkung an? Was kostet das Ganze?

26.03.2003 20:56 • #10


Annette2


Hallo der Arzt in Manneim sagte mir zirka 1Jahr Die 1 Behandlung ist frei.Ich bin total begeistert.Ich bin seitdem ein ganz anderer Mensch. Wenn du mehr wissen willst helfe ich dir gerne.
Annette

02.04.2003 13:39 • #11