Hi zusammen,
weiß nicht so recht ob ich hier mit dem Thema richtig bin.

Vorgeschichte:
Es fing damals als kleines Kind schon an das ich in der Dunklen Wohnung eine Frauen gestallt immer sah in
meinen Träumen. Dies war aber nur in einer Wohnung so, ohne Depressionen usw, waren meine ersten Erfahrungen.
Dann laut Mutter und Oma sind wir in der Familie ziemlich anfällig für Geistige Sachen. (Medium)

Doch ich hab die schlechte Seite davon abbekommen, seit zrk 2014 sind die Ereignisse immer mehr geworden,
da kam ins Spiel PTBs und Suizid Gedanken. Also Depressionen waren nix neues, sowie Ritzen und Suizid versuche. (um die 10 waren es)

Das eigentliche Thema:

Gerade wieder so ein Wachtraum gehabt, da kommt die Frage.
Ist es normal das man bei denn Wachträumen schmerzen fühlt?

Also kurz gefasst, ich wurde wach und merkte im Körper wieder das Gefühl sofort, ich viel ins bett und konnte mich nicht bewegen, ich lag neben meiner Freundin aber als die frau mich ansprach war die stimme anders als wie die meiner Freundin, sie umarmte mich und dachte mir zuerst nix und dann, biss sie zu und hielt meine beiden arme.
Ich spürte wie sie mir in die Brust biss und es schmerzte Extrems stark.
Ich schrie sie an was sie wieder will und mir kam in denn sinn es ist nur ein Traum und sagte es auch aber ich konnte nix machen dennoch.
Ich drehte mein aller kraft meinen Kopf Richtung ihres gesiechtes was verzerrt war, sie oder es lächelte mich an und war dann weg.

Ich habe aber leider noch seltsamere Erfahrungen damit gemacht, es waren eigentlich meist gestallten was mich wachrüttelten im bett und seltener das ich angegriffen werde und schmerzen habe dabei.

jetzt kommt aber das was ich als Schlaffparalyse nimmer deuten kann, ich war in der Küche und hatte mir was zu essen gemacht weil ich das oft machte wenn es um 23 uhr ist, ich ging in mein zimmer und wollte die Tür schließen als die Tür nicht zu ging und meine mutter reinkram. Es war leider nicht meine Mutter. Die Frau sah nur so aus, sie flog in einen weißen Kleid zu meinen Bett wo sie sich zu meinen Polster hinbewegte, ich sagte: Gute Nacht Mama.
Die Frau sah mich mit denn Gesicht meiner Mutter an, das Gesicht war zerfetz und glich einer Leiche.
Die Gestallt tauchte mit denn Ganzen Körper in mein Polster ein und war weg.

Unerklärbar für mich

das Passierte nach dem Tot meiner Oma auch, sie ist ebenso mit enstellten Gesicht von der Decke auf mich gesprungen.

Meine Mutter Lebt, haben auch keine Probleme in der Familie nur ich

Dann war es einmal ohne Schmerz, Angst oder Angriffe

Ich wurde wach und sah wie 2 Personen, eine Frau und ihren Mann.
Sie kniete neben mein Bett und weinte, der Mann griff auf ihre Schulter und schwankte mit seinen Kopf.
Ich empfand das erste mal keine Angst, es fühlte sich an als ob sie meine Eltern wären.
Es sah so aus als wäre ich eben erst dort Gestorben und sie Trauern.
Ich sah halt eben dabei zu
Sie waren um die 30-40


Sowie beschrieben klingt es nicht so schlimm aber würde ich alle Träume reinschreiben wäre es zu viel ich habe es von jeden Tag bis auf selten geschafft aber es geht nie weg, egal ob ich froh oder traurig bin es kommt wann es will.

Was ich noch fragen will, hat sich bei euch dass was auch immer da kommt mit Geräuschen und ein schleif Geräusch vor dem Angriff bemerkbar gemacht?

Selbst glaub ich zwar an Geister aber was meint Ihr?
Ist es eine Schlaffparalyse? oder hab ich einen andern Menschen an meiner Seiter was mich so beeinflusst?

Mein Psychologe dachte auch nimmer an Träume er schloss es nicht aus das ich es nicht Träume.

und ja ich sehe sehr oft Gestallten in meinen Augenwinkel.

LG
Patrik

22.10.2019 00:51 • 24.10.2019 #1


heartstowolves
Hi Patrik,


Zitat:
Dann laut Mutter und Oma sind wir in der Familie ziemlich anfällig für Geistige Sachen. (Medium)

Das ist in meiner Familie auch sehr verbreitet, bei mir hat das mit ungefähr 6 Jahren angefangen.


Zitat:
Doch ich hab die schlechte Seite davon abbekommen, seit zrk 2014 sind die Ereignisse immer mehr geworden,
da kam ins Spiel PTBs und Suizid Gedanken. Also Depressionen waren nix neues, sowie Ritzen und Suizid versuche. (um die 10 waren es)

Das tut mir leid. Hat die PTBS und Suizid Gedanken mit den Ereignissen zu tun?


Zitat:
Gerade wieder so ein Wachtraum gehabt, da kommt die Frage.
Ist es normal das man bei denn Wachträumen schmerzen fühlt?

Ja, kannst du. Ich hab mittlerweile sehr selten welche aber ich habe dann meist blaue Flecken.


Zitat:
Also kurz gefasst, ich wurde wach und merkte im Körper wieder das Gefühl sofort, ich viel ins bett und konnte mich nicht bewegen, ich lag neben meiner Freundin aber als die frau mich ansprach war die stimme anders als wie die meiner Freundin, sie umarmte mich und dachte mir zuerst nix und dann, biss sie zu und hielt meine beiden arme.
Ich spürte wie sie mir in die Brust biss und es schmerzte Extrems stark.
Ich schrie sie an was sie wieder will und mir kam in denn sinn es ist nur ein Traum und sagte es auch aber ich konnte nix machen dennoch.
Ich drehte mein aller kraft meinen Kopf Richtung ihres gesiechtes was verzerrt war, sie oder es lächelte mich an und war dann weg.

Das mit dem Armen festhalten und nicht bewegen können spricht für eine Schlafparalyse. Es ist wohl auch "normal" und häufig, Gestalten während einer Schlafparalyse zu sehen, dafür muss man nichtmal medial veranlagt sein.


Zitat:
ich war in der Küche und hatte mir was zu essen gemacht weil ich das oft machte wenn es um 23 uhr ist, ich ging in mein zimmer und wollte die Tür schließen als die Tür nicht zu ging und meine mutter reinkram. Es war leider nicht meine Mutter. Die Frau sah nur so aus, sie flog in einen weißen Kleid zu meinen Bett wo sie sich zu meinen Polster hinbewegte, ich sagte: Gute Nacht Mama.
Die Frau sah mich mit denn Gesicht meiner Mutter an, das Gesicht war zerfetz und glich einer Leiche.
Die Gestallt tauchte mit denn Ganzen Körper in mein Polster ein und war weg.

Hast du das geträumt, dass du in der Küche warst oder warst du tatsächlich wach? Wenn du wach warst ist es keine Schlafparalyse gewesen.


Zitat:
Was ich noch fragen will, hat sich bei euch dass was auch immer da kommt mit Geräuschen und ein schleif Geräusch vor dem Angriff bemerkbar gemacht?

Ich kenne es nur mit Bewegungen. Ich hatte Schlafparalysen komischerweise nur in einer Wohnung jede Nacht über Monate, als ich ausgezogen bin waren sie verschwunden.


Zitat:
Selbst glaub ich zwar an Geister aber was meint Ihr?
Ist es eine Schlaffparalyse? oder hab ich einen andern Menschen an meiner Seiter was mich so beeinflusst?

Ich denke, es gibt noch mit Sicherheit mehrere Ebenen neben/unter/über uns. Für mich sind Geister und andere paranormale Phänomene Energien, die es geschafft haben in unsere Ebene zu schwingen und sich als Gestalt zu manifestieren.
Also wie gesagt Schlafparalysen entstehen nur, wenn du auch wirklich schläfst. Siehe: https://vivelia.de/blog/schlafparalyse/

Ich kann dir auch ein Buch empfehlen, wie du mit deiner Medialität etwas zurecht kommen kannst: Lebe deine Medialität von Mary Mueller Shutan

Hast du deinem Psychologen über das alles geredet? Was ist seine Meinung dazu?

22.10.2019 09:41 • #2


Hey erstmal Danke für deine Antwort

also ja ob Ptbs und denn Depressionen etwas damit zu tun hat will ich nicht ausschließen da es ja eher finstere Erfahrungen sind
was ja normal bei dem ist, schätze das mein inneres irgendwas hat das ich glücklich sein will.
Weil ist kommt fast immer vor Ereignissen was mich im Leben weiter bringt bzw mich froh macht.

zu den Küchen Thema, hab zu denn Zeitpunkt leider nicht geschlafen und war hell wach

Aber was ich nur wissen will seit Jahren ob es nur Träume sind was sich selbst in wachen zustand vermischen oder ob ich wirklich
etwas an mir hängen habe was ausbricht wenn ich froh werde, weil 2. Persönlichkeit wäre da keine Option schätze ich.

Welche Gestalten kommen bei Ihnen denn? Auch Familien mitglieder oder nur Fremde gestallten?

Ja habe mit ihn drüber geredet zwar nicht alles aber das es so oft passiert, er meinte ich solle mich Filmen in der Nacht und schauen ob da was wäre. Nur es heißt Geister usw mögen das gar nicht und wollte nicht falls was da ist es sauerer machen.
Er hat auch unser Gespräch aufgenommen(mit Einwilligung natürlich) weil er sowas noch nicht kannte.
Leider war er dann zu teuer gewesen und hab aufgehört mit Therapie. Sollte ja Anti Depressiver nehmen hab ich auch gelassen weil alle meinen es wird nur schlimmer.

LG

22.10.2019 22:53 • #3


heartstowolves
Hey,

ist auf jeden Fall interessant, wie sich das bei dir "auslebt" du hast geschrieben in deiner Familie kam das schon öfters vor. Hast du jemanden mit dem du drüber reden kannst?


Zitat von SilentPain74:
zu den Küchen Thema, hab zu denn Zeitpunkt leider nicht geschlafen und war hell wach

Dann kann es keine Schlafparalyse sein...


Zitat von SilentPain74:
Aber was ich nur wissen will seit Jahren ob es nur Träume sind was sich selbst in wachen zustand vermischen oder ob ich wirklich
etwas an mir hängen habe was ausbricht wenn ich froh werde, weil 2. Persönlichkeit wäre da keine Option schätze ich.

Kann ich absolut verstehen, da würde ich selber auch gern wissen, was da los bei mir los ist.

Du kannst ruhig "Du" sagen..sonst fühl ich mich total alt. Bei mir ist komplett anders wie bei dir, ich hab auch nicht so das Problem mit Schlafparalysen. Als ich noch Schlafparalysen hatte war es immer eine dunkle Gestalt, mit kalten, toten Augen die auf meiner Brust saß und mich angeschrien hat. Ich hatte ein ganz schlimmes Erlebniss danach noch, das was aber keine Schlafparalyse da ist mir eine alte Frau im OP-Hemd im Zimmer erschienen (ich hab zu der Zeit im Schwesternwohnheim gelebt) und hat panisch geschrien und ist dann aus meinem Zimmer raus und hat sowohl meine, als auch alle Türen im Flur knallen lassen. Und das hat jeder mitbekommen - ich konnte es also nicht geträumt haben. Als ich dann in meine jetzige Wohnung gezogen bin, hatte ich eine Erscheinung an einem Fenster mitten am Tag. 3 Meter groß, komplett schwarz mit Hut und roten Augen. War nach wenigen Sekunden weg. Und ansonsten meinen Hausgeist der abends den Flur auf und ab läuft. Ich sehe den Schatten immer an einer Glaswand. Dachte anfangs ich hab Einbrecher da. War aber so nicht und dann fing es an, dass mir Töpfe in der Küche entgegen geflogen kamen. Hab das mit Edelsteinen in den Griff bekommen (Rosenquarz, Bergkristall sind z.B. für Schutz) und ansonsten habe ich "Zukunftsträume" die sich dann auch wahr werden...die sind auf mein Leben spezifisch bezogen. Hab die letzte Nacht von meinem Ex geträumt den ich seit 2 Jahren nicht mehr gesehen habe und was ist? Er ist mir heute im Auto begegnet.
Zitat von SilentPain74:
Ja habe mit ihn drüber geredet zwar nicht alles aber das es so oft passiert, er meinte ich solle mich Filmen in der Nacht und schauen ob da was wäre. Nur es heißt Geister usw mögen das gar nicht und wollte nicht falls was da ist es sauerer machen.
Er hat auch unser Gespräch aufgenommen(mit Einwilligung natürlich) weil er sowas noch nicht kannte.
Leider war er dann zu teuer gewesen und hab aufgehört mit Therapie. Sollte ja Anti Depressiver nehmen hab ich auch gelassen weil alle meinen es wird nur schlimmer.

Ich würde es mal tatsächlich filmen um rauszufinden ob wirklich etwas passiert. Das Problem ist halt, dass es solche Erlebnisse recht selten gibt und wenn man darüber spricht alle einen für Gaga halten. Manche Sachen kann man erklären, andere nicht. Was auch helfen würde, freundlich fragen ob die Gestalten Aufmerksamkeit oder Ähnliches brauchen. Und Heilsteine kann ich dir nur empfehlen und so schwer es auch ist - den Gestalten und Erlebnissen keine Aufmerksamkeit geben. Du kannst auch laut sagen "Lasst mich in Ruhe"..ich beschäftige mich mit dem Thema echt schon sehr lange und Abgrenzung ist da echt wichtig weil sonst nimmt deine Psyche mehr und mehr schaden. Wenn du magst kannst du mir auch eine private Nachricht schicken, das ist ja schon ein sehr komplexes und zugegeben spezielles Thema

LG!

23.10.2019 14:39 • #4


Also ja habe versucht mit meiner Mutter drüber zu Reden aber sie versteht es nicht, sie sagte nur: Soll ich dich in die
Psychiatrie fahren?-Die können dir Helfen
Also das war mega eintäuschend und das war das einzige mal, sonst mit meiner Freundin die aber nur mega angst
davon bekommt, ich mein ich bin auch so das ich alleine in der Nacht auf Straßen km lang spazieren gehe gerne.

So wie du sagt man wird als Gaga im Kopf dargestellt weil es so wenige gibt was sowas habe, Depri ja aber sowas...da wird man nur
Psychisch Kaput dargestellt.

Also ich schätze auch du kennst dich mit Geister Sachen aus, ich hab vor paar Monaten weil ich so fertig war wegen dem.
Das ich auf einen Zettel geschrieben habe, er könne mich haben und das es mir egal ist was mit mir passiert usw..dann mit einen Blut Fingerabdruck unterschrieben habe, verbrennt und dann gehofft es passiert was.

Glaubst du ich werde davon noch was abbekommen? weil davor war ja schon das alles dar.

Oha also das war bestimmt ein Geist was du erlebst hast, würde halt nicht verstehen falls diese Frau verstorben ist erst dort warum sie dich anschreit, denn Hausgeist solange er nichts dir antun will ist aushaltbar aber diese Dunklen Sachen was einen anstarren selbst wenn man wach ist finde ich persönlich schlimmer als die Gestallten was im Bett sind.
Aber ohne mist, genau wie du hat ich solche Zukunft Träume. Das mit dem Ex ist aber dann schon mega seltsam.

Bei mir kams auch vor das ich im Bett meiner Freundin aufgewacht bin und sie mich aus dem Bett getreten hat, ich konnte ihr das zimmer beschreiben und da war sie um die 9-12 Jahre alt.
Sie sagte ja das ist mein altes zimmer wovon ich nix wissen konnte :O

Weisst du ich denke, weil wir so ähnliche Sachen haben das es eventuell einen art Mensch gibt wo die Seele mehr kann als andere und diese Dunklen gestallten uns zurückhalten will vor dem was wir eigentlich können?


So letze frage was du denkst

Was denkst was das Anschreien auf sich hat?

und klar werde dich mal anschreiben weil dann muss man nicht Romane hier schreiben, sowieso ist es echt zu komplex :/

24.10.2019 01:12 • #5


Angor
Hallo

Ich würde es nicht so krass ausdrücken wie Deine Mutter, aber ich würde tatsächlich einen Psychiater aufsuchen. Was Du beschreibst klingt sehr nach Halluzinationen, die sehr real wirken können.

Auslöser kann u.a. auch eine Depression sein oder eine körperliche Grunderkrankung. Nimmst Du irgendwelche Medikamente? Auch die können Halluzinationen auslösen.

Durch die Anamnese kann der Psychiater herausfinden, ob die Ursache körperlich oder psychisch bedingt ist.
Ich rate Dir, zeitnah einen Termin zu holen. Lass Dich bitte nicht auf diesen medialen Kram ein, das schadet Dir nur und Du entwickelst vielleicht eine Psychose, wenn Du nicht schon eine hast, daas kann aber nur der Fachmediziner beurteilen.

Auf jeden Fall besteht meiner Meinung nach dringend Behandlungsbedarf.

LG Angor

24.10.2019 02:51 • #6


Hey,

also ich habe erst einmal nur Anti Depressiva Genomen danach war ich jedoch so müde das ich es lies.

Aber dadurch das es sich durch quasi mein ganzes leben schon zieht finde ich es weniger schlimm ohne Behandlung, es ist nur schlimm wenn es dann passiert, aber kann mich mit weniger schlaff oder räume mit licht und Musik davon abhalten.
Deswegen bin ich auch seit 2 Tagen wieder bis es hell wird wach und geh erst dann schlaffen für 4 Stunden.

Ich weiß zwar das es vielleicht Helfen könnte aber damals hat es auch nicht geholfen, davor würden die Träume usw eigentlich nur schlimmer, also es passiert dann öfter und Aggressiver.

Lg

24.10.2019 03:07 • #7




Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser