Pfeil rechts

Hallo zusammen!

Ich muss mir mal ein bisschen was von der Seele schreiben.

Die letzten Monate waren sehr stressig bei mir: Umzug, Job gekündigt, Studium angefangen, Nebenbei einen 400 € Job angefangen und in diesem Monat noch ein Ehrenamt begonnen.
Obwohl ich mich allen Situationen stelle habe ich im Moment wieder einen Tiefpunkt, vorallem der Schwindel und die Derealisierung machen mir wieder stark zu schaffen und im Moment fällt es mir schwer, das als psychisch zu akzeptieren.

Hinzu kommt, dass es mir 1 Woche vor der Periode bis die Periode vorbei ist immer sehr schlecht geht, der Schwindel und die Derealissierung wird viel, viel schlimmer und ich fühle mich ganz krank (laut meiner Gyn kann das aber auf keinen Fall an den Hormonen liegen, weil ich ja noch so jung sei (25Jahre und ich nehme nicht die Pille, weil ich mit der Spirale verhüte))

Jetzt zu dem neuesten Clou, der mich kirre macht.

Vor 12 Jahren hatte ich eine Ohrenoperation, während der mir auch ein (lt OP-Bericht) Titanimplantat implantiert wurde.

Als ich 15 war, lag ich mit starken Schwindelanfällen im Krankenhaus. Der behandelnde Arzt wollte ein MRT veranlassen und sagte aber, in meinem Beisein, "Wenn es sich nicht wirklich um Titan handelt, schießt ihr das durchs Gehirn und dann wars das eh" ---- ÄääHm ihr könnt euch vorstellen, dass ich in diesem Krankenhaus NICHT ins MRT gegangen bin.
Mit vielen Tränen und noch mehr gutem Zureden haben sie mich dann in einer Radiologiepraxis in das Ding reinbekommen. Ich war seitdem schon ein paar Mal in dieser Praxis im MRT- jedes Mal mit großer Angst, dass dieses Mal ja was passieren könnte.

So, jetzt sollte ich letzten Monat wieder zum MRT(Schädel) um das Ohr zu kontrollieren und wegen Migräne, Schwindel. Ich habe es aber vor lauter Angst dieses Mal nicht geschafft (zumal mir auch Kontrastmittel gespritzt werden sollte(Angst vor Nebenwirkungen).
Also habe ich mich entschlossen mir wenigestens die Enge Röhre zu ersparen und habe einen Termin fürs offene MRT in einer anderen Praxis vereinbart. Ende Dezember hat es sich dann auch noch ergeben,dass ich zum MRt wegen der BWS soll. Also gut- noch einen Termin für ein offenes MRT gemacht (in noch einer anderen Praxis, weil die schneller einen Termin frei hatten). Beide Termine waren diese Woche.

Um es kürzer zu fassen: Ich wurde bei Termin 1 nach meinem MRT-Pass für das Implantat gefragt "Ehm nöö, habe ich nicht!" (Panik in mir schoss in die Höhe). Dann sagte man mir, dass es schön sei, dass bis jetzt immer alles im MRT gut gegangen sei, dass das aber nichts heißen muss und das die Geräte auch verschiedene Tesla Stärken haben und das evtl. auch zu Problemen führen könnte, wenn es sich nicht wirklich um ein MRT-taugliches-titanimplantat handelt. (muss natürlich dazu sagen, dass ich den erzählt habe, was ich für eine Angst habe,dass da was passiert)
Nun ja, die haben mich dann wieder weggeschickt, mit der Bitte zu versuchen noch einen Pass zu bekommen.

Heute war der 2. Termin für das MRT vom Kopf. Die haben das erst ganz locker genommen(zumindest die eine Arzthelferin) als ich der anderen das aber5 nochmal geschildert habe und ihr auch gesagt habe, dass die mich in Praxis 1 wieder weggeschickt haben hat sie auch gesagt "Ja stimmt, schauen sie besser nochmal, ob sie noch einen pass mit der Bestätigung, dass Risiko besteht, bekommen können)


Sooooo, das war jetzt sehhhhr lang ich hoffe jemand hat sich die Mühe gemacht alles zu lesen


Was haltet ihr davon?

Ich habe Angst, dass ich die mit meiner Angst beeinflusst habe, die mich deshalb nicht behandelt haben und ich jetzt keine MRT Aufnahme bekommen habe und dann nachher was schlimmes passiert, obwohl man es hätte rechtzeitig merken können (wisst ihr wie ich das meine? )


Ganz liebe Grüße!

04.01.2013 20:43 • 06.01.2013 #1


Schlaflose
Kannst du denn nicht versuchen, dir bei der Klinik, die dich damals am Ohr operiert hat, die Unterlagen anzufordern? Die müssten ja dort noch irgendwo im Archiv sein. So lange ist das ja noch nicht her. Dann wüsstest du, aus welchem Material dein Implantat ist.

05.01.2013 08:19 • #2



Vertrauen,Angst,Zweifel

x 3


Das habe ich gemacht.Da es aber über 10 Jahre her ist,haben die eigentlich alle Unterlagen nicht mehr.Die Dame,mit der ich telefoniert habe,wollte aber versuchen an die Informationen zu kommen

05.01.2013 09:01 • #3


Ich kenne mich mit sowas gar nicht aus, aber es muss doch irgendwie Möglich sein das herauszufinden oder? kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass so wichtige Unterlagen weggeschmissen werden. ich kann deine Angst aber verstehen- die hätte ich auch! ich hoffe sehr dass die Unterlagen auftauchen, oder es eine andere Möglichkeit gibt herauszufinden was das für ein material ist. meine ärztin hat vor ein paar tagen in einer akuten Panikattacke zu mir gesgat: jetzt machen sie sich mal nciht so einen Kopf, es gibt für jedes Problem irgendeine Lösung". ich finde die Worte so wahr. wir machen uns doch viel zuschnell viel zu sehr verrückt.
in diesem Sinne,
die sich gerade selbst total verrückt machende Mami

05.01.2013 09:13 • #4


Danke für deine liebe Antwort ,Mami81.

Ich bin mal gespannt,wann die sich aus der Klinik melden.

Warum machst du dich denn im Moment verrückt?

Mir gehts heute wieder richtig doof und ich muss nachher zur Uni

Mein Vertrauen ist halt wieder futsch und die großen Zweifel da :-/

05.01.2013 12:33 • #5


mir gehts heute eigentlich mal wieder richtig gut, bin aber leider auch auf Medis, weil gestern gar ncihts mehr ging.ich habe gerade über eine Situation die Kontrolle verloren und das macht mir mehr als Angst, weil ich denke dass ich damit jetzt mein ganzes leben lang leben muss.
ich hoffe du hast die uni gut hinter dich gebracht.morgen ist ja sonntag

05.01.2013 18:14 • #6


Darf ich fragen,über was du die kontrolle verloren hast?
Ich hatte kein Wochenende.Ich musste heute auh den.ganzen Tag in die Uni und hatte mehrere Angstattacken.War ziemlich anstrengend.

Außerdem zuckt mein Gesicht auf einer Seite ,zwischendurch,so stark,dass es sschon fast krampft.Sage mir immer wieder,dass das die Nerven aind,aber in Kombination mit dem Schwindel macht mir das schon Angst

06.01.2013 20:25 • #7




Prof. Dr. Heuser-Collier