Pfeil rechts
1

24.01.2011 16:09 • 22.04.2021 #1


20 Antworten ↓

Das müsstest du den Eingriff aber wohl in der Zahnklinik durchführen lassen.

Wer soll sich beim Zahnarzt unter Vollnarkose setzen.
Vielleicht ist Lachgas auch eine Alternative für dich ?

Aber prinzipiell besteht so eine Möglichkeit für Angstpatienten.

24.01.2011 16:46 • #2



Parodontosebehandlung

x 3


Zitat von kricke:
Das müsstest du den Eingriff aber wohl in der Zahnklinik durchführen lassen.

Wer soll sich beim Zahnarzt unter Vollnarkose setzen.
Vielleicht ist Lachgas auch eine Alternative für dich ?

Aber prinzipiell besteht so eine Möglichkeit für Angstpatienten.


Was ist denn Lachgas ?

24.01.2011 17:07 • #3


Zitat von Sifu:
Zitat von kricke:
Das müsstest du den Eingriff aber wohl in der Zahnklinik durchführen lassen.

Wer soll sich beim Zahnarzt unter Vollnarkose setzen.
Vielleicht ist Lachgas auch eine Alternative für dich ?

Aber prinzipiell besteht so eine Möglichkeit für Angstpatienten.


Was ist denn Lachgas ?


Wirkt halt auch schmerzstillend und dabei leicht narkotisierend.
Das bieten halt auch teilweise Zahnärzte an und du brauchst kein Termin in der Zahnklinik.

Wenn ich richtig informiert bin.

24.01.2011 17:57 • #4


huhu,

ich bin zahnarzthelferin und will dir mal die angst nehmen..versuchen
ich bin selbst als patient voll der schisser. aber ich weiß,wie es sich anfühlt und was auf dich zukommt...es ist nicht schlimm.
bekommst ne richtige parodonthose behandlung oder nur ne zahnreinigung??
bei der zahnreinigung wird mit ultraschall oder manuell mit der hand mit nem kleinen häkchen der zahnstein entfernt.wenn du keine empfindlichen zahnhälse hast, dann tut das gar nicht weh. kratz mal mit ner gabel am zahn.das tut nicht weh.die gehen auch ein bisschen unters zahnfleisch.das kannst auch mal selber probieren.das schmerzt auch nicht,das zahnfleisch ist verschiebbar,nicht fest. danach wird poliert.das ist nix anderes als elektrisches zähneputzen. evtl, wenn du das willst, wird noch airflow gemacht. da kommt ein pulver mit wasser auf die zähne gespritzt.das tut auch absolut nicht weh.das ist nur ne sauerei,weil das wasser ins gesicht spritzt.

also wenn du keine empfindlichen zahnhälse hast, ist das komplett schmerzfrei, versprochen!!!

manche zahnärzte geben vor der behandlung tavor.das kann man einmalig machen.dann ist dir alles schei. egal.wenn dein arzt das nicht macht, lass sie vom hausarzt geben.aber dann nicht selbst zum zahnarzt fahren.

einige zahnärzte machen bei kindern, panikpatienten und behinderten odre bei schweren behandlungen,wo viel gezogen wird auch vollnarkose.
habe so einige mitbekommen. da kommt der anästhesist in die praxis,legt dich schlafen und beobachtet die behandlung.das macht aber nicht jede praxis,da muss man schon eine praxis suche gehen. in der zahnklinik wird das auch gemacht.

allerdings wird dich KEIN arzt der welt wegen ner harmlosen zahnreinigung, die schmerzfrei ist in narkose legen,da bin ich mir sicher. da wiegt sich das narkoserisiko nicht mit der behandlung auf. das ist einfach kein grund für narkose.

also schieß dich ab,nimm tavor oder ähnliches. nimm dir ne begleitung mit, nen mp3 player und rede vorher mit dem zahnarzt.aber ich sage dir, es ist echt ohne medis auszuhalten.du musst nur da liegen, ca. 30 minuten und mund auf machen...danach fühlt es sich toll an.

24.01.2011 18:40 • #5


lachgas nimmt man heute nicht mehr. das hat man früher gemacht, als vorbereitung für die vollnarkose.da bekommt man auch über ne maske gas und fängt halt an zu lachen.i n der regel kommt dann direkt danach das narkosegas,das einen einschlafen lässt.das wurde hauptsächlich bei kindern gemacht,damit sie die maske überhaupt auf die nase legen lassen,zum ablenken. aber beim lachen kann man ja nicht behandeln im mund. also blödsinn

24.01.2011 18:43 • #6


Liebe mixi,

vielen Dank für die wertvollen Informationen !

Ja, ich habe empfindliche Zahnhälse aber das deckt doch die Betäubungsprizte, oder ?

Bromazepan liegt schon bereit - ja, ich werde mich abschießen in die Chemo Trance

....nur nicht den Helden spielen.

Danke nochmals !

Sifu

24.01.2011 18:51 • #7


na das ist doch was. ohne abschießen würd ich auch nicht zum zahnarzt.nicht weil ich vor der behandlung angst hab, sondern weil ich generell panik hab und nicht aus dem haus will. empfindliche zahnhälse hab ich auch. dann ist das schon unangenehm.tut nicht weh,aber halt eklig.wie wenn man in eis beißt. ja die spritze macht alles weg.da merkst du absolut gar nix mehr. aber wenn du oben und unten spritzen lässt wirds danach mit essen und trinken blöd. wirst sabbern
das packst du.abschießen und spritze reicht föllig.den helden musst da nicht spielen.wann hast termin? erzähl danch, wies war.kannst dich hier gleich bei den erfolgserlebnissen eintragen

24.01.2011 18:56 • #8


Danke, mixi !

Termin muß ich noch ausmachen - erst einmal wird ein Vorgespräch geführt.

Es ist schon paradox bei mir: Ich habe schon sehr schmerzhafte Untersuchungen hinter mir (wie Entnahme von Lungengewebe) - ohne Angst.

Früher als Leistungssportler im Kampfsport Vollkontakt (Kick- und ThaiBoxen) hatte ich jede Woche die Schienbeine von oben bis unten voll mit Hämatome. Mehrfach die Nase gebrochen und einmal die rechte Hand.

All das hat mir nichts ausgemacht, weil ich keine Angst hatte - es machte mir großen Spaß !!

Aber wehe wenn mein Hausarzt mir aus dem Finger Blut abnehmen will oder eben ALLES beim Zahnarzt

Na ja, ich vertraue auf eine Mischung aus abends: Trimipramin und Opipramol und kurz vor der Behandlung Bromazepam.

B. würde wohl auch helfen, aber ich kann nicht besoffen zum Zahnarzt gehen !

24.01.2011 19:31 • #9


das kenn ich auch. ich lass mich voll gerne tätowieren und piercen.aber beim blutabnehmen wird mir schlecht wobei ein tatoo mehrere stunden nadelstiche sind und das andere nur kurz.ich als zahnarzthelferin hab auch voll panik vor zahnarzt.aber das liegt daran, dass ich zu gut weiß,was der macht.ich weiß, wie es aussieht,wenn ein weißheitszahn aus dem kiefer operiert wird. assistieren gerne,fremdes blut kann ich sehen,aber wehe bei mir will man was machen,dann kipp ich um.daher bleiben meine weißheitszähne schön da, wo sie sind.naja,zahnreinigung lass ich mir gern machen.aber eben,es ist ein unterschied, on man nen schmerz haben will und sich dafür entscheidet,oder ob er einem unfreiwillig angetan werden muss....
aber du wirs wie gesagt keine schmerzen haben!
B. kannst schon trinken,oder Schnap. der arzt hat ja nen mundschutz.nee, besprich das mal mit ihm und dann stellen die sich schon auf dich ein.
deine medis kenn ich nicht.nimmt man die dauernd oder ausnahmsweise? zum abschießen`?was machen die`? müde,egal? will sowas auch haben. tavor find ich unangenehm.hatte das für die röhre und fühlte sich blöd an.hatte voll den filmriss und weß nicht,was ich gemacht hab.

24.01.2011 19:53 • x 1 #10


Zitat von Mixi:
.aber eben,es ist ein unterschied, on man nen schmerz haben will und sich dafür entscheidet,oder ob er einem unfreiwillig angetan werden muss....
.


DAS ist der Punkt !

Meine Medis sind zwei AD´s. Die sedieren ebenfalls und die muß ich dauerhaft nehmen. Dazu eben das Beruhigungsmittel Bromazepan - gehört glaube ich wie Tavor auch zu der Gruppe der Benzodiazepine.

Angst ist der schlimmste Feind den ich je hatte, kann aber auch ein guter Motor sein.

Mike Tyson war ängstlich und schüchtern und wurde immer verprügelt als kleiner Junge und Reinhold Messmer hatte Angst vor Bergen.

24.01.2011 20:25 • #11


Lachgas nimmt man heute nicht mehr ?

Dass muss ich meiner Zahnärztin sagen die das in ihrer Praxis anbietet.

Also bitte !

Soweit ich weiß, bieten das auch immer mehr Praxen an.

24.01.2011 20:25 • #12


ok, in den 4 praxen in denen ich gearbeitet hab ist man dagegen, um meinen beitrag zu relativieren

24.01.2011 21:49 • #13


Also ich auch zwei Parodontose Behandlungen hinter mir.

Ich würde dazu tendieren alles auf einmal machen zu lassen.
Ist wirklich blöd mit dem Essen danach.

Aber man hat es mit einer Sitzung und einen nicht ganz so angenehmen Tag hinter sich.

Lohnt sich auf jeden Fall,das machen zu lassen.
Erstens die Zähne bleiben drinne ,drittens fühlt man sich insgesamt besser.

Wenn man ständig mit einer Entzündung rum läuf,t so groß wie eine Handfläche,kann das nicht gut sein.

25.01.2011 12:35 • #14


gebe dir da voll recht! entzündungen müssen raus! lieber vorsorgen,damit die zähne bleiben,wo sie hin gehören,als ziehen,bohren,überkronen,gebiss!

25.01.2011 16:15 • #15


Hii.. ich habe vor ein paar Monaten selber eine Paradontosebehandlung hinter mir. Habe mich vorher auch ziemlich fertig gemacht dewegen. Ich kann dir aber sagen das es nicht so schlimm ist. Trotz meiner Agoraphobie mit Panikstörrung habe ich es gut überstanden. Ich habe paar Spritzen bekommen, danach habe ich nichts mehr gemerkt. Ich habe vorher meiner Zahnärztin auch gesagt das ich ziemliche angst habe. Sie hat mir dann gesagt wenn es zu " anstrengend" für mich wird macht sie eine kurze Pause.

lg..

28.01.2011 20:23 • #16


Ufffffffffffffffff

Nur eine Spritze hat etwas weh getan - der ganze Rest war total easy !!

(natürlich auch dank Bromazepam

01.04.2011 11:12 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

na siehste..........man macht sich vorher immer soooooo verrückt !
jetzt haste es hinter dir glückwunsch

01.04.2011 12:46 • #18


06.04.2021 20:13 • #19


Vendetta1981
Er wird sicher die Parodontosebehandlung unter Betäubung gemeint haben. Eine PZR geht in der Regel ohne Betäubung. Die Parodontosebehandlung geht unter das Zahnfleisch, je nachdem wie tief die Parodontose fortgeschritten ist, deswegen wird dabei in der Regel betäubt. Und ja es lohnt sich, solange man die Zeit investiert mit gründlichem Putzen und vorallem Zahnseide die Zähne sauber zu halten.

07.04.2021 00:52 • #20



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier