Hallo zusammen,

ein Thema das mich derzeit umtreibt ist die Frage inwieweit die Neubildung von Leberflecken, bzw. allgemeiner: dunklen Pigmentflecken, durch die Psyche und eben die Angst vor Hautkrebs beeinflusst werden kann.

Hintergrund: Ich habe schon sehr lange viele Muttermale, wie auch neu erworbene "Leberflecke". In jüngster Zeit sind einige neue hinzugekommen ohne erkennbare Ursache. Ich habe schon alles mögliche gegoogelt und gelesen. Aber eine wirklich vernünftige Erklärung dafür scheint es nicht zu geben, daher interessieren mich schlichtweg eure Erfahrungen.

Meine Vermutung: Stress, Psyche, Medikamente.

06.01.2013 15:57 • 07.01.2013 #1


Wie alt bist du denn? Also wenn man jung ist, dann gibt es halt immer wieder neue Leberflecken. Gerade wenn man viele Muttermal hat, entstehen auch immer wieder neue. Ansonsten kannst du ja mal deinen Hausarzt fragen, ob da Stress oder die Psyche auch einen Einfluss hat.

Bei mir hat der Stress auf die Empfindlichkeit der Haut einen Einfluss. Wenn ich Probleme habe, ist meine Haut viel empfindlicher als wenn es mir gut geht.

06.01.2013 17:28 • #2


Zitat von Ruhepuls:
Hallo zusammen,

ein Thema das mich derzeit umtreibt ist die Frage inwieweit die Neubildung von Leberflecken, bzw. allgemeiner: dunklen Pigmentflecken, durch die Psyche und eben die Angst vor Hautkrebs beeinflusst werden kann.

Hintergrund: Ich habe schon sehr lange viele Muttermale, wie auch neu erworbene "Leberflecke". In jüngster Zeit sind einige neue hinzugekommen ohne erkennbare Ursache. Ich habe schon alles mögliche gegoogelt und gelesen. Aber eine wirklich vernünftige Erklärung dafür scheint es nicht zu geben, daher interessieren mich schlichtweg eure Erfahrungen.

Meine Vermutung: Stress, Psyche, Medikamente.

Ich tippe mal auf Medikamente, ich z.B hatte die Mirena (Hormonspirale) von der hab ich viel Leberflecke bekommen hab kuerzlich ein Hautkrebsscreening machen lassen und es war alles in Ordnung

06.01.2013 20:08 • #3


Hallo ihr beiden,

Pampelune: Was die Medikamente angeht - das war auch meine stärkste Vermutung bislang. Hat sich denn etwas geändert nachdem Du die fraglichen Medikamente abgesetzt hast? Sind z.B. Flecken verschwunden?

Mr91: Bin 29. Da sollte man soweit ich weiß eigentlich nicht mehr so viele neue bekommen. Deshalb mache ich mir auch sol viele GEdanken....

07.01.2013 18:18 • #4


Zitat von Ruhepuls:
Hallo ihr beiden,

Pampelune: Was die Medikamente angeht - das war auch meine stärkste Vermutung bislang. Hat sich denn etwas geändert nachdem Du die fraglichen Medikamente abgesetzt hast? Sind z.B. Flecken verschwunden?

Mr91: Bin 29. Da sollte man soweit ich weiß eigentlich nicht mehr so viele neue bekommen. Deshalb mache ich mir auch sol viele GEdanken....

Durch entfernen der Mirena ist wie ein Stillstand eingetreten mehr sind nicht dazu gekommen haben sich nicht mehr veraendert

07.01.2013 22:01 • #5




Prof. Dr. Heuser-Collier