Pfeil rechts
1

Heute Nacht bin ich durch so komische Druckkopfschmerzen auf der linken Seite aufgewacht. War ein unangenehmen Gefühl, nachdem ich eine thomapyrin genommen habe, verschwand der Schmerz. Aber schon seltsam das ich dadurch wach geworden bin.. dazu muss ich sagen das ich zuvor ich ins Bett gegangen bin leichte Übelkeit hatte und irgendwie sehprobleme, alles verschwand wieder als ich schlafen bin. Allerdings habe ich vergessen im Schlafzimmer meine Heizung abzudrehen, als ich die Nacht wach geworden bin war es Mega stickig und warm im Zimmer... heute Mittag hab ich nochmal eine thomapyrin genommen weil die Kopfschmerzen wieder kamen, Zack waren sie weg und jetzt fangen sie wieder an, habe schon wieder eine thomapyrin genommen.. kenne das so von mir gar nicht. Meistens wenn ich eine genommen habe, sind für den ganzen Tag die Kopfschmerzen verschwunden. Habe auch eher selten Kopfschmerzen daher bin ich so beunruhigt...kennt sowas jemand? Sind es wirklich nur normale hartnäckige Kopfschmerzen?
Habe jetzt auch keine sehprobeleme nur ein bisschen Übelkeit. Habe aber auch schon gelesen das es durch die kopfschmerztabletten kommen kann?

24.02.2018 18:29 • 24.02.2018 #1


Leute.
Bitte helft mir... jetzt hab ich voll die Panik da ich meine Symptome gegoogelt habe und es sich um einen Hirntumor handeln kann. Jetzt schieb ich natürlich totale Panik... denn ich hatte gestern auch 5 Minuten lang ein flimmern im Auge. Druckkopfschmerzen und Übelkeit.. ich hab solche nscG.

24.02.2018 19:35 • #2



Kopfschmerzen/Übelkeit

x 3


Janka
Hallo du, keine Panik, hört sich für mich eindeutig nach Migräne an.. Leide selbst darunter und kenne deine beschriebenen Symptome sehr gut.. Augenflimmern einseitiger Kopfschmerz und Übelkeit sind dabei typisch.. oft gesellt sich bei mir noch einseitiges Taubheitsgefühl einer Körperhälfte dazu.. hatte im letzten Anfall sogar massive Sprachausfälle und Kreislaufprobleme.. wurde dann in die Rettungsstelle gekarrt, dort wurde Migräne mit Aura bestätigt.. Mir hilft starker Kaffee und 1000mg Aspirin.. Gute Besserung meine AURA beginnt immer ca 30-40 Minuten vor dem eigentlichen Kopfschmerz.. Dauer der Attacken oft über 2 Tage

24.02.2018 19:48 • #3


Ich hab halt jetzt Mega Panik... weil ich sowas nicht von mir kenne... genau hatte das Gefühl das meine linke Gesichtshälfte taub ist...hatte nur paar Minuten ein flimmern und dann war beides wieder weg. War schockiert als ich mitten in der Nacht aufgewacht bin weil ich solche Kopfschmerzen hatte... es sind keine Kopfschmerzen die ich nicht aushalten kann aber es ist ein ekliges druckgefühl... ich habe Angst vor einen Hirntumor.
Ich kann normal sprechen aber es ist schon ein komisches Gefühl. Als ob jemand einen vorne auf die Stirn und etwas auf den Kopf drückt.
Oh man..wie stellt man denn Migräne fest?

24.02.2018 19:55 • #4


Janka
Migräne muss nicht immer mit starken Kopfschmerzen verlaufen, hab oft auch nur einen Druck oder SCHWAMM im Kopf.. belastend ist für mich die Aura, sprich dieses Zickzack Augengeflimmer und Taubheitsgefühle, machen mir immer wieder Panik obwohl diese Symptomatik ja seit Jahren kenne.. Geh deshalb im März zum Neurologen um mich EINSTELLEN zu lassen bzw vorbeugend was unternehmen zu können.. Migräne wird durch Symptomatikbesprechung und EEG festgestellt, aber nicht immer gibt es Veränderungen im EEG.. Migräne wird auch GEWITTER IM GEHIRN bezeichnet

24.02.2018 20:00 • #5


Wie kann man denn Migräne feststellen? Also wie macht der Arzt das?
Ich bin halt auch ein kleiner Hypochonder aber wenn es doch mal was ernstes ist?
Das schlimmste für mich ist halt das ich durch den schmerz heute Nacht wach geworden bin. Sowas hatte ich noch nie. Hatte den ganzen Tag noch so ein Unwohles Gefühl deshalb hab ich ja noch 2 Tabletten genommen. Mittags und abends.

24.02.2018 20:02 • #6


Janka
hattest du gestern irgendwie tagsüber komische Essgelüste warst hippelig oder unter Strom? Ich hab meist solch Vorboten...plötzliche Wetterwechsel oder Periode aktivieren auch oft meine Synapsen ein Gewitter auszulösen... Hirntumore sind schleichend, meist lange symptomlos..

24.02.2018 20:04 • #7


Ne eigentlich nicht. Ich sahs gestern Abend noch lange am PC. Als ich mich dann auf die Couch gelegt habe fing das flimmern in dem einen Auge an + taubheitsgefühl im Gesicht und hatte auch ein leichtes Übelkeitsgefühl. Alles verschwand wieder schnell.. wie gesagt, was mich dann in Panik versetzt hat ist das ich mitten in der Nacht aufgesch bin und ein Druckkopfschmerzen hatte. Habe eine Tablette genommen und dann konnte ich auch wieder schlafen... dann war alles okay bis mittags dann fing es wieder an und bis abends war es wieder okay und dann das selbe Spiel wieder.

24.02.2018 20:08 • #8


Janka
langes Starren auf den PC Bildschirm kann durchaus Migräne auslösen.. generell ist man empfindlich was flackerndes Licht betrifft.. mir hilft dann wirklich Dunkelheit und Ruhe, da auch dass Gefühl habe dass durch Lärm es schlimmer wird.. Migräne hat keine festen Zeiten, saß auch schon mitten in der Nacht mit Kaffee und Aspirin schlaflos in der Küche ... Leider auch schon während der Autofahrt Attacke gehabt, konnte Straße und Verkehr nicht mehr fixieren, frag mich heute noch wie ich da Unfallfrei nach Hause gekommen bin


24.02.2018 20:13 • #9


Vielleicht bin ich auch einfach so schockiert weil ich sowas nicht von mir kenne. Klar hat jeder mal Kopfschmerzen aber sowas hatte ich noch nicht..
& da ich sowieso schon an Panikattacken leide und meinen Körper immer sehr gut beobachte, steigere ich mich gerne in was rein und gehe direkt vom schlimmsten aus

24.02.2018 20:16 • #10


Janka
kenne ich.. geh auch grundsätzlich vom Schlimmsten aus, nachdem ich mal wieder ÜBERLEBT habe, könnt ich mir selbst eine uffm Kopp gebe da mich mal wieder zusätzlich gestresst habe

24.02.2018 20:19 • #11


Ich hab schon Angst schlafen zu gehen weil ich Angst habe das ich wieder die Nacht Kopfschmerzen bekomme und das der Tag morgen so weiter geht wie heute... man ist schon manchmal bekloppt...hält Migräne auch manchmal ein paar Tage an oder müsste morgen wieder alles weg sein?

24.02.2018 20:23 • #12


Janka
Migräne verläuft bei jedem anders, bei einigen ist nach ein paar Stunden alles vorbei andere leiden auch Tage daran.. Bei mir ist es meist nach 2-3 Tagen überstanden.... ausreichend Schlaf ist die beste Therapie.. wirst sehen, schläfst wie ein Murmeltier und morgen ist dein GEWITTER abgezogen .. solltest du öfters solch Attacken haben, lass dich mal zum Neurologen überweisen ansonsten beobachte wann solch Attacken auftreten, wie gesagt gibt verschiedene Trigger.. bei mir vorallem Stress, Wetterwechsel, zu viel Schokolade oder Periode

und ein schönes Wochenende... Migräne bekommt dich jedenfalls nicht unter die Erde

24.02.2018 20:28 • x 1 #13


Miyako
Einseitige Kopfschmerzen, Übelkeit, vorrausgegangene Sehstörungen... klingt für mich schon alles sehr migräne-typisch.

24.02.2018 20:30 • #14


Vielen lieben Dank Janka
Wünsche auch ein schönes Wochenende.

Ich hoffe halt auch das es nur Migräne ist..
Man ist halt Geschockt und verunsichert wenn man das erste mal so Symptome hat.

24.02.2018 20:34 • #15



x 4




Dr. Matthias Nagel