15

agmaster


171
11
22
Zitat von Icefalki:
Nun, im Netz stehen viele alternative Möglichkeiten gegen die Schleimhautentzündung. Hier ist googeln mal erlaubt.

Und ja, normaler Rhytmus ist sehr wichtig. Nun, ich hoffe, dass du wenigstens diese beiden Probleme in Griff bekommst.


Ja das wird schon. Hab bereits einen hilfreichen neuen Tipp gefunden. Diese schlimmen Zwangsgedanken in meinem Kopf in Zeitlupe abspielen zu lassen. So verlieren sie ihre angsteinflösende Wirkung. Hilft bisher ganz gut.

Und gestern Nacht war ich quasi angstfrei. Nur mein niedriger Blutdruck hat mir Angst gemacht und ich dachte direkt an eine Herzschwäche. Wobei der wohl eher vom Schonverhalten und dem wenig essen kommt.

Die Konversatation mit dir gestern hat mir glaub ich echt ganz gut getan.

08.06.2017 15:49 • #41


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Freut mich, dass Ich dir bissel helfen konnte. Klingst heute auch schon viel entspannter. Und deine Gedankengänge sind sehr logisch. Sagt doch alles, meinst du nicht?

08.06.2017 15:54 • #42


agmaster


171
11
22
Tja, auch tagsüber ging es mir gut. Jetzt ist sie wieder da die Angst. Angst etwas zu sehen was nicht da ist, zwangseingeliefert zu werden usw. Einfach eklig. Merke schon, dass das oft passiert wenn es draußen dunkel wird.

08.06.2017 21:34 • #43


Teddyy133


91
11
14
Ich führe auch ab und zu selbstgespräche oder stelle mir vor wie ich ein Erlebnis meinen Freunden erzähle ..und das spielt sich dann alles im Kopf ab.. Das ist normal.. Und mir ist es dann ja auch bewusst das ich es getan habe und wenn ich das merke hör ich auf Denke wir brauchen in dem Moment nur jemanden zum Reden

08.06.2017 21:54 • #44


agmaster


171
11
22
Zitat von Teddyy133:
Ich führe auch ab und zu selbstgespräche oder stelle mir vor wie ich ein Erlebnis meinen Freunden erzähle ..und das spielt sich dann alles im Kopf ab.. Das ist normal.. Und mir ist es dann ja auch bewusst das ich es getan habe und wenn ich das merke hör ich auf Denke wir brauchen in dem Moment nur jemanden zum Reden


Ja das verursacht bei mir auch nicht diese extreme Angst. Sondern auf einmal etwas zu sehen was nicht da ist oder ich denke nach ob ich mir nicht doch was antun würde obwohl ich das ja gar nicht will!

Und wenn man das tut hat man zwangsläufig das Gefühl die Kontrolle zu verlieren oder verrückt zu werden. In Verbindung mit Angst.

08.06.2017 22:03 • #45


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Nun, tagsüber ist man abgelenkt, aktiv und abends wird alles ruhiger, sprich, man hat Zeit, in sich reinzuhören.

Nun, und dann ist da noch die Stille. Hervorragend um sie mit allem möglichen Wirrwarr zu füllen. Deshalb hast du ja deine Zeiten umgedreht. Normalerweise würdest du schlafen, weil müde, jetzt machst du die Nacht zum Tag, weil du dich fürchtest.

Zwangseingeliefert, hihi,das kenn ich auch. Also, was steckt dahinter? Angst vor Blamage,Angst, ausgeliefert zu sein?

Glaubst du wirklich, dass dich irgendjemand gegen deinen Willen verschleppen könnte? Hatte ja die gleichen Horrorvisionen, hab damals aber nix zu Ende gedacht. Also, angenommen, du drehst jetzt wirklich ab, ok, wie könnte sich das äussern?

Nackig und schreiend draussen rumlaufen, weil du dich verfolgt fühlst? Also, zieh dir jetzt was über, dann ist nackig schon mal kein Problem mehr. Guck dich mal um, keiner da. Also, musst du noch raus. Willst das nicht. Mist, wie könnte man dich dann holen? Weiss doch keiner, dass du jetzt irre wirst. Und wenn du irre wirst,ist dir das doch eh egal.

Ich find uns kleine Irre interessant. Übrigens, meine letzte Begegnung mit einem akuten Psychotiker war in der Praxis. Der war wirklich ernsthaft der Meinung, dass ihm Käfer im Ohr rumkrabbeln. Ok, das wär ja möglich, wir sind ja beim HNO, also nachgeschaut. Nix mit Käfers. Soweit ist ja alles noch ok.,

Draussen war er aber der Meinung, dass da immer noch was krabbelt, jetzt wäre es allerdings unter der Haut. Nun, damit wurde es schon klarer, der Arme hatte ein anderes Problem.

Während er das deutlich gemacht hat, war da überhaupt keine Angst zu spüren, so wie bei uns, die wir Angst davor haben, wir könnten irre werden, nein, der war vollkommen klar, sehr überzeugt von seinen Käfern.

Ich kann Angst bei Patienten spüren. In die HNO kommen viele Angstpatienten. Der hatte definitv keine, nur das wirkliche Problem, dass Käfer unter seiner Haut krabbeln.

Also, solange du Angst hast, hast du nur Angst.

08.06.2017 22:06 • #46


agmaster


171
11
22
Zitat von Icefalki:
Nun, tagsüber ist man abgelenkt, aktiv und abends wird alles ruhiger, sprich, man hat Zeit, in sich reinzuhören.

Nun, und dann ist da noch die Stille. Hervorragend um sie mit allem möglichen Wirrwarr zu füllen. Deshalb hast du ja deine Zeiten umgedreht. Normalerweise würdest du schlafen, weil müde, jetzt machst du die Nacht zum Tag, weil du dich fürchtest.

Zwangseingeliefert, hihi,das kenn ich auch. Also, was steckt dahinter? Angst vor Blamage,Angst, ausgeliefert zu sein?

Glaubst du wirklich, dass dich irgendjemand gegen deinen Willen verschleppen könnte? Hatte ja die gleichen Horrorvisionen, hab damals aber nix zu Ende gedacht. Also, angenommen, du drehst jetzt wirklich ab, ok, wie könnte sich das äussern?

Nackig und schreiend draussen rumlaufen, weil du dich verfolgt fühlst? Also, zieh dir jetzt was über, dann ist nackig schon mal kein Problem mehr. Guck dich mal um, keiner da. Also, musst du noch raus. Willst das nicht. Mist, wie könnte man dich dann holen? Weiss doch keiner, dass du jetzt irre wirst. Und wenn du irre wirst,ist dir das doch eh egal.

Ich find uns kleine Irre interessant. Übrigens, meine letzte Begegnung mit einem akuten Psychotiker war in der Praxis. Der war wirklich ernsthaft der Meinung, dass ihm Käfer im Ohr rumkrabbeln. Ok, das wär ja möglich, wir sind ja beim HNO, also nachgeschaut. Nix mit Käfers. Soweit ist ja alles noch ok.,

Draussen war er aber der Meinung, dass da immer noch was krabbelt, jetzt wäre es allerdings unter der Haut. Nun, damit wurde es schon klarer, der Arme hatte ein anderes Problem.

Während er das deutlich gemacht hat, war da überhaupt keine Angst zu spüren, so wie bei uns, die wir Angst davor haben, wir könnten irre werden, nein, der war vollkommen klar, sehr überzeugt von seinen Käfern.

Ich kann Angst bei Patienten spüren. In die HNO kommen viele Angstpatienten. Der hatte definitv keine, nur das wirkliche Problem, dass Käfer unter seiner Haut krabbeln.

Also, solange du Angst hast, hast du nur Angst.


Aber genau das ist mein Problem! Ich habe Angst etwas zu sehen was nicht da ist und klar ist es in diesem Moment der Angst nicht so, dass etwas da wäre, aber wer sagt mir dass das in 2 Minuten immer noch so ist? Verstehst du den Gedanken?

Und zusätzlich bin ich tatsächlich rational gesehen davon überzeugt, dass wenn man sich solche anhaltenden Sorgen macht durchzudrehen oder ähnliches, dass dann in Zukunft viel wahrscheinlicher auftreten könnte, als wenn ich das nicht tun würde.

Es gibt Buddhisten, die konnten sich durch extremes Meditieren dahin lenken mumifiziert zu sein usw. Also wenn man die ganze Zeit Angst davor hat etwas zu sehen was nicht da ist, wer sagt mir das ich nicht genau dadurch irgendwann wirklich etwas sehe was nicht da ist? Das macht mir eben solche Angst.

08.06.2017 22:16 • #47


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Ist trotzdem nur Angst. Kannst du bis zum geht nicht mehr fürchten, solange du Angst vor etwas hast, hast du es nicht.

Akzeptiere, dass es Angst ist. Mehr ist es nicht. Und zu fürchten, was alles sein könnte, unterhält sie. Überlege dir doch viel lieber, warum du Angst hast. Tausendmal besser, als an den Symptomen rumzudoktern. Bringt dir nichts.

Also, warum fühlst du dich in deiner Haut so ängstlich. Wer bist du wirklich und was möchtest du erreichen und warum ist das so. Wie sieht es aus mit weinen? Mit anderen Gefühlen.

Hinterfrage dich ehrlich.

08.06.2017 22:38 • #48


agmaster


171
11
22
Zitat von Icefalki:
Ist trotzdem nur Angst. Kannst du bis zum geht nicht mehr fürchten, solange du Angst vor etwas hast, hast du es nicht.

Akzeptiere, dass es Angst ist. Mehr ist es nicht. Und zu fürchten, was alles sein könnte, unterhält sie. Überlege dir doch viel lieber, warum du Angst hast. Tausendmal besser, als an den Symptomen rumzudoktern. Bringt dir nichts.

Also, warum fühlst du dich in deiner Haut so ängstlich. Wer bist du wirklich und was möchtest du erreichen und warum ist das so. Wie sieht es aus mit weinen? Mit anderen Gefühlen.

Hinterfrage dich ehrlich.


Das einzige was eben sein kann, ist meine ungewisse Zukunft, die macht mir schon etwas Angst. Werde ab Oktober in einer anderen Stadt studieren, weiß aber noch nicht einmal wo.... nur kann ich die Zeit ja schlecht bis Oktober vorspulen...

Naja wie auch immer, ich will hier auch niemandem auf die Nerven gehen mit meinem Gejammer.

Danke die nochmal vor allem Icefalki.

08.06.2017 23:32 • #49


Teddyy133


91
11
14
Ja Angst davor etwas zu sehen habe ich auch gehabt weil ich mir Gedanken über solche Krankheiten gemacht hatte. Aber wieso? Du hast angst vor Schizophrenie und da hat man ja sowas deswegen die Angst davor. Also es ist NUR die Angst und es wird dadurch nicht dazu kommen das du was siehst. Ich hatte es auch und hab trz nichts gesehen. Denk nicht an die Krankheit.

09.06.2017 08:55 • #50


Lina111

Lina111


609
9
321
Hey ich kenne die Angst davor und ich weiß wie schlimm es ist... letztes Jahr hat eine Freundin die leider wirklich daran erkrankt das ein Schub vor meinen Augen bekommen... im Dezember bekam ich dann eine Depression das aber nichts damit zu tun hat aber da entstand die Angst dass ich es auch bekommen könnte.
Da man ja in der Depression nicht mehr so viel wie normal dachte ich ich könnte in eine Manie abrutschen oder ich werde auch schizophren.

Diese Angst davor war die absolute Hölle.
Ich fing an alles was ich hörte zu hinterfragen selbst wenn mein Mann mit einem Gegenstand an das Treppenhaus Geländer kam und ich die Vibration gesehen habe musste ich noch mal genau überprüfen ob auch wirklich da dran geknallt ist oder ob ich mir das nur eingebildet habe so schlimm war es schon..
ich machte 1000 Schizophrenie Test und habe natürlich auch im Internet gelesen gelesen gelesen über Symptome Symptome vor Symptome und so weiter.. dadurch da ich ja eine Depression habe und depressives Verhalten auch oft ein Vorsymptomist war ich natürlich fix und fertig..
Ich stellte mir abends vor wie es ist wenn ich jetzt auf einmal etwas sehe was nicht da ist genauso wie du... ich war so angespannt tagsüber das abends anfing meine Muskeln zu vibrieren und was dachte ich natürlich ich werde jetzt verrückt...
Einmal als ich bei meinem Therapeuten war habe ich gezittert ohne Ende da sagte mein Therapeut zu mir wenn sie ist wirklich schwer würden dann würden sie es genau jetzt werden der wenn Sie irgendwelche Anlagen dazu hätten bei dem Stress den sie gerade innerlich haben würde es genau jetzt passieren.. Klinkte ja auch für mich irgendwie logisch nur dass sie da vielleicht ein Tag an..

Manchmal konnte ich den ganzen Tag nur an meine Freundin denken und verglich dann mein Verhalten mit ihrem..

Na ja mein Mann und mein Therapeut mussten viel aushalten und mir immer wieder sagen du wirst nicht verrückt.. du verhältst Dich vollkommen normal ausser eben deine Angst und deine schwere Depression..
Ich wäre viel zu klar bei Verstand sagten Sie mir..

Na ja mittlerweile habe ich es besser mit Griff.. immer wenn diese Angst kommt sage ich mir selbst du wirst nicht verrückt glaube an dich..

Was ich jetzt aber wieder beobachte ich habe jetzt dafür andere Ängste...
Und irgendwie haben alle Ängste was gemeinsam das ist der Kontrollverlust..
Was wohl zu dieser Angststörung weil die habe ich auch zusätzlich zu meiner Depression dazu gehört.. na ja und ich versuche es mir immer wieder klar zu machen wenn diese Zweifel kommen...
Ich weiß wie schlimm diese Angst in der akuten Phase ist ich weiß dass es die Hölle ist..
Deshalb wollte ich dir jetzt schreiben und dir Mut machen denn ich bin es bis jetzt auch noch nicht geworden..
Und diese Angst habe ich mittlerweile seit 4 Monaten

Liebe Grüße Lina

09.06.2017 11:06 • x 2 #51


agmaster


171
11
22
Zitat von Lina111:
Hey ich kenne die Angst davor und ich weiß wie schlimm es ist... letztes Jahr hat eine Freundin die leider wirklich daran erkrankt das ein Schub vor meinen Augen bekommen... im Dezember bekam ich dann eine Depression das aber nichts damit zu tun hat aber da entstand die Angst dass ich es auch bekommen könnte.
Da man ja in der Depression nicht mehr so viel wie normal dachte ich ich könnte in eine Manie abrutschen oder ich werde auch schizophren.

Diese Angst davor war die absolute Hölle.
Ich fing an alles was ich hörte zu hinterfragen selbst wenn mein Mann mit einem Gegenstand an das Treppenhaus Geländer kam und ich die Vibration gesehen habe musste ich noch mal genau überprüfen ob auch wirklich da dran geknallt ist oder ob ich mir das nur eingebildet habe so schlimm war es schon..
ich machte 1000 Schizophrenie Test und habe natürlich auch im Internet gelesen gelesen gelesen über Symptome Symptome vor Symptome und so weiter.. dadurch da ich ja eine Depression habe und depressives Verhalten auch oft ein Vorsymptomist war ich natürlich fix und fertig..
Ich stellte mir abends vor wie es ist wenn ich jetzt auf einmal etwas sehe was nicht da ist genauso wie du... ich war so angespannt tagsüber das abends anfing meine Muskeln zu vibrieren und was dachte ich natürlich ich werde jetzt verrückt...
Einmal als ich bei meinem Therapeuten war habe ich gezittert ohne Ende da sagte mein Therapeut zu mir wenn sie ist wirklich schwer würden dann würden sie es genau jetzt werden der wenn Sie irgendwelche Anlagen dazu hätten bei dem Stress den sie gerade innerlich haben würde es genau jetzt passieren.. Klinkte ja auch für mich irgendwie logisch nur dass sie da vielleicht ein Tag an..

Manchmal konnte ich den ganzen Tag nur an meine Freundin denken und verglich dann mein Verhalten mit ihrem..

Na ja mein Mann und mein Therapeut mussten viel aushalten und mir immer wieder sagen du wirst nicht verrückt.. du verhältst Dich vollkommen normal ausser eben deine Angst und deine schwere Depression..
Ich wäre viel zu klar bei Verstand sagten Sie mir..

Na ja mittlerweile habe ich es besser mit Griff.. immer wenn diese Angst kommt sage ich mir selbst du wirst nicht verrückt glaube an dich..

Was ich jetzt aber wieder beobachte ich habe jetzt dafür andere Ängste...
Und irgendwie haben alle Ängste was gemeinsam das ist der Kontrollverlust..
Was wohl zu dieser Angststörung weil die habe ich auch zusätzlich zu meiner Depression dazu gehört.. na ja und ich versuche es mir immer wieder klar zu machen wenn diese Zweifel kommen...
Ich weiß wie schlimm diese Angst in der akuten Phase ist ich weiß dass es die Hölle ist..
Deshalb wollte ich dir jetzt schreiben und dir Mut machen denn ich bin es bis jetzt auch noch nicht geworden..
Und diese Angst habe ich mittlerweile seit 4 Monaten

Liebe Grüße Lina


Na genau das was dein Psychologe dir sagt glaube ich eben auch. Durch diese extreme Angst und den damit einhergehenden Stress, passiert es dann am Ende wirklich. Davor hab ich halt zusätzlich Angst.

Ist es denn bei dir schon besser geworden?

09.06.2017 13:16 • #52


agmaster


171
11
22
Und noch eine Frage: Hat denn deine Freundin irgendwelche Anlagen dafür durch Verwandte oder so? Oder ist es einfach so ausgebrochen?

09.06.2017 13:31 • #53


Lina111

Lina111


609
9
321
Ja das hat sie... und Dro. spielen dann meistens auch eine ganz große Rolle auch bei Menschen die keine Veranlagung dazu haben bekommen oft Psychosen durch Dro.

09.06.2017 13:40 • #54


Lina111

Lina111


609
9
321
Vor allen Dingen hatte ich die eben einen langen Text geschrieben und es hat nicht abgesendet soll ich jetzt auch etwa denken dass ich verrückt werde? Bei mir kommen jetzt gerade wieder nämlich auch diese Gedanken doch ich sage mir nein es wird schon so gewesen sein.. das ist Technik und so etwas kann passieren.. und du brauchst keine Angst haben dein Körper hat sich eine Angsterkrankung ausgesucht und keine Schizophrenie oder Psychose. Versuche im Hier und Jetzt zu leben und katastrophiere nicht die Zukunft

09.06.2017 13:53 • x 1 #55


agmaster


171
11
22
Zitat von Lina111:
Vor allen Dingen hatte ich die eben einen langen Text geschrieben und es hat nicht abgesendet soll ich jetzt auch etwa denken dass ich verrückt werde? Bei mir kommen jetzt gerade wieder nämlich auch diese Gedanken doch ich sage mir nein es wird schon so gewesen sein.. das ist Technik und so etwas kann passieren.. und du brauchst keine Angst haben dein Körper hat sich eine Angsterkrankung ausgesucht und keine Schizophrenie oder Psychose. Versuche im Hier und Jetzt zu leben und katastrophiere nicht die Zukunft


Danke für deine Hilfe.

Hab grad nochmal ein bisschen gegoogelt über Schizophrenie und stell dir vor in 80% der Fälle stehen Positivsymptome in einer akuten Phase im Vordergrund. Also sprich man denkt man hat Kontakt zu Außerirdischen oder sonst was. Die werden aber dann gar nicht als beängstigend empfunden. Wir fürchten uns hier nur etwas zu sehen was gar nicht da ist.... Ist eigentlich eine vollkommen andere Sache...

09.06.2017 14:56 • x 1 #56


Lina111

Lina111


609
9
321
Ja siehst du. War grade in der Therapie und wurde immer noch nicht als verrückt erklärt haha

09.06.2017 16:48 • #57


agmaster


171
11
22
Jetzt bin ich endgültig am Ende. Hier beschreibt einer wie sein Schizophrenie sich angedeutet hat und er schreibt auch, dass er seine Vorsymptome sehr wohl wahrgenommen hat und auch noch rechtzeitig hätte reagieren können...

Hier der Link: https://www.vice.com/de/article/so-fueh ... nie-an-227

Jetzt bin ich endgültig verunsichert.

14.06.2017 17:59 • #58


Lina111

Lina111


609
9
321
Zitat von agmaster:
Jetzt bin ich endgültig am Ende. Hier beschreibt einer wie sein Schizophrenie sich angedeutet hat und er schreibt auch, dass er seine Vorsymptome sehr wohl wahrgenommen hat und auch noch rechtzeitig hätte reagieren können...

Hier der Link: https://www.vice.com/de/article/so-fueh ... nie-an-227

Jetzt bin ich endgültig verunsichert.


Ich kenne den Text schon und was hat das jetzt mit dir zu tun? Du hast kein einziges dieser Symptome und selbst wenn du eins hättest erzählt davon viele auf!

14.06.2017 18:10 • #59


Lina111

Lina111


609
9
321
Achso und noch was er schreibt auch eindeutig was von *beep* und Grad *beep* du rauchst du Gras? Kannst du nachts überhaupt nicht schlafen? Und das über mehrere Wochen? sei mal ehrlich zu dir selbst?!Nimmst du Dinge auf und war wo man dir sagt? Siehst du irgendwelche Flaschen oder sonst irgendwelche Gegenstände aus dem Regal dir entgegen fallen obwohl es nicht so ist? Das waren seine Vorsymptome. Welche davon sind bei dir bitte identisch? Du darfst nicht googeln hör auf damit du wirst nicht verrückt! Das ist seine Geschichte und nicht deine und vor allen Dingen beginnt das auch bei jedem unterschiedlich. Deine Geschichte ist eine Angststörung. Dein Therapeut und alle sagen dir dass du nicht verrückt wirst also vertrau mal darauf bzw versuche es das muss ich auch.. meine Freundin hat Leute damit schon in der Familie und sie hat zusätzlich noch gek. . Ich kemme drei Leute damit und alle haben Dro. missbraucht alle haben gek. . Ein Prozent ist die Chance dass man in seinem Leben schizophren wird von 100.. alle Menschen haben diesen einen Prozent... aber sie leben auch

14.06.2017 18:26 • #60




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag