1

lavaniola

487
15
2
Hallo meine lieben Leidensgenossen,

ich melde mich wieder seit langem.Es ist viel Zeit vergangen aber ein Thema lässt mich nicht in ruhe.
Ich weiß nicht ob ihr das Brugada Syndrom kennt oder es sogar jemand von euch hat.
Ich würde mich sehr freuen wenn wir uns austauschen könnten.

LG
Lavaniola

15.03.2016 13:10 • 18.03.2016 #1


14 Antworten ↓


Dragonlady_s

Dragonlady_s


3323
29
309
Bist du denn betroffen?

15.03.2016 14:57 • #2


lavaniola


487
15
2
Hi ,
danke für deine Antwort.Ich weiß es nicht aber ich habe das Gefühl das es so sein könnte.
Meine Beschwerden deuten darauf hin.
Und in einem EKG von mir hab ich mal gelesen das ein inkompletter Rechtschenkelblock zu sehen war aber mir wurde nichts weiter gesagt.
Ich lebe jeden Tag in Todesangst.
Es gibt einen Ajmalin Test um das glaub ich auszuschließen.
Aber das ist mir zu gefährlich.

15.03.2016 16:01 • #3


petrus57

petrus57


14418
158
8197
Zitat von lavaniola:
Hi ,
danke für deine Antwort.Ich weiß es nicht aber ich habe das Gefühl das es so sein könnte.
Meine Beschwerden deuten darauf hin.
Und in einem EKG von mir hab ich mal gelesen das ein inkompletter Rechtschenkelblock zu sehen war aber mir wurde nichts weiter gesagt.
Ich lebe jeden Tag in Todesangst.
Es gibt einen Ajmalin Test um das glaub ich auszuschließen.
Aber das ist mir zu gefährlich.



Bei Wiki gefunden:

Als „inkompletter Rechtsschenkelblock“ hingegen können sie auch bei Herzgesunden ohne krankhafte Bedeutung vorhanden sein.

Also vielleicht machst du dir umsonst Sorgen.

Petrus

15.03.2016 16:10 • x 1 #4


lavaniola


487
15
2
Danke für deine Antwort.Das hatte ich auch gelesen aber wenn da diese Beschwerden nicht wären.

15.03.2016 16:35 • #5


petrus57

petrus57


14418
158
8197
Wenn du das Brugada Syndrom hättest, wäre es im EKG sichtbar.

http://www.kardionet.de/das-brugada-syndrom

15.03.2016 16:40 • #6


lavaniola


487
15
2
Ja aber nicht bei allen Formen das ist ja das was mir Angst macht.
Das es unendeckt bleibt.
Da es keine strukturelle Herzerkrankung ist ist das alles schwieriger.
Ich war mal vor 5 Jahren in Münster Rhythmologie.
Die wollten mit mir den Ajmalintest durchführen.
Ich habs nicht gemacht.Zuviele Risiken.Bei diesem Test kann man einen plkötzlichen Herztod erleiden.
ich werd verrückt

15.03.2016 16:49 • #7


Emelieerdbeer

Emelieerdbeer


1409
1
1750
Da das Symptom erblich ist gibt es denn in deiner Familie unerklärlich Herztode in jungen Jahren ? Falls nein bist du doch schon relativ auf der sicheren Seite.

15.03.2016 17:19 • #8


lavaniola


487
15
2
Soweit ich weiß nicht aber das mit dem vererben muss nicht sein.
Man kann es trotzdem haben.
Es beschäftigt mich seit Jahren.
Ich weiß nicht was ich machen soll.

15.03.2016 18:05 • #9


Emelieerdbeer

Emelieerdbeer


1409
1
1750
Vielleicht einfach mal den Arzt fragen was der zu DEINER Interpretation sagt?

15.03.2016 18:24 • #10


Perle

Perle


1409
20
652
Hallo,

wenn es Dich seit Jahren beschäftigt, dann wird es Zeit, eine eindeutige Klärung herbei zu führen. Und das kann nur ein Arzt.

LG, Martina

15.03.2016 18:31 • #11


lavaniola


487
15
2
Wer von euch hat sich schonmal Gedanken über brugada gemacht?

15.03.2016 19:17 • #12


Emelieerdbeer

Emelieerdbeer


1409
1
1750
Noch nie. Bis ich es eben gegoogelt hatte wusste ich nicht einmal dass sowas existiert.
Die Chancen ausgerechnet an sowas zu erkranken sind vermutlich genau so hoch wie an Tollwut oder ALS zu erkranken, verschwindend gering.

Und das sage ich OBWOHL mein Vater mit 59 am plötzlichen Herztod gestorben ist.

15.03.2016 19:57 • #13


lavaniola


487
15
2
Mein Vater trägt ein defi.
Vor zwei Jahren hat es das erste Mal geschockt.
Seitdem gehts meinem Vater gar nicht gut.
Mein Vater hat nur 17%herzleistung .
Mir geht es schon sehr lange schlecht.
Schon bevor mein Vater schwer krank wurde.

16.03.2016 21:30 • #14


lavaniola


487
15
2
Emelieerdbeer weiß man warum dein Vater am plötzlichen Herztod gestorben ist wenn ich fragen darf?

18.03.2016 12:39 • #15



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag