Pfeil rechts

P
Liebe Experten,

ich habe auch schon im Angst vor Krankheiten-Forum die anderen gefragt, aber möchte Sie als Experten trotzdem noch einmal fragen, da es mir sehr große Angst macht...
Ich leide schon seit meiner Kindheit an einer hypochondrischen Angststörung (ich habe hier auch shcon einmal eine Frage zu meinem Herzstolpern gestellt. Dazu muss ich noch sagen, dass ich im MOment in einer extremen Angstphase stecke, weil ich die Panikattacken jetzt ohne Tabletten in den Griff kriegen will - ausserdem habe ich im moment wirklich viel im beruflichen und privaten Bereich zu verdauen.

Ich leider zuerzeit an Extremen Augenproblemen, die mir sehrsehr große Angst machen. Sie sind immer unterschiedlich. Im Allgemeinen lässt es sich wohl als visuelle Überempfindlichkeit beschreiben. Beim Autofahren habe ich so eine Art Tunnelblick, also in der Mitte ist alles scharf, drum herum zischt alles vorbei....Das habe ich manchmal auch wenn ich nicht Autofahre. Ausserdem habe ich oft das Gefühl, alles um mich herum schwankt oder wackelt (ich kenne zwar den schwankschwindel, aber ist es da nicht so, dass man denk MAN SELBST schwankt??). Ich war kurz vor beginn der Beschwerden beim Augenarzt wegen etwas anderem, da war alles in ordnung. Wenn ich Sport treibe (ich bin Tänzerin und drehe mich viel etc) habe ich es eher weniger als mehr.

Nun meine Frage an Sie: Kann das wirklich psychisch sein? Reicht es, dass ich beim Augenarzt war oder muss ich zum Neurologen oder ähnliches? Die vorstellung macht mir solche Angst!

Ich freue mich über Ihre Antwort....

Vielen Dank,

Ihre Püppi

18.10.2011 15:25 • 19.10.2011 #1


B
Hallo Püppi,

grundsätzlich kann psychischer Stress sich auch massiv auf körperliche Vorgänge auswirken (z.B. über massive Minianspannungen von Muskulatur können auch Augenbewegungen betroffen sein). Trotzdem - auch wenn Du Deine hypochondrischen Tendenzen kennst - würde jeder vernünftige Mensch diese Symptome auch ärztlich abklären lassen (aber bitte kein Arzthopping !). Je nachdem, wie lange Deine augenärztliche Untersuchung her ist, kannst Du Deine Augen noch einmal untersuchen lassen. Auich die Idee einer neurologischen Untersuchung ist gut.

Wenn sich dabei keine körperliche Ursache finden lässt, kannst Du zumindest sicherer sein, dass die Bearbeitung Deiner ängste wichtig ist. Hierzu noch einige Tipps und die Empfehlung, Dir dann auf jeden Fall professionelle Hilfe zu holen. Die Tipps:

https://www.psychic.de/angst-vor-krankheiten.php

Alles Gute für Dich

Bernd Remelius

19.10.2011 18:32 • #2