Pfeil rechts

hallo.
habe vor vier tagen mit diesem AD angefangen und habe jetzt erhebliche schlafstörungen so das ich mitten in der nacht wach werde und das gefühl habe mein herz platzt so richtige unruhe in mir..das mit der unruhe habe ich aber auch tagsüber...ich habe kein stress aber zittrige hände und der körper tut so als hätte ich ein marathon mitgelaufen...richtig aufgeputscht...und ein wenig übel ist mir...
ist das normal bei solchen tabletten? hört das auf? oder sollte ich dem arzt bescheid geben? ich fühle mich nämlich richtig unwohl...trinke schon beruhigungs tee aber helfen tuts nicht...will schon garnicht mehr am schlafen denken... davor graut es mir...

danke gruß ela

18.05.2007 17:59 • 21.05.2007 #1


Hallo,

ich hatte anfangs auch heftige Nebenwirkungen bei dem fluoxetin. Wie hoch ist den die Dosis?? Es dauert ca. 4 Wochen bis sich der Körper darauf eingestellt hat. Allerdings muß ich sagen habe ich die 4Wochen nicht durchgehalten und das Medikament vorher schon ans Klo verfüttert weil ich binnen 2Wochen 5Kg von dem Mist abgenommen habe und es mir zunehmens schlechhter ging. Da ich eh schon sehr schlank bin wurde mir das zu heiß mit dem Medi. Ich wurde dann nach der Revalenzzeit (glaube heißt so) auf einen MAO-Hemmer (Moclobemid) umgestellt. Habe das besser vertragen und es ging mir damit ganz gut allerdings sind bei diesem Medi Rotwein, Käse und unmengen an Serotoninhaltigen Speisen (Bsp. bananen) tabu. Wurde aus Kostengründen auf ein anderes Medi umgestellt was den selben Wirkstoff hat. Dieses habe ich nun auch nicht vertragen.

Für mich hat sich daraus ein Fazit ergeben. Die Tabletten haben mir nur bedingt geholfen und dafür das Sympthome A und B weg waren aber C und D hinzu kamen und sich keine Stimmungsaufhellende Wirkung eingestellt hat, kommen mir keine AD mehr ins Haus.

20.05.2007 14:55 • #2



Fluoxetin-biomo

x 3


hallo...bzw guten morgen...

muß eine tablette nehmen ich glaub das sind 20mg.... ich bin am überlegen ob ich sie absetzte oder solange weiter nehmen soll..zumindestens versuchen bis sich die gewünschte wirkung zeigen sollte...denn ich muß ja raus...wegen dem kleinen...mal geht es mir gut und dann wieder nicht....habe jetzt auch gehört das ich mir johanniskraut tee holen soll...das sollte auch helfen zur beruhigung....

aber wie machst du das jetzt ohne AD? welche ängste hast du denn? und seit wann?

gruß ela

21.05.2007 08:31 • #3


Hallo,

also es geht mir ohne AD auch nicht besser oder schlechter. Habe von einer Stimmungsaufhellenden Wirkung der AD?s nie etwas gemerkt. Im Gegenteil wie ich durch die AD?s Selbstmordgedanken bekommen habe, habe ich sie erst Recht eigenmächtig Abgesetzt.

Tabletten sind Krücken die einem eine Gewisse Stütze sein können aber einem nicht Helfen können alleine zu Laufen! Hoffe verstehst wie ich das meine?!

Naja von den Johanniskraut Produkten weiß ich nicht so recht ob die so wirkungsvoll sind. Habe vor den AD?s auch Jarsin 750mg genommen. Habe davon aber nichts gemerkt.

21.05.2007 12:14 • #4




Dr. Hans Morschitzky