MuckMuck

25
3
Hallo ihr Lieben!

Hab da mal ne Frage...Kennt sich jemand mit EMDR aus?
Ich habe seit 7 Jahren Panikattacken,habe schon viel dagegen unternommen (Therapie,Medikamente,Klinikaufenthalt usw.).Nun möchte ich es mit EMDR (Traumatherapie) versuchen und hätte gerne ein paar Erfahrungsberichte!

Wäre über Antworten sehr dankbar!

Liebe Grüße...

18.01.2011 21:04 • 20.01.2011 #1


Capricorn

Capricorn


1201
24
Hallo MuckMuck,

meine Therapeutin hat zum Ende meiner Therapie hin ein paar Mal EMDR bei mir amulant angewandt.

Ich kann sagen, dass das bei mir SEHR schnell und sehr tief gewirkt hat. SO tief, dass ich selbst dabei immer die "Notbremse" gezogen hab. Ich hatte die Befürchtung hinterher nicht mehr nach Hause fahren zu können (70 km alleine mit Auto). Rückblickend bin ich mir sicher, dass ich nach einer EMDR das sicher nicht geschafft hätte.

Ausserdem glaube ich, dass es bei EMDR sehr, sehr wichtig ist, dass man einen guten Bezug zum Therapeuten hat. Da kann soviel hochkommen oder "aufbrechen". Wenn man sich da nicht 100%ig auf den Therapeuten verlassen kann, befürchte ich, dass es einem schlimmer geht, als zuvor.

Aber MIT einem Therapeuten, dem man total vertraut, würd' ich das sofort wieder machen.

LG
Capri

19.01.2011 11:03 • #2


MuckMuck


25
3
Hallo Capri,

danke für deine Antwort

Ich kenne meine Therapeutin schon seit 15 Jahren,demnach vertraue ich ihr blind.Bin jetzt 22 und sie hat so zu sagen mein komplettes Leben mitbekommen.
Allerdings habe ich Angst,dass Dinge in mir geweckt werden,mit denen ich nicht umgehen kann.
Ich hab halt schon so viel versucht,um meine Panik wegzubekommen und hoffe,dass EMDR etwas in mir löst und sich dadurch etwas ändert.Hat es denn was gegen deine Panik gebracht?

LG MuckMuck

19.01.2011 11:29 • #3


Capricorn

Capricorn


1201
24
Zitat von MuckMuck:
Ich kenne meine Therapeutin schon seit 15 Jahren,demnach vertraue ich ihr blind.

Das ist doch WUNDERBAR!
In diesem Fall würd ich sagen, MACH DAS !! Lass dich drauf ein, du kannst - wie ich es damals ja auch gemacht habe - immer auch während einer Sitzung selber die "Notbremse" ziehen.
Vielleicht vereinbarst du das mit deiner Therapeutin vorher sogar. Wär wohl auch für DICH anfangs beruhigend, bis du erfahren hast, was dabei passiert.

Ich hab keine PA's, bei mir gehts um andere Ängste und Probleme. EMDR ist ja nicht auf die Symptomatik bezogen! Eigentlich egal, worunter man leidet.

Und eine Garantie gibts bei KEINER Therapieform. Ist immer auch abhängig von der Individualität eines Menschen.

Kann nur sagen:
Wenn du deiner Therapeutin 100% vertraust, dann ... vertrau ihr auch jetzt!

19.01.2011 11:44 • #4


Mixi


579
40
bei mir hat man EMDR in der klinik ausprobiert, aber es hat gar nicht funktioniert. das liegt daran, dass ich in blöden situationen dissoziiere, d.h. das ich mich ausklinke und nicht wirklich anwesend bin. ich bin dann mit gedanken in ner anderen welt,um die angst zu vermeiden.ist so ein blöder mechanismus zum schutz. denke daher würde auch hypnose bei mir nix bringen. aber ich glaube schon, dass das wirken kann.mir wurde logisch erklärt, was dabei im kopf passiert.aber man muss sich eben darauf einlassen können und sich wirklich in die angst reinbegenben

20.01.2011 17:24 • #5


Capricorn

Capricorn


1201
24
@Mixi

Hm - ja, das kann ich mir vorstellen, dass man sich von Anfang an dagegen blockiert. Aber wenn man sich drauf einlassen kann, dann funktioniert das sehr gut.

"In-die-Angst-reinbegeben" - so würd' ich das nicht ausdrücken. Wie gesagt, man kann immer, auch währnddessen, die "Notbremse" ziehen und abbrechen.

Das Wichtigste ist meiner Meinung wirklich das Vertrauen zum Therapeuten. Das war evtl. bei dir auch nicht so gegeben!?!

LG
Capri

20.01.2011 18:20 • #6


Mixi


579
40
ich fand meine ärztin toll, die das mit mir versucht hat. mein problem ist nur, ich wusste nie, dass ich dissoziiere und mache das wohl mein leben lang schon automatisch und erfolgreich und merke gar nicht, wenn ich "weg" bin und komme auch nur schwer allein raus.die musste immer prüfen, wie da ich bin.konnten das nicht in griff bekommen.das ist halt zu meinem schutz.stells dir vor wie tagträumen, nur intensiver-manchmal hört man nix mehr um sich herum und da ist emdr halt nicht möglich...wobei es sicher hilft.hab auch viel darüber gelesen.ich kann nur alle anderen dazu ermutigen

20.01.2011 18:57 • #7



Dr. Hans Morschitzky