» »

201808.03




1094
66
534
«  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57 ... 62  »
Gestern war ich beim Sport, das war natürlich wieder genau das Richtige!
Mir geht es immer sehr gut dabei.

Meine Infektion beschäftigt mich. Viel zu sehr, viel mehr als nötig. Ich werde statt einer Tablette morgens und abends je nur eine 1/2 nehmen. Der Beipackzettel gab diese Dosierungsmöglichkeit her und ich fühle mich besser damit.

Ich bin die Tage oft niedergeschlagen. Das mag aber auch einfach an den sinkenden Hormonen liegen, monatsbedingt. Mal habe ich das einen Monat mehr, mal weniger, mal gar nicht. So merke ich, dass ich keine Maschine mehr, obwohl ich manchmal so gerne eine wäre. Immer alles gleichbleibend. Veränderungen bringen mich aus dem Takt. Ich bin schon sehr sensibel!

Wir haben uns ein neues Auto gekauft. Heute werden wir unseren "alten" verkaufen. Es war irgendwie mein Auto. Ich bin traurig deswegen. Ja, ich habe eine emotionale Bindung zu meinem Auto aufgebaut. Blöd, oder?

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


6309
NRW
4053
  08.03.2018 19:02  
Hallo Sandra,
Zitat:
So merke ich, dass ich keine Maschine mehr, obwohl ich manchmal so gerne eine wäre. Immer alles gleichbleibend.
Veränderungen bringen mich aus dem Takt. Ich bin schon sehr sensibel!


Sei froh, dass Du keine Maschine bist. Deine sensible Art schützt Dich und hilft Dir viel mehr als Du bisher immer
angenommen hast. Du solltest Deine Gefühle nur noch besser verstehen und danach anderen zeigen können.
Zitat:
Ja, ich habe eine emotionale Bindung zu meinem Auto aufgebaut. Blöd, oder?


Was soll denn blöd daran sein? Das Auto hat Dir doch viele gute Dienste geleistet.
Eine lockere Bindung zu einer Sache darfst Du doch haben.
Allerdings ist es hilfreich und wichtig, sich von liebgewonnenen Gewohnheiten, Sachen und manchmal auch
Menschen trennen zu können, falls es sinnvoll und notwendig erscheint.
Erst diese Fähigkeit macht Dich als Person stark, frei und unabhängig.
Was ist es denn jetzt für ein Auto? Etwas Kleineres, Schöneres, Schnelleres oder hat es andere Vorteile?

Beste Grüße
Bernhard





1094
66
534
  08.03.2018 21:53  
Wieder ein Skoda Octavia, ein jüngerer mit mehr Komfort. Ich mag große Autos.



6309
NRW
4053
  09.03.2018 00:45  
Der Oktavia gefällt mit gut. Gefahren habe ich ihn leider noch nicht.
Dann ist die Veränderung doch eigentlich nicht so riesig, oder doch?

Ich mag auch gern etwas größere Autos, habe aber zur Zeit nur ein ganz kleines. Irgendwann werde ich mir
mal wieder etwas anders zulegen.





1094
66
534
  09.03.2018 08:29  
Moin Bernard,

[/quote]
Du solltest Deine Gefühle nur noch besser verstehen und danach anderen zeigen können.
[quote]

Da habe ich das Gefühl, in den letzten Tagen überfordert zu sein.

Beim Autoverkauf gestern war ich seelenruhig und sehr nüchtern. Gestern Abend hatte ich dann das Gefühl, in mir tobt ein Sturm. Äußerlich geordnet und innerlich chaotisch. Das passt doch nicht. Das überfordert mich momentan.

Danke1xDanke


6309
NRW
4053
  09.03.2018 11:05  
Moin Sandra,
Zitat:
Du solltest Deine Gefühle nur noch besser verstehen und danach anderen zeigen können.

Zitat:
Da habe ich das Gefühl, in den letzten Tagen überfordert zu sein.


Womit glaubst Du Dich überfordert zu fühlen?
Mit dem Gefühle verstehen, oder mehr mit dem Gefühle zeigen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du damit überfordert bist. Allerdings macht das anfangen damit sicher etwas Angst.
Was passiert, wenn Du plötzlich mal etwas sagst, was Du Dich bisher nie getraut hast?
Ich befürchte, da passiert kaum etwas. Und schon gar nichts Negatives. Allerdings kann da
eine Menge Positives geschehen.

Ängste werden häufig aufgestaut, wie Wasser in einer Talsperre. Nun sollst Du aber nicht
die Sperrmauer wegsprengen, sondern überlegen, wie Du ein ganz kleines Loch in diese Sperrmauer bekommst.
Und damit da nur bei Bedarf Wasser abfließen kann, muss da ein Absperrhahn an das Loch. Auf diese Weise kannst
Du immer nur dann, wenn Du das möchtest, mal etwas Wasser (Gefühle) ablassen, gemeint ist über Deine Gefühle reden.

Passieren kann dabei nichts. Über Deine Gefühle sagst Du anderen Menschen ja nur, was
Du gerade fühlst, und wo Du gerade Gefühlsmäßig und Gedanklich stehst.
Die anderen können dann ja ihre Meinungen dagegen stellen.
Dann kannst Du das ausdiskutieren. Dabei wirst Du sehen, Du hast nicht immer Recht. Aber
Du bekommst viel häufiger Recht, weil Du erklären kannst, warum Du etwas möchtest.
Wenn Du erklärst, welche Gefühle und Ängste zu Deinen Wünschen führen wirst Du bestimmt besser verstanden.

Bernhard

Danke1xDanke




1094
66
534
  09.03.2018 11:38  
Ich sage jetzt mal was. Ich finde es im Moment immer noch doof, dass wir den alten Skoda verkaufen mussten. Ich freue mich über das neue Auto, aber ich habe immer gesagt, dass ich große Autos lieber fahre. Jetzt fahre ich das kleine Auto. Vorher ist mein Mann damit zur Arbeit gefahren. Im Moment habe ich das Gefühl, mich selbst besch...zu haben. Ich weiß, dass ich das das neue Auto auch fahren darf. Da hat mein Mann auch nichts dagegen. Aber nun fährt er erst einmal damit. Das mag vielleicht für viele kein Problem sein, mir geht es um das Prinzip. Ich habe immer gesagt, dass ich das kleine Auto nicht fahren möchte. Obwohl es im Prinzip auch wieder egal ist, da es ja nur wichtig ist, dass ich zur Arbeit komme.

Ach ich weiß auch nicht. Ich sollte selbstbewusst genug sein, um dann in der Freizeit mit dem neuen Auto zu fahren, damit ich auch meinen Spaß habe. Nun traue ich mich dann allerdings auch nicht, weil ich Angst habe, dass etwas passiert (ich bin nämlich eher diejenige, die mal ne Macke ins Auto macht).

Ahhhhhh....

Ich glaube so manch einer wird über so ein Problem nur lachen können.

Danke2xDanke


6309
NRW
4053
  09.03.2018 11:55  
Zitat:
Ach ich weiß auch nicht. Ich sollte selbstbewusst genug sein, um dann in der Freizeit mit dem neuen Auto zu fahren, damit ich
auch meinen Spaß habe. Nun traue ich mich dann allerdings auch nicht, weil ich Angst habe, dass etwas passiert

Dann trau Dich zukünftig. Es ist euer gemeinsames Auto und dann fahre auch mal hin und wieder damit.
Damit Du Dich auch daran gewöhnst und erfreuen kannst.
Zitat:
Das mag vielleicht für viele kein Problem sein, mir geht es um das Prinzip.


Doch doch, das ist völlig verständlich. Ich finde hier kannst Du schön erkennen, wie Du Dir selbst eigene Hindernisse
aufstellst. Wenn ich Dich richtig verstehe, hat niemand gesagt,Du sollst das neue Auto nicht benutzen.
Na dann benutze es doch. Stelle Dich nicht zurück.
Dann besteht doch erst mal kein Problem. Oder doch noch?

Danke1xDanke




1094
66
534
  09.03.2018 12:23  
Hotin hat geschrieben:
Wenn ich Dich richtig verstehe, hat niemand gesagt,Du sollst das neue Auto nicht benutzen.


Genauso ist es. Niemand hat es verboten. Das Problem bin ich selbst und dass ich es vielleicht zu einem Problem mache?



6309
NRW
4053
  09.03.2018 15:15  
Also gut. Wenn es für Dich Sinn macht, dann ändere Deine Einstellung zu diesem Punkt.
So solltest Du immer nach und nach, über einen langen Zeitraum Deine Ansichten
und Befürchtungen anschauen und wenn möglich Deine Ängste abbauen.
Helfen kann Dir da wohl kaum jemand dabei.


« Ehekrise wegen Angststörung Wie soll das alles nur weiter gehen » 

Auf das Thema antworten  615 Beiträge  Zurück  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57 ... 62  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Und wieder ging ich einen Weg

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

5

1874

31.03.2016

Es ging mir richtig gut und jetzt DAS

» Angst vor Krankheiten

4

1094

03.11.2010

Und es ging mir doch schon so gut

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

5

1007

16.03.2013

Es ging jetzt Wochenlang gut

» Agoraphobie & Panikattacken

2

711

06.03.2010

Mein geliebter Hund ging von mir

» Einsamkeit & Alleinsein

14

5942

10.09.2016







Angst & Panikattacken Forum