» »

201714.08




2353
19
886
1, 2, 3, 4, 5 ... 8  »
Hallo..

als Kind musste ich mehrmals ins Krankenhaus. Damals gab es das Konzept noch nicht, daß eine Begleitperson mitgehen kann. Es waren mehrere Operationen mit Vollnarkose.

Habe nie gedacht, daß viele meiner Ängste auch daher rühren könnten, aber mir wird immer bewusster, welch traumatische Erfahrung so etwas für ein kleines Kind ist.

das erste Mal war ich zwei Jahre alt, meine Mutter brachte mich ohne Vorwarnung hin, und ließ mich dann alleine dort sitzen. Eiskalt.

Vielleicht ist es auch nur wegen der fehlenden Empathie meiner Mutter so traumatisch geworden?

( Sie spendete niemals Trost, in keiner Form...aber jammert heute :" was ICH alles mit DIR mitgemacht habe, als du klein warst !" ( k.o.t.z)

Ich bezweifle, daß diese Ängste aus einem Menschen rauszubekommen sind, weil es so früh stattfand.


Wer hat noch solche Erfahrungen, und wie geht es euch damit?

Auf das Thema antworten
Danke2xDanke


9151
134
Bärlin Spandow
3748
  14.08.2017 08:51  
Ich glaube ich habe auch ein Trauma im Krankenhaus erlitten. War zwar als Kind selten im Krankenhaus. Aber ich bin als 20-jähriger fast mal an einer Bronchoskopie gestorben. Damals hat mich das kaum mitgenommen, habe aber im Laufe der Jahre eine Angst vor Krankenhäusern entwickelt.





2353
19
886
  14.08.2017 08:54  
petrus57 hat geschrieben:
Ich glaube ich habe auch ein Trauma im Krankenhaus erlitten. War zwar als Kind selten im Krankenhaus. Aber ich bin als 20-jähriger fast mal an einer Bronchoskopie gestorben. Damals hat mich das kaum mitgenommen, habe aber im Laufe der Jahre eine Angst vor Krankenhäusern entwickelt.


Völlig gesunde Angst eigentlich. Man muss sich wohl in deinem Fall sagen, passiert selten, obwohl einem das wenig hilft, wenn man selbst betroffen ist. Aber warum sollten dir dauernd seltene Sachen passieren ? Die Darmspiegelumg ist gutgegangen :-)

Danke1xDanke


9151
134
Bärlin Spandow
3748
  14.08.2017 09:01  
Stimmt ich kann ja nicht immer Pech haben. Dafür ist bei 2 Krankenhausaufhalten davor auch wieder einiges schief gelaufen.





2353
19
886
  14.08.2017 09:05  
petrus57 hat geschrieben:
Stimmt ich kann ja nicht immer Pech haben. Dafür ist bei 2 Krankenhausaufhalten davor auch wieder einiges schief gelaufen.



Aber du bist nicht wieder fast gestorben?



9151
134
Bärlin Spandow
3748
  14.08.2017 09:09  
Zum Glück nicht. Aber warum kann nicht mal eine OP etc. normal ablaufen? Auf Komplikationen kann ich gut und gerne verzichten.





2353
19
886
  14.08.2017 09:18  
petrus57 hat geschrieben:
Zum Glück nicht. Aber warum kann nicht mal eine OP etc. normal ablaufen? Auf Komplikationen kann ich gut und gerne verzichten.


das kann jedem passieren. leider. oft heilt es ja wieder.trotz allem.



9151
134
Bärlin Spandow
3748
  14.08.2017 09:25  
Meine Frau hat ja auch immer solch ein Pech. Vor Jahren wäre sie fast an einer Blinddarm OP gestorben und vor 2 Jahren an einer Darmspiegelung. Wenn die Einschläge immer in der Nähe einschlagen, bekommt man langsam Panik,





2353
19
886
  14.08.2017 09:32  
petrus57 hat geschrieben:
Meine Frau hat ja auch immer solch ein Pech. Vor Jahren wäre sie fast an einer Blinddarm OP gestorben und vor 2 Jahren an einer Darmspiegelung. Wenn die Einschläge immer in der Nähe einschlagen, bekommt man langsam Panik,



ja das stimmt. musste müsste es auch 2x im engsten Umfeld erleben..mitvden Komplikationen. Aber trotzdem zum Schluss immer alles gutgegangen.

das hat bei mir Vertrauen geschafft...



  14.08.2017 09:37  
Guten Tag ,

das kenne ich , was du da beschreibst .
Ich musste mit drei Jahren für sechs Wochen in Quarantäne , ohne Vorwarnung.
Und mit sechs Jahren karrte man mich ohne Vorankündigung für sechs Wochen in den Schwarzwald zur "Erholung" .
Manchmal tun Eltern Dinge , die sich einfach nicht gehören .
Klar ist sowas ein Trauma .
Und es ist verbunden mit dem Verlust des Urvertrauens .

Grüße

Danke1xDanke

« Angst vorm Schlafen Arbeiten bei generalisierter Angststörung » 

Auf das Thema antworten  73 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Trauma?

» Beziehungsängste & Bindungsängste

6

911

16.12.2014

Trauma, wie ist das bei euch

» Depressionen

81

2521

26.09.2017

Trauma verarbeiten?

» Agoraphobie & Panikattacken

9

846

08.08.2014

Das Trauma des Krieges

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

2

472

11.02.2018

Trauma los werden!?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

5

257

14.04.2017







Angst & Panikattacken Forum