» »

201805.01




268
2
59368
73
1, 2, 3  »
Hi ich Grüsse euch


Ich hab lange überlegt ob ich es machen soll weil ich auch ein wenig Scham davor habe aber ich habe mich entschieden es zu tun

Zu mir

Ich heiße Alex werde in ein paar Wochen 40 habe 2 Kinder und bin geschieden.

Nun zu meinen Erlebnissen


Alles fing vor ein paar Monaten an

Ich fuhr wie alle 14 Tage Samstag morgen los um meine Kinder zu holen.
Auf halber Strecke wurde mir auf einmal ganz komisch und mein ganzer Körper fing an zu brennen.

Ich fuhr dann zu meiner ex Frau und als es nicht besser würde rief sie einen Krankenwagen.
Im Krankenhaus wurde mir Blut am Ohr genommen und blutdruck würde gemessen.

Der blutdruck war recht hoch aber im bluttest wurde nichts gefunden.
Sonntags hatte ich das selbe nochmal.

Meine jetzige freundinn wusste nicht was sie tun sollte und ich hab mich natürlich total reingesteigert.

Montags ging ich zu meinem Hausarzt der mir dann sagte es ist die Psyche nehmen sie ihre Tabletten oder lassen Sie sich einweisen.

Toller Arzt dachte ich mir und auch meine Freundin sagte sofort wechsel deinen Arzt

Hab ich dann natürlich getan und bin zu dem Arzt meiner Freundin.

Da wurde ich herzlich willkommen habe ihr meine Sorgen erzählt

Dann würden Tests gemacht nachdem zwar das brennen weg war aber ich Herzklopfen sticht im Herz höher blutdruck Schwindel etc bekommen habe.

Großes blutbild : außer b12 Mangel alles ok
24h blutdruck : ohne Befund
24h ekg: ohne Befund

Als es dann immer schlimmer wurde hat sie mich drum einen Psychologen aufzusuchen was ich dann auch tat.

Der Tag beim Psychologen

Ich war sehr aufgeregt muss ihm ja auch alles sagen

Nach 30 Minuten sagte er mir ob mir sonotomatische Störung was sagt ich verneinte

Ich bin leider ein Mensch ich passe im Moment sehr auf und immer wenn ich irgendwas merke/fühle hab ich gleich eine schwere Krankheit und versetze mich so rein das ich dann auch die Symptome bekomme

Er sagte ich soll mir überlegen ob es nicht besser wäre wenn ich in eine Klinik gehe freiwillig was ich jetzt auch tue



Heute ist wieder so ein Sch.....tag

Ich saß heute Mittag und wie ein Schlag wurde mir schwindelig und das herzrasen ging los

Nach der panikattacke bin ich wieder total unruhig und kann an nichts anderes mehr denken

Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu Viel geschrieben

Lieben Gruß Alex

Auf das Thema antworten




268
2
59368
73
  05.01.2018 21:15  
Ich denke gerade zurück an die Zeit wo ich zwar Stress hatte aber mein Körper keine mukken macht so wie jetzt

3 Tage war es jetzt gut heute kam die Attacke

Schwindel
1000 Nadeln im Kopf
Taubheitsgefühl
Magenschmerzen
Kalte Füsse
Herzstiche

Ich steigere mich immer wieder rein obwohl Ich weiß das nichts ist


P,s ich habe zwar Tagebuch geschrieben aber es würde mich freuen wenn auch andere hier rein schreiben





268
2
59368
73
  05.01.2018 21:32  
Kleiner Nachtrag

Nehme abends 1x Mirta TAD 15mg



1093
66
532
  05.01.2018 22:54  
Erzähle mal mehr über dein Leben. Was machst du? Wie geht's dir damit? Dein Fokus liegt gerade sehr auf deinen Körper. Damit will er dir was sagen. Hört sich komisch an, ist aber so.





268
2
59368
73
  06.01.2018 00:14  
Ich hatte eine sagen wir so schlechte Kindheit hatte danach auch noch viele Rückschläge

Im Moment bin ich krank geschrieben und warte auf meine Einweisung

Wie lebe ich damit......schwere Frage

Ich versuche eigentlich nicht dran zu denken mal klappt es mal nicht es ist jeden Tag ein Glücksspiel

Ja mein Körper sagt mir was nur was er mir genau sagen will weiß ich nicht



752
67
169

Status: Online online
  06.01.2018 09:32  
Hey hab mir alles durchgelesen. Ja ein bisschen finde ich mich wieder in deinen Problemen. Das der Körper einem was sagen möchte wann weiß nur nicht was. Und ich achte auch auf alles an meinem Körper. Man will doch nur wissen was man hat.

Danke1xDanke




268
2
59368
73
  06.01.2018 10:29  
Ja es ist einfach schlimm wenn man den ganzen Tag drauf achtet wasndernkörper macht

Jedes pieksen und man hat eine unheilbare Krankheit

Bin auch heute morgen aufgewachtnhabe Rücken und Kopfschmerzen undnwiedrr einen trockenen Mund und das Kopfkino nimmt seinen Lauf

Was das Unterbewusstsein mit einem anrichten kann ist schon heftig



752
67
169

Status: Online online
  06.01.2018 10:46  
SpeedySb2017 hat geschrieben:
Ja es ist einfach schlimm wenn man den ganzen Tag drauf achtet wasndernkörper macht

Jedes pieksen und man hat eine unheilbare Krankheit

Bin auch heute morgen aufgewachtnhabe Rücken und Kopfschmerzen undnwiedrr einen trockenen Mund und das Kopfkino nimmt seinen Lauf

Was das Unterbewusstsein mit einem anrichten kann ist schon heftig

Ja schlimm. Aber ich kann bei mir zumindest Mal nicht bewusst sagen daß ich Angst habe eine körperliche Krankheit zu haben. Sondern einfach das ich abnehmen ohne es zu wollen. Ich möchte doch die Kontrolle über mein Gewicht haben

Danke1xDanke


771
4
467
  06.01.2018 10:49  
Hallo speedy. Die Kopfschmerzen und nackenbeschwerden können von deiner momentane vwrkrampfung im inneren kommen. Wenn wir angst haben dann verkrampft dein Körper und schüttet stresshormone aus. Mir hat eine kognitive vwrhaltens Therapie unterstützt wie ich mit meinen stress u.gehen sollte da lernt man sehr viel uber sich kennen. Zum stressabbau hilft progressive muskelentspannug oder laufen spazieren gehen aber das muss jeder für sich selbst heraus finden was einem gut tut.



752
67
169

Status: Online online
  06.01.2018 10:54  
tuffie 01 hat geschrieben:
Hallo speedy. Die Kopfschmerzen und nackenbeschwerden können von deiner momentane vwrkrampfung im inneren kommen. Wenn wir angst haben dann verkrampft dein Körper und schüttet stresshormone aus. Mir hat eine kognitive vwrhaltens Therapie unterstützt wie ich mit meinen stress u.gehen sollte da lernt man sehr viel uber sich kennen. Zum stressabbau hilft progressive muskelentspannug oder laufen spazieren gehen aber das muss jeder für sich selbst heraus finden was einem gut tut.

Ja ich glaube auch das man wirklich lernen muss wie man mit Stress umgehen kann. Ich bin grad bei einer Therapie die tiefenpsychologisch ist wo ich mich aber frage ob das dass richtige ist . Ich denke das ich hinterher wenn man einfach mehr die Hintergründe weiß noch eine Verhaltenstherapie gut wäre.


« Kaisches Tagebuch Tagebuch aus dem Auenland » 

Auf das Thema antworten  28 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Tagebücher & Aufzeichnungen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Panikattacken Tagebuch von Leyena

» Tagebücher & Aufzeichnungen

7

841

03.02.2016

Mein Tagebuch - Panikattacken, innere Unruhe und Co

» Tagebücher & Aufzeichnungen

44

2118

20.09.2017

Tagebuch meiner Angst / Panikattacken / Angststörung HILFE

» Tagebücher & Aufzeichnungen

3

2732

15.02.2009

Führt jemand Tagebuch wann seine Panikattacken auftreten?

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

5

653

02.06.2013

Ein Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

2

541

12.06.2017





Weitere Themen