» »


201826.02




557
14
Rhein-Main-Gebiet
212
«  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 22  »
Liebe Schoko,

danke für Dein Lob. Dass Du wegen der barfüßigen Bettlerin
die Polizei geholt hast, finde ich auch toll. :-) Die meisten dieser armen Leutchen
werden ja von Banden kontrolliert, und diese Menschenschinder schauen nicht,
ob ihre "Angestellten" auch warm gekleidet sind. :-/

Hast Du inzwischen bescheid von dem Rehazentrum bekommen, wann Du kommen darfst?

Liebe, wärmenden Grüße

calin

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  26.02.2018 11:28  
Ich hatte eher den Eindruck, dass die Frau psychotisch war, deswegen auch die Polizei. Denn die Rettung kann hier ja oft nichts machen bzw. erst wenn die Polizei da ist.

Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  28.02.2018 21:46  
So, die letzten Tage lief es ganz gut. Habe eine Reihe von Terminen bei der Krankenkasse und meiner Fachärztin erledigt. Sind alle ganz gut gelaufen.

Das Einzige was mich gestört hat, als meine Fachärztin meinte, ob ich unter der Woche nicht zu viel mache.
Da ja meine Thera den ganzen Februar auf Urlaub war und meine Reha auch noch auf sich warten lässt, musste ich mir selbst Tagesstrukturen erarbeiten.
Infolgedessen unternehme ich jeden Tag eine Aktivität außer Haus. Am Montag gehe ich zur Kreativgruppe, am Die. zur Selbsthilfegruppe, am Mi. zur Schauspielgruppe und am Do. zum Zeichen- und Malkurs. Der Freitag ist dann mein Psychotherapie-Tag.

Ich glaube es war gar nicht böse gemeint, aber typisch für mich, fühle ich mich schnell kritisiert und angegriffen. Ich empfand mich als Expertin für mein Leben in Frage gestellt. Es tut auch irgendwie weh, weil diese Tagesstrukturen ja mein Verdienst sind und mir diese helfen aus der Krise rauszukommen. Ich glaube, wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir Anerkennung erwartet und nicht diesen skeptischen Blick. Das deutet auf ein weiteres Thema von mir hin, es fällt mir nämlich schwer bei mir zu bleiben. Ich tendiere leider sehr stark dazu, die Grenze zwischen mir und dem Gegenüber aufzuheben und ganz beim Gegenüber und dessen Bedürfnissen zu sein.



6675
3
5113
  28.02.2018 21:52  
Und hast DU den Eindruck das Du unter der Woche zu viel gemacht hast?

Danke1xDanke


2266
9
782
  28.02.2018 22:01  
Es ist ganz sicher nicht das Bedürfnis deiner Ärztin, dass du weniger machst.
Du hast dich manchmal hier im Forum als ungeduldig und schnell dargestellt, vielleicht befürchtet deine Ärztin, dass du zu aufgedreht wirst.

Aber ganz sicher sprach aus ihr keine Wertung sondern eine gewisse Sorge um dich.

Danke1xDanke


12326
7
BaWü
8087
  28.02.2018 23:11  
Schoko, gehört mit zum Nachdenken, denn viel tun, überall mal wieder perfekt den Tag zu gestalten sind eben Dinge, die man sich einfach mal hinterfragen kann.
Üb das, ohne negative Gedanken dabei zu haben. Mehr so, typisch Schoko, alte Muster mal wieder. Es geht ums Erkennen deiner Muster, nicht ums negative. Es hat einen Grund, warum man Ängste entwickelt hat. Diese Gründe kann man auf die Spur kommen. Darüber nachdenken. So entstehen neue Muster, neue Erkenntnisse. Diese sind nur zu unserem Besten. Macht nur zu Beginn ein blödes Gefühl, wenn am Ego gekratzt wird. Vergeht, wenn du verstanden hast, dann wird es zur Normalität.

Mach ich auch immer wieder. Man wird ja kein anderer Mensch, Power bleibt erhalten. Nur wird man sich seiner selbst mehr bewusst und kann viel besser mit den Kräften haushalten.

Ich sag ja immer, erkennst du den Hintergrund deiner Angst, verliert sie an Kraft. Ich könnte dich knutschen, seh in dir mein altes Ich.

Was tun wir nicht alles, um anerkannt zu werden. Schoko, dich zu lesen, weckt Erinnerungen. :).

Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  28.02.2018 23:11  
mamamia75 hat geschrieben:
Und hast DU den Eindruck das Du unter der Woche zu viel gemacht hast?


Nein, dieser eine Termin pro Tag ist genau richtig. Ein Grund die Wohnung zu verlassen und zeitlich schön begrenzt. Abgesehen davon tut es mir sehr gut, mich mit Dingen zu beschäftigen, die ich gerne mache und wo ich nicht ein bestimmtes Ergebnis erzielen muss.





909
2
Wien
460
  28.02.2018 23:18  
Feigina hat geschrieben:
Es ist ganz sicher nicht das Bedürfnis deiner Ärztin, dass du weniger machst.
Du hast dich manchmal hier im Forum als ungeduldig und schnell dargestellt, vielleicht befürchtet deine Ärztin, dass du zu aufgedreht wirst.

Aber ganz sicher sprach aus ihr keine Wertung sondern eine gewisse Sorge um dich.


Ja, das stimmt sicher. Sie hat sich vermutlich gedacht, dass ich so überhaupt keinen Gang runterschalten kann oder womöglich gar manisch werde.
Beides trifft nicht zu und irgendwie ärgert mich auch die Sorge. Ja gut gemeint, bei mir aber falsch angekommen. Ich bin sehr empfindlich, wenn Entscheidungen und Handlungen von mir abgeklopft werden. Ich vermute da immer gleich Kritik.





909
2
Wien
460
  28.02.2018 23:27  
Icefalki hat geschrieben:
Schoko, gehört mit zum Nachdenken, denn viel tun, überall mal wieder perfekt den Tag zu gestalten sind eben Dinge, die man sich einfach mal hinterfragen kann.

Ich sag ja immer, erkennst du den Hintergrund deiner Angst, verliert sie an Kraft.

Was tun wir nicht alles, um anerkannt zu werden. Schoko, dich zu lesen, weckt Erinnerungen. :).


Mhhh, nein, um den perfekten Tag geht es mir dieses Mal tatsächlich nicht. Ich mache ja Dinge, die ich gerne tue und für die ich mir schon soooo lange keine Zeit mehr genommen habe. Das ist ja für mich ein riesen Fortschritt. Und ich fühle mich richtig wohl in meinen Gruppen - eben weil ich dort nichts muss und weil die Leute so unterschiedlich und spannend sind.

Zitat:
Ich könnte dich knutschen, seh in dir mein altes Ich.


Haha, ich stelle dir gerne meine virtuelle Wange zur Verfügung.

Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  03.03.2018 20:10  
Gestern hatte ich endlich wieder eine Therapiesitzung, da meine Thera aus dem Urlaub zurück ist.
Ich habe das Anlass genommen, in der Therapie Konflikte anzusprechen und zu üben.

Ich habe ihr nämlich gesagt, dass ich mich in den letzten 6 Wochen von ihr und von meiner Fachärztin im Stich gelassen gefühlt habe. Ich war in diesem Zeitraum ja auf mich allein gestellt. Und als ich es dann gar nicht mehr ausgehalten habe, dann bin dann halt stationär gegangen. Natürlich hätte ich mir das gerne erspart. Ich habe schon Verständnis, dass auch sie mal auf Urlaub gehen will bzw. die FA einfach sehr viele Patienten hat, aber trotzdem, war ich in einer Zeit alleine, in der ich nicht alleine sein hätte wollen. Mir ging es vor allem auch darum, dieses Gefühl der Enttäuschung zu kommunizieren und es nicht hinunter zu schlucken.

Ja, ich habe die Zeit auch alleine überstanden, indem ich mir selbst Hilfe organisiert und Tagesstrukturen aufgebaut habe. Klar, kann ich darauf auch ein Stück weit Stolz sein, aber es ist auch irgendwie vergiftet, da ich keine andere Wahl hatte, außer dass ich mich selbst zusammenklaube. Das Ganze ist halt für meine ohnehin ständig ablaufende "Ich muss, ich muss"-Spirale nicht gut, weil ich ja die Erfahrung gemacht habe, dass ich tatsächlich musste. Deswegen war ich übrigens auch so sauer auf meine Fachärztin, als sie mich fragte, ob ich denn eh nicht zuviel mache. Nun ja, ich mag mir solche Fragen nicht von einer Person stellen lassen, die nur alle 6 Wochen für mich Zeit hat.

Bezüglich der Rekation der Thera (sie ist ja eine gute Thera): Sie hat gemeint, dass es sehr gut war dass ich das und noch einen weiteren kleinen Konflikt angesprochen habe und dass wir das jetzt so bearbeiten können und es unsere Beziehung nicht vergiftet. Üblicherweise würde ich so was ja schlucken und dann mich mehr und mehr aus der Beziehung zurückziehen.

Danke1xDanke


12326
7
BaWü
8087
  03.03.2018 20:21  
Schoko, gut gemacht. Üb dich damit, dich mitzuteilen, und zu reflektieren. Du weisst am besten, wie du früher reagiert hast und welche Veränderungen du jetzt vornimmst. Gleichzeitig denk darüber nach, warum du wie reagierst und dann fühle, wie es dir dabei geht.

Nimm dein Gegenüber dabei wahr und denk dann über dessen Aussagen nach. So lernt man mit der Zeit, sich vernünftig abzugrenzen und zu artikulieren. Und dann brauchst du über eine Ausage eines anderen nicht mal mehr sauer werden.

Bei solchen Dingen denk ich immer, hat derjenige nun Recht? Und manchmal hat der das,manchmal aber auch nicht. Kann man mit der Zeit ganz sachlich sehen lernen.

Danke2xDanke


2266
9
782
  03.03.2018 21:33  
Hat deine Thera sechs Wochen Ferien gemacht?





909
2
Wien
460
  04.03.2018 00:27  
Feigina hat geschrieben:
Hat deine Thera sechs Wochen Ferien gemacht?


Nein, sie war 'nur' etwas mehr als 4 Wochen weg (Reise anderer Kontinent).
Meine Krise ist knapp vorher akut geworden. Ich konnte mit ihr während ihres Urlaubs über WhatsApp schreiben.
Ich kann es objektiv nachvollziehen, dass sie eine sicherlich schon lange gebuchte Reise machen wollte. Ist ja ihr gutes Recht.
Nichtsdestotrotz kam es für mich zur absoluten Unzeit und ich war alleine in einer Zeit in der ich dringend Hilfe gebraucht hätte.



2266
9
782
  04.03.2018 00:53  
Ichkenne das,schon oft dachte ich, Ferien für Theras und Ärzte sollten verboten werden, so ganz kindische Wünsche habe ich manchmal.

Ferien waren Horror und ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Therapie jemals beendet wäre.

Und heute? ich könnte sie anrufen, es gäbe genug zu bereden, aber ich mache es nicht.

Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  07.03.2018 15:28  
Ach herrje, jetzt habe ich den ganzen Winter ohne Erkältung überstanden und jetzt in den letzten Tagen liege ich darnieder mit Erkältung und Migräne ob des Wetterwechsels.

Zum Glück habe ich offenbar doch ein bisschen was gelernt und mich gleich bei den ersten Anzeichen begonnen zu schonen.

Mir wird auch in den letzten Tagen immer klarer, dass ich mein hohes Tempo, meine gar zu willige Arbeitsbereitschaft in den Griff kriegen muss. Weil es mir nicht gut geht, wenn ich alle anderen Mäuler stopfe, mich selbst dabei aber außen vor lasse. Es fällt mir zwar nach wie vor zu akzeptieren, dass ich es vermutlich mindestens einige Jahre ruhiger angehen werden lassen müssen - und endlich auch mal das Erreichte genießen sollte. Und es gibt sogar ziemlich viel, was ich erreicht habe. Lerne ich nicht, gut auf mich Acht zu geben, mich rechtzeitig rauszunehmen, zu früh als zu spät Stopp zu sagen, dann ist der nächste Rückfall vorprogrammiert. Und zwei davon sollten nun wirklich reichen.




2266
9
782
  07.03.2018 15:56  
Arme Schoki, ich schicke dir einmal ein Trostpäckchen. :freunde:





909
2
Wien
460
  07.03.2018 17:09  
@Feigina
Oh danke, ganz lieb.

Sag mal, dein Avatar, worauf spielt dieser an bzw. was stellt er dar?
Ich muss nämlich immer an eines der drei Schweinchen aus dem Märchen denken ... also meine moderne, unkitischige Version davon.



2266
9
782
  07.03.2018 17:16  
Ja, es ist ein Schweinchen, ich identifiziere mich gerne mit Schweinen weil ich einen guten Geruchssinn habe wie diese und weil ich Erde so mag, ich wäre gerne ein Schweinchen das in der Erde wühlte.

Selber gezeichnet hat es die technische Admina in meinem Forum.



6675
3
5113
  07.03.2018 17:27  
Schokopudding hat geschrieben:
eines der drei Schweinchen aus dem Märchen


Schweinchen Fidler, Schweinchen Pfeiffer und Schweinchen Schlau?

ich find das gezeichnete Schweinchen hübsch... gefällt mir.

Schockopudding, jetzt gilt es nur noch die gewonnene Erkenntnis umzusetzen.

Danke1xDanke




909
2
Wien
460
  07.03.2018 17:32  
Oh ja, Schweine sind ganz tolle, sehr soziale Tiere. Haben vollkommen zu Unrecht so einen schlecht Ruf. So dient das Suhlen der Körpertemperatur-Regulierung und der Abwehr von Bakterien und nicht dem sich "dreckig machen".

Danke1xDanke

« Auges Gedanken 1 Eintrag in meinen treuen Begleiter das Tagebuch » 

Auf das Thema antworten  434 Beiträge  Zurück  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 22  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Tagebücher & Aufzeichnungen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Ein Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

2

657

12.06.2017

Ela ihr Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

2

260

17.04.2018

DieAlex Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

1736

73066

21.05.2018

Jochanans Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

1438

53700

23.09.2018

Delphies Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

859

49429

22.09.2018








Weitere Themen