» »

201427.11




4767
27
3225
1, 2, 3, 4, 5 ... 35  »
    Ich möchte hier mein Leben mit meiner Familie niederschreiben, es gab Zeiten, wo man es als Familie bezeichnen konnte, das ist sehr lange her. Meine Mama ist vor 26 Jahre gestorben. Mein Vater ist heute ein alter Mann, den vor 3 Jahren sein Vorderfuß amputiert wurde. Meine Schwester ist und war schon immer seine Lieblingstochter. Mein Bruder hatte seit seiner Lehrzeit sehr schlechten Kontakt zu seinen Vater. Weil er den Beruf erlernen musste, mit dem Beruf erging es mir ebenso. mein Kontakt zu ihm ist kurz vor meinen 18. Geburtstag zusammengebrochen, weil ich erfuhr, das mein Vater schon seit sehr langer Zeit eine Freundin hat. Seitdem ist mein Kontakt zu ihm sehr spärlich geworden und nur das nötigste. Er hat meine Mama beschissen und betrogen. Heute ist er in Kontaktanzeigen und Partnervermittlungen unterwegs (letzte Rechnung 4,500Euro) muss ich schlucken, darf nichts sagen, meine Geschwister sagen nur das ist seine Sache und sein Geld. Nachdem meine Schwester nicht mehr im Haus wohnt, nur alle heiligen Zeiten mal kommt da ist die Welt in Ordnung, mein Bruder hält sich mit allem raus, für ihn hat sich im letzten Jahr sehr viel verändert, warum auch immer, ich nehme an das es sich um Geld handelt. Wir waren jetzt fast 15 Jahre zusammen hatten ein super Verhältnis, wir waren für einander da, er kam wöchentlich ca 3-4 mal. letztes Jahr war es auf einmal vorbei. Warum ? gute Frage. Habe nie eine Antwort erhalten. Dafür heißt es jetzt Papa hinten und Papa vorne. Heute werde ich total abgeschoben gehöre nicht mehr dazu, aber arbeiten darf und soll ich noch.
      Wenn es Bekannte wären die könnte ich abschießen.

    Auf das Thema antworten




    4767
    27
    3225
      27.11.2014 19:57  
    Für heute möchte ich meine Zeilen schließen denn da kommt noch mehr. Ich hab nur so einen Hals, ich hab meinen Bruder immer geholfen gemacht und getan und heute lässt er mich fallen wie eine heiße Kartoffel. Er kommt auch nicht mehr. Meine Enttäuschung ist so groß, so das ich es nicht beschreiben kann. Ich dachte immer uns bringt jetzt nichts mehr auseinander. Er hatte auch eine super Verhältnis zu meinen Mann. Auch das will er nicht mehr. Meinen Vater war dieses Verhältnis sowieso ein Dorn im Auge, das bilde ich mir nicht ein, das ist so. Musste mir ja des öfteren anhören : ihr hockt ja sowieso immer beieinander.
      Wenn man so eine Familie hat, braucht man keine Feinde mehr.



      27.11.2014 20:43  
    Liebe boomerine, :knuddeln:

    als ich Deine Zeilen hier gelesen habe, kann ich mich echt anschließen. Die Problematik kenne ich Selbst aus eigener Erfahrung. Ich bin schon seit 5 Monaten auf dem Abstellgleis was meine "Ursprungsfamilie" betrifft und es meldet sich auch keiner mehr bei mir. Grund: weil ich einmal deutlich gesagt hatte, dass ich in Zukunft nicht mehr für die Probleme meiner Eltern verantwortlich bin und Sie sollten gefälligst Ihre Probleme mit sich lösen und mich in Ruhe lassen. Ja, und dass es mir mittlerweile sehr auf die Gesundheit geht. Mein Vater hat mich als Partnerersatz gesehen und alles mit mir besprochen und ständig über meine Mutter geschimpft. Es reichte einfach mal.
    Mein letzter Geburtstag war wieder mal, dass beide beim Essen (Biergarten) vor meinen Augen wieder gestritten hatten. Echt super. Zum Geburtstag (runden Geburtstag) bekam ich 1 ganze und 2 halbe Karotten, 1 Kohlrabi, 2 kleine Gurken, 1 Bund Radieschen (die ich nicht vertrage), 2 Birnen, 2 Äpfel, 2 Bananen, 100 g. weiße Trauben (vertrage ich auch nicht) und 6 Aprikosen - keine Karte nix. Alles in einer kleinen Plastiktüte. Ich habe alles verschenkt - für mich das Allerletzte. Achja, meine Mutter sagte noch: Du brauchst Vitamine. Fertig.
    Meine ältere Schwester kommt seit ca. 20 Jahren nicht mehr heim, meine kleine Schwester zieht Ihr Ding durch. Meldet sich nur zu "besonderen" Anläßen und die Verantwortung für die Eltern hat man voll auf mich übertragen. Doch ich habe im Moment einfach keine Kraft mehr, das auch noch zu tun.
    Achja und durch meine Arbeitslosigkeit bin ich ja sowieso - nicht mehr standesgemäß. Weil ich bin ja faul......und dann schämt man sich auch noch wegen der "nichtarbeitenden Tochter".

    Wie gesagt, Du stehst nicht alleine da. Wichtig für mich ist es jetzt, dass ich an mich denke. Die ganze Jobsuche kostet schon genug Kraft und meine Gesundheit ist derzeit ebenfalls angeschlagen.

    Du bist nicht alleine und glaub mir, ich weiß manchmal Selbst nicht woher ich die Kraft noch nehme - ich weiß es nicht.
    Doch irgendwie gehts immer weiter und das Forum hier, gibt mir sehr viel Kraft. :daumen:





    4767
    27
    3225
      28.11.2014 20:34  
    liebe Mary, lieben Dank für deine Zeilen, besonders dein letzter Satz, mit dem hast du hundertprozentig recht. Ich schreibe morgen weiter. Ich wünsche dir einen schönen Abend und bis morgen, liebe grüße sendet dir boomerine :freunde:



    6323
    NRW
    4086
      28.11.2014 21:30  
    Hallo boomerine,

    weiß nicht, ob Du von mir eine Meinung zu dem, was Du geschrieben hast, haben möchtest?

    Zitat:
    Mein Bruder hatte seit seiner Lehrzeit sehr schlechten Kontakt zu seinen Vater. Weil er den Beruf erlernen musste, mit dem Beruf erging es mir ebenso.


    Das verstehe ich nicht. Wie ist das gemeint?

    Zitat:
    mein Kontakt zu ihm ist kurz vor meinen 18. Geburtstag zusammengebrochen, weil ich erfuhr, das mein Vater schon seit sehr langer Zeit eine Freundin hat. Seitdem ist mein Kontakt zu ihm sehr spärlich geworden und nur das nötigste.


    Ist der Kontakt zu Deinem Bruder abgebrochen? Wenn ja, was hat der Abbruch mit der Freundin von Deinem Vater zu tun?

    Zitat:
    Heute werde ich total abgeschoben gehöre nicht mehr dazu, aber arbeiten darf und soll ich noch.
    Wenn es Bekannte wären die könnte ich abschießen.


    Auch von der Familie kannst du Dich fern halten wenn Dir der Kontakt zu weh tut.
    Wenn Du den Eindruck hast, Deine Familie nutzt Dich aus, dann hast du mit Sicherheit keinerlei Verpflichtung für
    die zu arbeiten.

    Du könntest zum Beispiel mal anfangen sehr ruhig und immer ehrlicher mit Deiner
    Familie zu reden. Nur Vorsicht. Bitte nicht gleich streiten! Das bringt nichts.

    Du kannst Fragen stellen. Z.B. Warum machst Du das so? Oder Ich verstehe Dich nicht, warum möchtest Du das so?
    Oder ich fühle mich zurück gesetzt. Ich habe den Eindruck, Du magst mich nicht ( mehr ) so. Wenn Du dann nur
    zuhörst ( bitte nicht wehren und nicht versuchen richtig zu stellen ) dann erfährst Du überhaupt erst mal, wie die anderen über Dich und Dein Verhalten denken.
    Was Du später daraus machst, kannst Du Dir dann beliebig lang überlegen.


    Viele Grüße

    Hotin





    4767
    27
    3225
      29.11.2014 19:53  
    Mein lieber Hotin, ich beantworte deine Fragen gleich,
      punkt 1. mein Vater hat meine Mama damaliger beschissen und er hatte den Nerv mir seine Freundin vorzustellen.
    Punkt 2. Wir mußten damaliger einen Beruf erlernen den wir gar nicht wollten. Seine Aussage war, wenn schlechte Zeiten kommen, habt ihr immer was zu essen. Dazu bekamen wir Lehrstellen weit weg von zu hause ( mit Kost und Logi )
      Punkt 3.
    In diesem Sinne ist mein Kontakt zu ihm abgebrochen. Dazu muss ich sagen meine Schwester durfte und konnte ihren eigenen Weg gehen. Zu meinem Bruder hatte ich damaliger fast kein Verhältnis, denn wir sahen uns ja nicht.
      Punkt4. Das reden hab ich mehrfach versucht, ohne mich zu wehren, ich wollte Antworten von meinem Vater aber die bekam ich nicht, nur du spinnst oder das bildest du dir ein. Für meine Arbeit ( Wäsche waschen ) werde ich mittlerweile bezahlt, das habe ich mir zwischenzeitlich ausgehandelt.
      Punkt 5. Allgemein noch gesagt : Auch wenn es für dich sich blöd anhört, mein Bruder hat nach 15 Jahren die Fronten gewechselt, bei meinen Vater ist was zu holen, für das war ich immer zu blöd. Hätte nur Ja und Amen sagen müssen zu allem dann wäre es anders ausgegangen.
        Meiner Schwester wurde alles in den Schoß gelegt. Meinen Bruder wurde trotz allem alles gekauft, ob dies ein Auto war, oder die Mietkaution oder die Existenz in den Schoß gelegt, somit wollte er seinen Sohn dazu bringen das er genauso wird wie meine Schwester, das hat 15 Jahre gedauert, es ist im vergangenen Jahr eingetreten. Er hat es geschafft. Dafür setzte mein Bruder unser Verhältnis aufs Spiel. Er hat mir auch angekündigt, das er nicht mehr kommen wird. Warum ? konnte ich mir denken. Ich wohne mit meinen Vater unter einen Dach, mein Bruder im Nebenhaus wenn er nicht gerade bei seiner Freundin ist.
        Lieber Hotin diese Geschichte ( wahres Leben geht noch weiter, ) es ist noch nicht alles, vorerst habe ich deine Fragen beantwortet.
    boomerine





    4767
    27
    3225
      29.11.2014 20:11  
    Lieber Hotin, was ich vergessen hab, sein Freundin ist seit 2 Jahren tot, jetzt ist es in punkt Kontaktanzeigen unterwegs. Die letzte kostete 4,500 Euro. Schön oder ?





    4767
    27
    3225
      29.11.2014 20:24  
    liebe Nelly, schön das ich nicht alleine bin, mit so einer Familie, du wirst den anderen Text auch schon gelesen haben. Weißt du zu deinen Geburtstag fällt mir der meine wieder ein, ich bekam per Telefon Glückwünsche und das auch nur weil ihn der Pfleger darauf aufmerksam gemacht hat.
      Mein Vater wird damit nicht fertig weil ich meiner Mama immer ähnlicher werde ( vom äußeren ) und mir auch nicht mehr zuviel gefallen lasse. Was mir meisten weh tut ist mein Bruder, wie konnte ich mich nur so täuschen. Wir sind wirklich zu dritt durch sämtliche Höhen und Tiefen gegangen. wir haben geredet, er war regelmäßig zum Kaffee trinken da, er hatte ein super Verhältnis zu meinen Mann.
        Und dann soll alles vorbei sein. Mein Vater und sein verdammtes Geld. Wie sagte seine Freundin zu mir, er hat einfach kein Rückrat.
      Liebe Nelly ich wünsche dir ganz viel Kraft für deine Gesundheit und Jobsuche boomerine :freunde:





      4767
      27
      3225
        29.11.2014 20:40  
      Was auch noch dazu kommt, ich war heuer bei keiner der Familienfeiern mit von der Partie ,ich war nicht eingeladen, weder meine Schwester noch mein Bruder taten das ihrige dazu, um dies eventuell zu ändern. Wenn ich fragte : warum steht ihr nicht hinter mir ? bekam ich die Antwort was sollen wir tun oder das ist eure Sache ( Vater und ich ).
        Und ich blöde Kuh hab ich fast drei Jahre gepflegt, als er vom Krankenhaus / Reha nachhause kam, ich musste, war ja sonst keiner da, ob es meine Pflicht war, weis ich nicht, es war selbstverständlich.
        Seit dem letzten Jahr habe ich meine Pflichten total zurückgeschraubt, ab einen gewissen Zeitpunkt, wo ich merkte, es wird zu selbstverständlich.
          Mein Bruder war in den 3 Jahren nicht bei ihm, er wollte schlicht und einfach nichts mit ihm zutun haben, er kam zu mir und fragt wie geht es ihm ? was macht er ? wie ist er drauf ?
      . Es ist und bleibt unbeschreiblich, es ist der Wahnsinn, es tut gut das ich angefangen habe zu schreiben, wenn auch manches oder vieles durcheinander ist, für den Leser.



      11923
      7
      BaWü
      7464
        29.11.2014 20:54  
      Hallo boomerine,

      Du glaubst nicht, was ich alles für Verletzungen von meinen sog. Eltern erfahren haben. Ich bin die ältere und habe eine Schwester. Auch die ist das Lieblingskind. Ich habe vor 7 Jahren den Kontakt mit Ansage abgebrochen, dass erst wieder eine Möglichkeit der Kommunikation entstehen kann, wenn eine Entschuldigung kommt. Kam natürlich nicht. Mir geht es dadurch viel besser. Es war keine leichte Entscheidung, wirklich nicht. Aber jetzt können die mich nicht mehr runterziehen. Ich verstehe bis heute nicht, wie man zu seinem Kind so lieblos sein kann. Naja, ändern konnte ich es nicht,,mir blieb nur dieser Ausweg.
      LG Icefalki


      « Finyas Neustart Tagebuch Flocke / Skade privat » 

      Auf das Thema antworten  349 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste

      Foren-Übersicht »Weitere Themen »Tagebücher & Aufzeichnungen


       Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
      Ein Tagebuch

      » Tagebücher & Aufzeichnungen

      2

      555

      12.06.2017

      Ela ihr Tagebuch

      » Tagebücher & Aufzeichnungen

      2

      193

      17.04.2018

      DieAlex Tagebuch

      » Tagebücher & Aufzeichnungen

      1736

      71407

      21.05.2018

      Jochanans Tagebuch

      » Tagebücher & Aufzeichnungen

      1286

      49135

      23.06.2018

      Delphies Tagebuch

      » Tagebücher & Aufzeichnungen

      840

      47664

      25.06.2018







      Weitere Themen