» »

201703.10




61
1
20
«  1, 2, 3, 4, 5, 6  »
Das kann ich verstehen... Nur befreundet sein, wenn einer mehr möchte als der andere, ist wirklich hart. Also denkst du jetzt darüber nach, den Kontakt zu ihr abzubrechen?

Auf das Thema antworten


  03.10.2017 13:36  
Ehrlich gesagt ja, aber dann würd ich sie in gewissen Dingen so gesehn im Stich lassen. Dabei braucht sie mich.. deswegen kann ich das eigentlich nicht tun. :(



61
1
20
  03.10.2017 20:07  
Ich kann deine Denkweise ehrlich gut verstehen, aber ich glaube, genau hier ist der Knackpunkt: Ihre Bedürfnisse sind dir wichtiger als deine eigenen. Tut die Freundschaft dir gut? Was für eine Beziehung wünschst du dir für dich selbst? Darf ich fragen, wie alt ihr beide seid? Ich bin mir sicher, jede von euch kann selbst für sich sorgen. Und das ist auch ganz wichtig, vor allem für dich selbst. Wenn du nicht dafür sorgst, dass es dir gut geht, wer soll es dann tun? Bitte nicht falsch verstehen, das ist total lieb gemeint. Ich kenne das wie gesagt auch von mir, hatte diese Verantwortungsgefühle früher ganz stark in Bezug auf meine Geschwister und kenne sie auch heute noch. ;)

Danke1xDanke


  03.10.2017 20:47  
Ndapewa hat geschrieben:
Ich kann deine Denkweise ehrlich gut verstehen, aber ich glaube, genau hier ist der Knackpunkt: Ihre Bedürfnisse sind dir wichtiger als deine eigenen. Tut die Freundschaft dir gut? Was für eine Beziehung wünschst du dir für dich selbst? Darf ich fragen, wie alt ihr beide seid? Ich bin mir sicher, jede von euch kann selbst für sich sorgen. Und das ist auch ganz wichtig, vor allem für dich selbst. Wenn du nicht dafür sorgst, dass es dir gut geht, wer soll es dann tun? Bitte nicht falsch verstehen, das ist total lieb gemeint. Ich kenne das wie gesagt auch von mir, hatte diese Verantwortungsgefühle früher ganz stark in Bezug auf meine Geschwister und kenne sie auch heute noch. ;)


Manchmal tut sie mir gut, aber auch oft nicht. :/

Ich würd mir schon mehr wünschen, aber denke nicht dass das passieren wird.

Ich 23 sie 21, ich wohn jedoch noch daheim :/. Komplett allein würd ich im Moment nicht klar kommen.

Das Problem ist dass ich so fest in diesem Denken drin bin.. :/ Dass ich für sie da sein muss etc..
Ich hab ihr gewisse Sachen versprochen und möcht davor nicht weglaufen, nur zerreißt es mich bald innerlich einfach.



61
1
20
  04.10.2017 19:06  
Wenn du sagst, dass die Freundschaft dir oft nicht gut tut, wie kannst du denn daran etwas ändern oder was kannst du daran ändern, damit es dir besser geht?
Mit "selbst für dich sorgen" meine ich auch eher emotional. Dass du das tust, was dir wichtig ist, was dir Freude macht, was dir gut tut, und dich auch mit Menschen umgibst, bei denen du dich wohlfühlst und du selbst sein kannst. Hast du noch andere Kontakte?
Klar, so eine Denkweise sitzt erst mal tief, sie hat ja vermutlich auch eine Geschichte. Versuch vielleicht erst mal, keine weiteren Versprechen zu machen und wäge gut für dich ab, welche du wirklich einhalten kannst und mit welchen du dir selbst zu sehr schadest. Vielleicht findet sich ja auch eine andere Lösung für sie.
Mach dir bewusst: Bevor ihr euch kanntet, seid ihr auch ohne einander ausgekommen. Auch, wenn du es dir gerade schwer vorstellen kannst: Sie ist nicht auf dich angewiesen, und du nicht auf sie. Alles, was ihr einander gebt, sollte darauf beruhen, dass ihr es freiwillig und von Herzen gebt, weil ihr euch beide daran freut - nicht aus Pflichtgefühlen und ganz sicher nicht, wenn eine von euch beiden darunter leidet!

Danke1xDanke


  05.10.2017 11:52  
Mhh ich muss echt nachdenken wie das weiter geht.. :/ Ist alles nicht so leicht..

Danke1xDanke


  06.10.2017 15:23  
Tag 28 15:23

Ich hab mich mal getraut, in einem Forum für Anime/Manga und Cosplayfans eine Kontaktsuchanzeige aufzugeben.
Und mir hat tatsächlich jemand geschrieben!
Mal guckn wie das weitergeht, würd sie jedenfalls sehr gern kennen lernen.
Denke das ist der richtige Schritt, ich kann nicht ewig an wem hängen, der nicht das selbe möchte.

Danke1xDanke


  08.10.2017 11:24  
Tag 30 11:24

War ja klar, dass sich das scheinbar wieder im Sande verläuft.
Ich bin es so leid, ich bin euch so leid!
Ihr wollt ein M.onster aus mir machen?!
Herzlichen Glückwunsch bald habt ihrs geschafft..



61
1
20
  09.10.2017 11:31  
Hey Lucy, das war ein sehr mutiger und starker Schritt von dir! Lass dich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich klappt, Freundschaften aufzubauen. Sowas braucht seine Zeit! Vielleicht hilft es dir, wenn du erst einmal nicht so viel erwartest. Eher mal hier und da eine nette Unterhaltung, den Kontakt mit anderen genießen. Solange du keine großen Hoffnungen hast, können sich auch keine großen Enttäuschungen einstellen. Wenn du eine Person triffst, die du gerne näher kennen lernen möchtest, kannst du sie ja mal nach einem Treffen fragen. Und trotzdem erst mal alle Erwartungen zurückschrauben und dich hauptsächlich auf dich konzentrieren. Was machst du denn gerne in deiner Freizeit? Ganz liebe Grüße :)

Danke1xDanke


  09.10.2017 16:37  
Nicht wirklich viel interessantes, zocken, lesen, oder was guckn (Serien, anime etc).
Viel Chatten, zumindest versuchen neue Kontakte aufzubaun..


« An mein inneres Kind Mein Trennungs-Tagebuch » 

Auf das Thema antworten  60 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Tagebücher & Aufzeichnungen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Ein Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

2

543

12.06.2017

Ela ihr Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

2

179

17.04.2018

DieAlex Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

1736

71168

21.05.2018

Jochanans Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

1277

48701

19.06.2018

Delphies Tagebuch

» Tagebücher & Aufzeichnungen

833

47392

08.06.2018







Weitere Themen