» »


201808.03




56
Niedersachsen
27
«  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 25  »
Intimidator hat geschrieben:
Für den introvertierte aber fachlich exzellenten Typ ist in der schnelllebigen auf extrovertiertheit und Blenderri bauenden Welt kein Platz. Und das sogar, obwohl er die laut Studien im Grunde bessere Ergebnisse liefern. Qualität ist nicht gefragt.


Dem kann ich nur zustimmen. Deswegen ist es schwer einen Beruf zu finden, der noch auf Qualität setzt. Es gibt aber für Qualität auch entsprechende Abnehmer, es ist nicht so, dass die Umwelt nur Quantität will. Immer wieder treffe ich Menschen die genau diese Qualität, die dann eben auch mal etwas länger dauert oder aufwändiger ist haben wollen. Allerdings eben nicht die breite Masse.

Auf das Thema antworten


  08.03.2018 19:25  
Ich habe das auch in meinem letzten Job erlebt. Meine direkte Vorgesetzten hat plötzlich kein Wort mehr mit mir gesprochen. ...auf Nachfrage meinerseits kam: " Du bist zwar gut aber zu zurückhaltend. Mit dir kann man nicht glänzen" (darauf bezogen, dass sie von ihren untergebenen erwartet, dass diese so arbeiten, dass sie allein vor der obersten Etage glänzt)



  09.03.2018 13:49  
AU wegen Anpassungsstörung (F43.2) und Depression (F33.1) verlängert um 2 Wochen. Ist wohl besser so, selbst falls es mich drn aktuellen Job kosten sollte. In dem Großraumbüro fühle ich mich eh sehr unwohl und würde da vermutlich immer wieder krank werden.



  09.03.2018 17:00  
Problem bezüglich der Rechtsschutzversicherung (RSV) gelöst. Ich erwarte in Kürze nur noch neue Fälle im Sozialrecht, vor allem die Sache mit dem Grad der Behinderung (GdB). Ich werde Mitglied im Sozialverband VdK. Die beraten auch in rechtlichen Fragen im Sozialrecht. Ab 2019 habe ich dann ja eine neue RSV. Dann kann ich u. U. wieder aussteigen oder eben die RSV kündigen (notfalls außerordentlich durch einen Schaden, da findet sich immer was). Falls ich die dann überhaupt noch brauche. Wäre ja mal schön, wenn sich die lage mal stabilisiert.



  09.03.2018 20:37  
Im VdK kann man sich sogar ehrenamtlich betätigen. Das könnte was für mich sein. Leute treffen und mein Interesse an Rechtsangelegenheiten befrieden.



  09.03.2018 21:49  
Was Unterstützung in Sachen Arbeit angeht bleibt mir nocheine Gewerkschaftsmitgliedschaft.

Sowohl das als auch die VdK Mitgliedschaft ist wohl beides besser. Da handeln Leute hauptsächlich im Sinne der Mitglieder und nicht im Sinne maximalkapitalistischer Interessen der Versicherer und Anteilseigner. Teilweise sogar ehrenamtlich.



  11.03.2018 01:13  
Heute war der erste Tag seit Beginn meiner AU vor 2,5 Wochen, an dem ich mich zu keiner Zeit neben der Spurt gefühlt habe. Wär ja nicht schlecht, wenn ich mich wieder stablisiere und nach den folgenden zwei Wochen AU doch noch wieder arbeiten kann und meine (vielleicht letzte) Chance wahre, bei meinem jetzigen Arbeitgeber zu bleiben. Immer nur Hin und her und wechseln und nie zur Ruhe kommen stresst nämlich auch ganz schön. Nächste Woche schon wieder losgehen wäre aber definitiv noch zu früh. Das ist ja Anfang des Jahres schon schief gelaufen, als die Kasse meinte "Sie sind gesund, egehen sie arbeiten", obwohl ich mich keinswegs gesund fühlte. Aber was blieb mir für eine andere Wahl. Nun wird erst richtig auskuriert, ehe ich wieder anfange. Besser so, als nach ein zwei Wochen schon wieder am Ende zu sein. Das wirkt dann nur total schlecht. So wirkt das noch wie eine einzige etwas langwierigere erkrankung (Infekt o. ä.).



  12.03.2018 17:00  
Meine Versicherungsscheine zu meinen neuen Versicherungen (Privathaftpflicht, Hausrat, KFZ-Haftpflicht inkl. Vollkasko) bei einer anderen Gesellschaft als der bisherigen sind da. Dann kann ich ja endlich die Popelschäden (Haftpflicht: alten Fenrseher bei Schwetser endgültig geschrottet, ihren Crosstrainer bei meiner Benutzung im Ar. gegangen Hausrat: Sturmschaden am meine Fharad (irreparable verzogene Schaltung) und Vandalismus mit beschädigtem Lichtkabel an meinem Fahrrad) melden, die ich in letzter Zeit hatte. Dann kündige ich die alten Policen außerordentlich fristlos. Habe jan un gelernt wie das geht. Aners will es die Versicherungswirtschaft nicht.



  12.03.2018 17:16  
Ich habe seit heute meine ersten dritten. Den die vollständigen Gipsabdrücke meines Ober- und Untterkiefers zur Anfertigung meiner Beißschiene. Im Notfall lann ich die benutzen, sind ja passgenau :kichern:



8644
50
969
  12.03.2018 23:07  
Werfen einen Versicherungen bei mehreren Schäden nicht raus? Normalerweise nimmt einen dann auch keine neue Versicherung mehr

Danke1xDanke


  12.03.2018 23:25  
Serthralinn hat geschrieben:
Werfen einen Versicherungen bei mehreren Schäden nicht raus? Normalerweise nimmt einen dann auch keine neue Versicherung mehr


Ist mir ja bei meiner Rechtsschutzversicherung gerade geschehen. Mehrere Schäden, die eigentlich alle aus einem einzigen Ereignis enstanden sind, Aufwand zu Lasten der Versicherung auch gerade mal zusammen läppische 3000 Euro. Zweimal verglichen ohne jeglichen Kostenersatz und zweimal gewonnen mit vollem Kostenersatz. Hab zwei Verfahren sogar weitestgehend selbst geführt und erst spät oder gar nicht Anwalt hinzugezogen, um nicht zu hohe Kosten zu verursachen. Gelohnt hat es sich nicht.

Meine Stammversicherung, bei der ich in 4 Sparten seit etlichen Jahren ohne einen einzigen Schaden versichert bin, wollte mich in der Sparte nicht. Da mich mein Anwalt darauf hingewiesen hat, habe ich mir noch vor der Kündigung durch die Versicherung eine neue RSV abgeschlossen. Viel entscheidender als die Schadensanzahl oder Schadenshöhe ist, wer gekündigt hat. Also im Schadensfall schnell eine neue abschließen, dann erst den Schaden melden und die anschließend die alte außerordentlich selbst kündigen. Dann kriegst du problemlos eine neue Versicherung. Sobald er Versicherer gekündigt hat, aussichtslos. Ganz dramatisch, wenn das bei der Privathaftpflicht ist.

Die Lehre aus dem ganzen war also, man muss Schuft sein und das Spiel umdrehen und munter wechseln und die Versicherung im Schadensfall schamlos ausnutzen. Treue und sogar deutlich teurere Tarife als bei Billig-Versicherern zu tragen, lohnt sich nicht. Meistens denkt da eh jede Sparte für sich, da sie ein eigenens Unternehmen ist.



  13.03.2018 14:15  
Erste Nacht mit Beißschiene erledigt. Hat mich beim Schlafen nicht auffällig gestört. Der schlaf war angesichts meiner akzuellen Verfassung relativ o.k. Top aber eben auch nicht. Dem ersten Eindruck nach hatte ich heute morgen durch die Beißschiene weniger Nackenverspannung. Bei der Mass. gerade hat sich aber gezeigt, dass die immer noch ziemlich heftig waren.



  15.03.2018 00:32  
Heute ging. Fast uasdchließ um Entspannung und weiter runterkommen und abschalten bemüht. Funktioniert auch, denneoch kommt weiterhin die ein oder andere kleine Grübel- und Angstattacke, bei der mir der Magen kurz zusammenkrampft.

Heute habe ich die Zwangsvollstreckung des gerichtlich vereinbarten korrigierten Arbeitszeugnisses eingeleitet. Wie blöde und unverscämt ist der alte Arbeitgeber denn noch. Die haben sich schon so ein schlechtes Image abgeholt und machen es immer schlimmer. Wenn dem Vorstand in Kürze der Gerichtsvollzieher mit Polizei zur Austellung des Zuegnisses unter beamtlichen Zwang ins Haus fällt, ruinieren die ihr Ansehen in dem Betrieb doch nur vollkommen. Die Idioen denken aber auch über nichts nach und fühlen sich über alles erhaben. Das einzige Ziel von dene kann nur sein, in deren Wut auf mich mir möglichst viele Kosetn zu bereiten. Macht mir aber nichts, das fällt alles noch unter die Abdeckung durch meine abgelaufene Rechtschutzversciherung. entscheiden ist da, wann das Schadensereigniss uräschlich eingetreten ist bzw. der anspruch entstanden ist, nicht ob man zum Zeitpunkt der Einforderung noch versichert ist.



  15.03.2018 00:46  
Wenn die das Zeugnis dann nicht ausstellen, kommen die in Beugehaft, bis sie das tun.



  15.03.2018 18:43  
Hab gerade ein Date für morgen klar gemacht. Dann hoffe ich, dass ichm orgen nicht schlecht drauf bin. :panik:




  15.03.2018 21:25  
Hinten raus geht der Tag dann noch halbwegs. Seit dem Bowlen bin ich klar im Kopp und entspannter. Yoga kam dann ja noch hinzu.

Morgen ist Voruntersuchung im neurologischen Schlaflabor, in dem ich nächste Woche zwei Nächte stationär zur uNtersuchung bin.



  16.03.2018 15:42  
Mist auch dass ich heute total ko bin. Keine guten Voraussetzungen für das Date.



4747
1
RGB-West
3558
  17.03.2018 00:53  
Wie war's denn?



  17.03.2018 02:06  
Gerade erst auf Weg nach Hause. Es ging ungeplant noch zu ihr. Zum Akt ist es dann aber nicht gekommen. Für ne Beziehung passt es aus meiner Sicht nicht, da sie gefühlt nicht weiß, was sie will. Als Häppchen zum zwischendurch vernaschen wollte ich dann auch nicht dienen. Wenn es zu schnell und zu leicht geht, ist auch irgendwie blöd.



7111
5
NRW
10138
  17.03.2018 02:17  
Ja, typisch die Frauen, die wollen immer nur das Eine :roll:

Danke1xDanke
« Mein Psychose-Erlebnis Glitzerlichts Weg aus der Dunkelheit zurück ins... » 

Auf das Thema antworten  488 Beiträge  Zurück  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 25  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Tagebücher & Aufzeichnungen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Auf der Suche nach dem Glück.

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

26

781

22.03.2010

die Suche nach dem persönlichen Glück

» Einsamkeit & Alleinsein

5

511

03.05.2015

Der Weg ins Glück

» Einsamkeit & Alleinsein

17

1342

09.12.2013

wo ist das glück?

» Einsamkeit & Alleinsein

2

958

20.01.2008

Glück

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

13

926

18.08.2013








Weitere Themen