» »


201806.02




1
1
Liebe/r InteressentIn,

hiermit möchten wir Sie zu einer anonymen Online-Studie einladen, deren Ziel es ist, die Wirksamkeit eines neu entwickelten, Internet-basierten Selbsthilfeprogramms zur Behandlung von Zwangserkrankungen zu untersuchen.

Die Online-Intervention Zwanglos bietet Internet-basierte Selbsthilfe für Menschen mit Zwängen, indem es dem Nutzer kognitiv-verhaltenstherapeutische Inhalte, Methoden und
Übungen näher bringt, die sich in wissenschaftlichen Studien als wirksam zur Verbesserung von Zwangssymptomen erwiesen haben.

Die Intervention ist anonym und im Rahmen der Studie kostenlos. Sie kann bequem und zeitlich flexibel von zu Hause aus durchgeführt werden. Die Behandlung geht über einen Zeitraum von 8 Wochen. In dieser Zeit sollen ein Einführungsmodul und 8 inhaltliche Module bearbeitet werden.

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Experten Ihrer Erkrankung, für die Teilnahme an unserer Studie zum Wirksamkeitsnachweis unserer Intervention gewinnen zu können.

Zu den Teilnahmeinformationen der Studie (z.B. zu Datenschutzbestimmungen, dem genauen Ablauf etc.) sowie zur Eingangsbefragung gelangen Sie über die folgende Adresse:

https://ww3.unipark.de/uc/zwanglos/1

Herzlichen Dank für Ihr Interesse,

Nathalie Werkle (n.werkle@uke.de)
Universität Hamburg;
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf


Prof. Dr. Borwin Bandelow

« Angst, ein Psychopath zu werden Kann kaum zwischen Fiktion und Realität untersc... » 

Auf das Thema antworten  1 Beitrag 

Foren-Übersicht »Phobien Forum »Spezifische Phobien & Zwänge