» »

201810.02




6274
NRW
3972
«  1, 2, 3, 4  »
Zitat:
Danke das zu hören. Da kommen mir ehrlich fast die Tränen das man sowas liebes zu mir sagt.


Das ist einfach nur meine ehrliche, sachliche Meinung.
An dieser Stelle denken wir wohl sehr ähnlich.

Auf das Thema antworten


92
4
Berlin
33
  10.02.2018 15:42  
Frozen93 hat geschrieben:
Danke das sind tolle Worte. Ich denke meine Mutter aber wenn ich das so sehe oder auch mit meiner Therapeutin berede bekomme ich so Schuldgefühle


:) Du brauchst keine Schuldgefühle zu haben. Du hast nichts falsch gemacht und du darfst das Verhalten deiner Mutter kritisch hinterfragen!

Danke1xDanke




753
67
169
  10.02.2018 16:54  
Hotin hat geschrieben:

Das ist einfach nur meine ehrliche, sachliche Meinung.
An dieser Stelle denken wir wohl sehr ähnlich.

Bei was denken wir ähnlich ?





753
67
169
  10.02.2018 16:55  
sub1 hat geschrieben:

:) Du brauchst keine Schuldgefühle zu haben. Du hast nichts falsch gemacht und du darfst das Verhalten deiner Mutter kritisch hinterfragen!

Ja dann kommt bei mir auch noch das ich dann an mir selber Zweifel so gibt es immer ein Karussell wo ich denke ich sehe das anders ist das anders aber überhaupt in Ordnung



6274
NRW
3972
  10.02.2018 17:09  
Zitat:
Bei was denken wir ähnlich ?


Bei dem, über das wir hier geschrieben haben. So entstehen gedankliche Gemeinsamkeiten.
Das fühlt sich dann bei Dir und auch bei mir gleichzeitig gut an.
Oft geht das ziemlich einfach, finde ich. Du schreibst ehrlich und ich auch.
Ohne beim schreiben viel Angst zu haben. Viel mehr braucht es nicht





753
67
169
  10.02.2018 18:48  
Hotin hat geschrieben:

Bei dem, über das wir hier geschrieben haben. So entstehen gedankliche Gemeinsamkeiten.
Das fühlt sich dann bei Dir und auch bei mir gleichzeitig gut an.
Oft geht das ziemlich einfach, finde ich. Du schreibst ehrlich und ich auch.
Ohne beim schreiben viel Angst zu haben. Viel mehr braucht es nicht

Ja ich denke es sind halt einfach nur Ängste und deshalb sind wir da auch ehrlich. Ich bin auch verwundert das ich mich meiner Therapeutin so öffnen konnte. Und auch das Forum tut gut wenn man einfach schreiben kann was einen bedrückt und man dann meistens auch gute Antworten bekommt

Danke1xDanke


6274
NRW
3972
  10.02.2018 18:58  
Zitat:
Ja ich denke es sind halt einfach nur Ängste und deshalb sind wir da auch ehrlich.


Genau so sehe ich das auch.
Zitat:
Ich bin auch verwundert das ich mich meiner Therapeutin so öffnen konnte.


Einerseits kann ich Dich verstehen.
Andererseits warum verwundert? Du kannst dabei nur gewinnen, Dich selbst also besser
kennen lernen. Negatives kann bei einer Therapie kaum passieren.
Zitat:
Und auch das Forum tut gut wenn man einfach schreiben kann was einen bedrückt und man dann meistens
auch gute Antworten bekommt


Und wenn du anderen auch gute Antworten gibst, kannst Du sogar noch stolz auf Dich sein,
weil Du damit andere unterstützt.
Weil anderen helfen, macht die Ängste genauso schwächer, wie sich von jemandem helfen lassen.

Danke1xDanke




753
67
169
  10.02.2018 19:31  
Weil ich mich schwer öffnen kann mein Mann weiß das meiste aber sonst merkt mir niemand was an was in mir eigentlich los ist



141
3
Zuckerwattewolke
81

Status: Online online
  10.02.2018 19:49  
Ich kenne deine anderen Beiträge und deine Vorgeschichte nicht, aber für mich klingt es danach als hättest du extreme Probleme damit zu akzeptieren, dass du dich veränderst.
Jeder Mensch verändert sich und probiert andere Dinge aus, weil sie vielleicht besser, sinnvoller sind oder sich besser, richtiger anfühlen. Es dauert vielleicht sich an das neue Ich zu gewöhnen, aber das bist trotzdem immer noch du.

Danke2xDanke


6274
NRW
3972
  10.02.2018 21:39  
Zitat:
Weil ich mich schwer öffnen kann mein Mann weiß das meiste aber sonst merkt mir niemand was an was in mir eigentlich los ist


Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer das öffnen sein kann.
Allerdings erlebst Du das wirklich Schöne im Leben erst, wenn es Dir gelingt, Dich etwas mehr zu öffnen.
Fang bitte langsam damit an. Dann macht es auch wenig Angst.
Behalte einige Deiner inneren Gefühle und Unsicherheiten für Dich. Aber zeige anderen auch, dass Du Fehler hast,
nicht perfekt bist, auch mal schwach bist. Das macht Dich sympathischer und andere werden dann langsam auch mehr
von ihren Schwächen zeigen.
Man erkennt einen Menschen erst dann wirklich, wenn der Mensch beginnt, viele seiner Gefühle zu zeigen.
Ansonsten wirkt der Mensch verschlossen und kalt, wenig interessant.

Ich übertreibe mal, damit es deutlicher wird. Würdest Du gern etwas mit Menschen unternehmen, die nichts von sich
erzählen, nie ihre Meinung sagen und aus Angst zu vielen Dingen nichts sagen?
Nur Dir immer sagen, wie gut Du alles machst.


« Tolle Buchempfehlung Zwangsgedanken / ROCD » 

Auf das Thema antworten  33 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Phobien Forum »Spezifische Phobien & Zwänge


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Zucken im Kopf / Schläfen - Kopfdruck & komisches Gefühl im Kopf

» Agoraphobie & Panikattacken

5

8453

26.08.2016

Pulsieren im kopf hals und komisches gefühl im kopf

» Angst vor Krankheiten

2

1433

07.05.2017

Kopf an Kopf gestoßen, Hirnblutung?

» Angst vor Krankheiten

3

1559

06.01.2015

MRT am Kopf

» Angst vor Krankheiten

16

3222

08.10.2012

Mrt vom Kopf

» Angst vor Krankheiten

2

1138

16.08.2012





Phobien Forum