237

Soul1977
Googel zieht das mit Stadia jetzt straight durch, im Nov. diesen Jahres geht der Streaming-Dienst auch in Deutschland Online. Stadia setzt aber eine schnelle Internetverbindung voraus, sonst kommt es beim Spielen immer wieder zu Delays. Deutschland ist aber nicht für seine hohe Bandbreite bekannt (Ranking Platz 31 auf der Welt), sogar Polen und Rumänien sind uns voraus. Früher oder später werden Latenzprobleme jedoch der Vergangenheit angehören. Stadia ist ja nix anderes als ein High-End-PC den man sich mieten kann, was ja was feines ist, aber was ist wenn die Games mal aus der Spielebibliothek verschwinden oder wenn der Server abgestellt wird? Genau aus diesem Grund habe ich keine Lust auf diesen Cloud-Gaming-Kram. So sehr ich auch gegen Streaming-Only bin, aber Gylt würde ich gern mal spielen. Soviel ist sicher, Google Stadia wird Sony, MS und Nintendo in Zukunft echt gefährlich werden. Die Zukunft wird spannend.

P.S Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich meinte die Story des Vorgänger "Ori And The Blind Forest" hat mich in ihren Bann gezogen. 

15.10.2019 21:02 • x 1 #961


Butzelmann
Ich glaube, bei unserem Internet, werden die stadia Nutzer Sonntag abends das kotzen bekommen

17.10.2019 04:23 • #962


Soul1977
Das glaube ich auch, dass viele Stadia-Nutzer am 19 Nov. ihren Unmut äußern werden. Aber irgendwann werden diese Probleme der Vergangenheit angehören, bis dahin dürften aber noch ein paar Jährchen ins Land gehen.

Bzgl. solchen Streaming-Diensten bin etwas zwiegespalten, auf der einen Seite ist das die Zukunft, auf der anderen Seite bin ich der klassische Spieler, der seine Games lieber auf einen physischen Datenträger besitzt, mit Amaray-Hülle und schönen Spiele-Cover. Klar, Streaming-Dienste bieten viele Vorteile z.B dass man immer die beste Grafik-Power hat, dann fallen lästige Updates weg, Speicherplatzmangelprobleme gehören ebenfalls der Vergangenheit an und die Spiele müssen auch mehr nicht stundenlang installiert werden, trotz dieser Vorteile werde ich Stadia dennoch boykotierren und mir auch weiterhin Spiele für stationäre Konsolen kaufen.

17.10.2019 14:39 • x 1 #963


Butzelmann
Zitat von Soul1977:
Das glaube ich auch, dass viele Stadia-Nutzer am 19 Nov. ihren Unmut äußern werden. Aber irgendwann werden diese Probleme der Vergangenheit angehören, bis dahin dürften aber noch ein paar Jährchen ins Land gehen.Bzgl. solchen Streaming-Diensten bin etwas zwiegespalten, auf der einen Seite ist das die Zukunft, auf der anderen Seite bin ich der klassische Spieler, der seine Games lieber auf einen physischen Datenträger besitzt, mit Amaray-Hülle und schönen Spiele-Cover. Klar, Streaming-Dienste bieten viele Vorteile z.B dass man immer die beste Grafik-Power hat, dann fallen lästige Updates weg, Speicherplatzmangelprobleme gehören ebenfalls der Vergangenheit an und die Spiele müssen auch mehr nicht stundenlang installiert werden, trotz dieser Vorteile werde ich Stadia dennoch boykotierren und mir auch weiterhin Spiele für stationäre Konsolen kaufen.


Das sehe ich genauso. Auch bei Büchern, bin ich ein Sammler und ich liebe Regale mit Büchern/Spielen.
Ich finde es auch unabhängiger mit richtigen Discs. Bei den Streamingsachen ist man viel zu sehr auf seine Leitung angewiesen.
Ich kenne es von low-ping egoshooter, wo jeder weitere nutzer im lan, den ping von 20 auf 300 hochgepeitscht hat.
Wenn ich dann überlege, dass ich nen Shooter spiele und jemand anderes im Netzwerk Netflix anschmeisst... ich weiß ja nicht.

Aber vielleicht wird es auch etwas ganz tolles und es wird die gamingwelt revolutionieren.

Achja, was mir am meisten Sorgen macht ist, dass man einen Account mit den Spielen besitzt! Man kauft also auf einen Account haufenweise Spiele für Hunderte/Tausende Euro und wenn der Anbieter der Meinung ist, man verstößt gegen irgendwelche Regeln, ob nun bewusst, oder durch eine Fehlentscheidung, dann ist ALLES weg!
Deswegen ist meine Steamliste auch sehr leer, mit 55 Spielen (Seit 2004)

22.10.2019 15:44 • x 1 #964


Butzelmann
Diesen monat wird death stranding erscheinen. Ich bin absolut ratlos, da ich dieses spiel nicht einordnen kann. Ich wäre gern gehyped, aber ich habe das gefühl, dass es kacke werden wird.

Am 15.11 kommt auch das neue star wars jedi fallen order. Gameplay wie darksouls im scifi setting mit rpg... es klingt es gut. Auch der Schwierigkeitsgrad ist hierbei entscheidend. Angeblich soll es einen storie mode geben, was casuals sehr entgegen kommen würde. Aber ich werde mir wohl erstmal zu release ein paar tage auf twitch schauen, wie die spiele sind.

01.11.2019 11:44 • #965


(PS4)Seit Gestern hänge ich in Nioh auch wenn es mich zu weißglut bringt.
Bloodborn habe ich schon 5 mal vor lauter wutt deinstalliert
RDR2 wollte ich auch schon lange anfangen, aber irgendwie....

Resident evil 7 habe ich doch Glatt in 3 Abenden Durch bekommen. RE2 hat aber en woche gebraucht :/

Wer kennt es knapp 100 Spiele aber nicht mal 10 Durchgespielt

07.11.2019 16:14 • #966


Soul1977
Meinst Du das Resi 2 Remake für die Playsi 4? Das muss Du Dir unbedingt geben, ist eines der besten Remakes ever.

Den Stappel der Schande kenne ich auch. Ich habe hier unzählige von Spielen liegen, die noch Factory Sealed sind oder die ich mal kurz angespielt habe. Die heutigen Spiele sind mir auch zu umfangreich und komplex. Das Leben als Zocker ist echt nicht leicht, Luxusprobleme halt.

07.11.2019 16:31 • x 1 #967


Zitat von Soul1977:
Meinst Du das Resi 2 Remake für die Playsi 4?

jap, genau das ! DER HAMMER !

Zitat von Soul1977:
Die heutigen Spiele sind mir auch zu umfangreich und komplex.

Ubisoft reusper*
Komplex und irgendwie alle gleich. Es fehlt der WOW effekt.
RDR2 und GTA 5 haben gezeigt, das groß nicht langweilig sein muss.
wobei ic hRDR2 zwar habe, aber wie erwähnt noch nicht gespielt

07.11.2019 16:34 • x 1 #968


Soul1977
Zelda Breath of the Wild war auch mega. Die gigantische Welt war mir teilweise aber zu leer und leblos. Manchmal ist weniger eben mehr. Von den generischen Schreinen ganz zu schweigen. Da hätten sie lieber ein paar Dungeons mehr ins Spiel einbauen sollen. Der Showdown war auch mau.

Spiele gerade Hollow Knight. Ist so ein metroidvania-artiges Spiel mit einen wunderschönen Artstyle.

07.11.2019 16:42 • x 1 #969


Meine Lieblingsspiele sind zur Zeit Destiny 2 und Leauge of Legends

Destiny 2: Wer auf gefühlt endlosen grind und eine Form MMORG im egoshooter style steht, sollte hier sein Traumspiel finden. Die Story ist meiner Meinung nach nicht die tiefgründigste. Einige Charaktere sind schon gut ausgearbeitet, wie zum Beispiel Cayde-6, welcher bei mir immer wieder für Lacher sorgt. Nichts desto trotz bleibt es in Grind Spiel. Erst im late game werden die quests herausfordernd, aufgrund verschiedener multiplier, dafür wird der all so beliebte loot besser.

Leauge of Legends oder auch LOL: Für Neuanfänger ist dieses MOBA ein reinstes Disaster. Viel zu viele Champions, die sich untereinander in fast jeder Hinsicht so wie der Spielmechanik zutiefst unterscheiden können, dazu noch regelmäßige Updates machen es Neulingen sehr schwer. Die lange Zeit der einzelnen matches bereitet auch Sorgen. Wer keine Zeit für ein 20-50 minütige Matches hat, ist hier fehl am Platz. Auch die sehr verrufene Community macht es einem nicht einfach. Häufig wird im Chat regelrechter psychoterror angewendet. Und das innerhalb eines teams. Btw finde ich es sehr interessant, sich dieses Spiel auf metaebene anzuschauen. Aus einem Match einfach rausgehen, wenn es mal nicht so gut läuft, ist auch nicht empfehlenswert. Riot, der hersteller des Spiels, versucht mittels "Leaverbuster" den Spieler and das Match und damit auch das Team zu binden. Die ersten matches kann man problemlos leaven, wer dies jedoch häufiger tut, wird mit einem anfänglichen 5x5 Minuten timer bestraft, welcher sich bei regelmäßiger Ausführung auf 20 minuten erhöht. Wer aber tilt resistent und reflektiert and die community ran geht, hat hier ein unfassbar forderndes Spiel, welches aufgrund der Schwierigkeit sich mit Gegnern zu messen, süchtig machen kann.

Wer Lust hat mal zusammen zu spielen, einfach melden .

07.11.2019 16:50 • #970


Zitat von Soul1977:
Hollow Knight

Habe ich auch gespeilt, aber irgendwie Check ich da nicht so recht, wohin und lauf mehr blind rum
Ein paar Spiele die ich in letzter Zeit durch gespielt habe, und sagen muss WOW wenn man noch nicht gespielt hat zu empfehlen:

-Last of US
-Spiderman (wobei die story nicht so gut ist, aber ich bin n fan hihi)
-until dawn
-god of war
-Resident evil 2 und 7
- the evil within 1-2
-Metro Exodus DER HAMMER !
- Sword art online
-The witcher


hart wäre
Dark souls..... Bloodborn oder was ich gerade Spiele Nioh.


Shooter mag ich im Grunde auch.

Im moment (am Pc) bin ich da auf Rainbow six siege. Ich mag taktik.
Gut wenn man mal wenig denken will, ist Call of Durty oder Bf5 fein. Aber zu Zeit sind mir Shooter irgendwie keine ahnung... keine Lust.
Früher war ich WoW verrückt ha.

Switch musste ich leider wegen meiner Spielsucht verkaufen, sonnst hätte ich mich mega auf Luigis manssion 3 gefreut


Wer lust hat mal bisschen PS4 zu Daddeln ich bi n hier huhu

07.11.2019 17:34 • #971


Butzelmann
Death stranding ist jetzt raus. Erste letsplays haben mich darin bestärkt, das spiel nicht zu kaufen

Dark souls muss ich auch mal wieder spielen. Den dritten teil habe ich geliebt! Der ist grafisch auch ansprechender, als die 2 vorgänger.

08.11.2019 18:05 • #972


Jochanan
Ich finde die cut-scenes von Death Stranding klasse, aber alles andere kann man getrost vergessen.

08.11.2019 18:08 • #973


Soul1977
@Danny
Zu Hollow Knight: Geht mir genauso, ist halt typisch für dieses metroidvania-artige Spielprinzip. Dann das ganze Backtracking, viele sind davon genervt.

So Shooter gebe ich mir auch selten, wenn ich ballern will spiele Shmups mit klassischen Old School Gameplay. Ich warte sehnsüchtig auf R-Type Final 2. Soviel ich weiß soll sich auch ein neues Musha (der Soundtrack vom Mega Drive Teil rockt) in der Pipeline befinden. Wenn ich Shooter spiele, dann so Ballerorgien wie Halo und Gears, also so Sachen im Sci-Fi Setting oder maßlos überzogene Splatter-Sachen fernabseits jeglicher Realität.

Die Playstation Games haben für Dich kein Suchtpotenzial, die vom Mario Konzern aber schon?

Jep, auf Geisterjagd würde ich auch gerne gehen, aber geht halt nicht alles, jetzt haben erstmal andere Sachen Priorität, außerdem muss ich mein Pile of Shame abarbeiten.

Ich habe in meiner Teenie-Phase exzessiv gezockt. Heute sehe ich Spiele mehr als Unterhaltung, ähnlich wie ein Fiilm. Spiele sehr selten Games. Dann gibt es wenige Spiele die mich heutzutage flashen, irgendwie ist die Luft raus.

Zu Death Stranding: Die Zwischensequenz in Death Stranding sind cool, aber Gameplay ist sowas von lame.

09.11.2019 18:05 • #974