Pfeil rechts
1

StarAngel
Hallo ihr Lieben,
wie hier im Forum schon beschrieben leider ich des öfteren an Verdauungsproblemen.
Im Alltag ist das öfter mal eine Verstopfung.

Doch in stressbedingten Situation, die mir Angst machen oder für mich neu sind, bekomme ich Durchfall . Das fängt meistens am Morgen vom Tag X ist, wo das Ereignis bevorsteht.

Der Stuhl ist dann weich und ich habe ständig das Gefühl groß zu müssen.

Nun habe ich in 14 Tagen meine Abschlussprüfung.
Ich habe das Gefühl, dass es da auch wieder so sein wird mit dem Durchfall

Habt ihr Tipps, wie man den stressbedingten Durchfall vermeiden kann?

Ich habe so Angst, dass ich am Morgen der Prüfung, deswegen nicht aus dem Haus komme und aufgrund dessen noch zum Amtsarzt muss.

11.04.2024 08:29 • 11.04.2024 #1


1 Antwort ↓

WayOut
@StarAngel also dadurch, dass du das ja dann nicht jeden Tag nimmst, kannst du dann ohne Probleme auch mal eine Tablette gegen Durchfall nehmen. Für akute Medikation ist das Zeug ja überhaupt gar nicht schlecht, und wird ja dann auch sogar Reizdarm Patienten für spezielle Fälle empfohlen. Man sollte es halt eben nur nicht dauerhaft nehmen. Ist das selbe wie mit Abführmittel. Wenn man die gelegentlich im akutfall mal nimmt, super. Man darf nur nicht davon abhängig werden und das regelmäßig machen.

11.04.2024 11:26 • x 1 #2





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag