Andrea1

Hallo, bin Aug.1999 mit Herzinfaktbeschwerden ins Krankenhaus gekommen, wurde aber nicht bestätigt. Meine Symptome:Oberbauchbeschwerden, starker Druck hinter dem Brustbein, Angstgefühle(sterben zu müssen),9kg Gewichtsverlust. Habe mich von Kopf bis Fuss untersuchen lassen, nichts.Reagierte auf Weizen, Zucker,Hefe.Man hat mich mit Betablockern vollgestopft und mich als Hypochonder hingestellt. Meine Darmflora wurde dann vor einem Jahr untersucht wobei eine Verschiebung der Flora herauskam und ich nun die speziellen Bakterien zu mir nehmen muss,einen Reflux hat man dann noch festgestellt, dafür bekomme ich nun Antra mups. Nun war ich mal ein paar Wochen beschwerdefrei und seit fünf Tagen habe ich jedes Mal im Bett wieder diese Attacken. Die Diagnose meines jetzigen Arztes lautet Reizdarm/Magen.
Habe dann immer das Gefühl ich müsste stereb, komme mir dabei reichlich blöd vor. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Symptomen und was kann man noch machen ausser die Darmflora wieder aufbauen??
Gruesse Andrea

17.02.2001 18:38 • 05.06.2001 #1


2 Antworten ↓


Angie2


Hallo Andrea,

bin auch erst seit kurzer Zeit auf dieser Seite gelandet und bin sehr froh darüber. Jetzt steht man nicht mehr so alleine da!
Du brauchst Dir wirklich nicht blöd vorzukommen. Du siehst ja wie vielen Menschen es ähnlich geht wie Dir.

Ich nehme seit einigen Wochen Johanniskraut und habe seither zumindest keine gravierenden Durchfälle mehr. Die Angst ist leider geblieben. Die kann man eben auch nicht auf Knopfdruck abstellen. Geholfen haben wohl auch Globuli vom Heilpraktiker Gratiola offizinalis. Die Angst werde ich jetzt mit Hilfe in psychischer Richtung bekämpfen: Gesprächstherapien und Hybnosebehandlungen. Werde Dir berichten, ob es Erfolg hat. Vielleicht sehen wir uns mal im Chat.

Viele Grüße und alles Gute


Angie

18.02.2001 21:13 • #2


Birgit2


hallo Andrea,

wie geht es dir heute? Ich habe leider erst letzte Woche diese Seite entdeckt und mir spricht vieles aus der Seele, was ich hier so lese.

Ich bin zwar vorsichtig mit der Weitergabe von Medikamententipps, aber ich bin auch vorsichtig beim Einnehmen und "Hämmer" lass ich gleich weg.
Also Johanniskraut, wie Angie, ("jarsin") nehme ich auch, schon seit Jahren und seit einigen Wochen noch ein pflanzliches Präparat " Pankreaplex Neu". Das hat mir wirklich sehr geholfen. Ist leider nicht verschreibungspflichtig, kosten 50 ml 15,00 DM.

Zur Zeit bekomme ich noch Akupunktur mit besonderem Augenmerk auf Magen/Darm.
Außerdem werde ich versuchen, mir etwas mehr Zeit für mich zu gönnen.

Lass mal was von dir hören, wenn du möchtest...

Alles Gute Birgit

05.06.2001 13:35 • #3