» » »


201905.04




19
1
Hamburg
13
So ist das mit der Einsamkeit. Man kann viel darüber schreiben, macht den Rechner aus, und ist so allein wie vorher.

Da Feiertage vermutlich für alle Menschen mit Einsamkeits-Problemen besonders unangenehm sind, bin ich mal mutig, und lade nette Menschen zu mir nach Hause ein.
Ich backe nen Kuchen und mache Kaffee. Wenn es sich ergibt, können wir auch abends noch zusammen kochen.
In meiner (frisch umgezogen) Küche in HH-Altona ist entspannter Platz für 4 -5 Personen, ne Riesenparty stelle ich mir also nicht vor. Kaffee, Kuchen, Lachen, Gespräche, Kennenlernen. Und vielleicht ergeben sich daraus Freundschaften. Wir werden sehen.
Wenn jemand die Idee ganz toll findet, und eine weite Anreise hat, bitte ich um eine Privatnachricht. Vielleicht findet sich dafür eine Lösung.

Ich stelle mir vor, dass man bei so einem Treffen nicht hauptsächlich Probleme kultiviert und in Kummer versinkt, sondern wir versuchen, eine angenehme und positive Zeit miteinander zu verbringen. Ob Euch Sonntag oder Montag besser passt, ist mir egal.

Und jetzt bin ich gespannt.
06.04.2019

Auf das Thema antworten

6 Antworten ↓
Danke3xDanke





19
1
Hamburg
13
  06.04.2019 18:31  
... unpassendes Datum?
... unseriöser Eindruck?

ich hätte bei all den Einsamkeits-Themen damit gerechnet, dass sich jemand meldet, um was dagegen zu tun.

Das Leben steckt voller Überraschungen



1368
5
Hessen
1155
  06.04.2019 18:42  
Hallo

Du bist noch nicht lange hier.
Ich persönlich müsste die Person erst mal näher kennenlernen, und selbst dann wäre ich sehr vorsichtig.
Wir sind hier in einem Angst-Forum.
Ich glaube nicht,dass du da jemanden findest, der zu dir nach Hause kommt.

Danke4xDanke




19
1
Hamburg
13
  06.04.2019 18:44  
... ok. Da war ich wohl zu naiv. Danke für den Hinweis



1368
5
Hessen
1155
  06.04.2019 18:46  
Ein Treffen mit mehreren irgendwo draußen könnte eher klappen.





19
1
Hamburg
13
  06.04.2019 18:48  
das könnten "mehrere" ja gern vorschlagen



115
1
51
  06.04.2019 19:57  
Ich wohne zu weit weg. Abgesehen davon wäre es schön Menschen mit ähnlichen Problemen kennenzulernen und dadurch weniger alleine zu sein.
Ein Treffen in einem öffentlichen Park oder ähnliches ja, in einer Wohnung bei jemandem völlig fremden aus dem Netz, niemals.
Wenn es mehrere Interessierte gibt, müsste man schauen welche Stadt für alle gut erreichbar ist, so das keiner zu weit fahren muss.

« Sozialdoofe Hamburger  

Auf das Thema antworten  7 Beiträge 

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Treffpunkt »PLZ 2


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Ein Treffen!

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

6

783

08.08.2010

Betroffene für Treffen BW

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

52

9366

24.08.2017

Lust auf Treffen?

» Einsamkeit & Alleinsein

4

2712

13.08.2010

Treffen mit Freunden

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

3

1405

31.12.2013

Treffen in Wiesbaden

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

17

1310

27.05.2013


» Mehr ähnliche Fragen