1

Sunny81

188
28
12
Ich habe vor ca. 6 Wochrn eine Herzangst entwickelt, weil ich mir eingeredet habe, zu früh nach einer Erkältung mit dem Training angefangen zu haben. Die Folge sind ständiges Herzklopfen, was mich zum Teil in den Wahnsinn treibt. Dies nehme ich auch mit dem Schlaf bzw schlafen kann ich nicht, weil ich ständig mein Herz höre. Mein Psychiater hat mir vor 2 Wochen Trimipramin verschrieben, allerdings so richtig funktioniert das nicht mit dem Schlafen. Hat da jemand von Euch Erfahrungen damit?
Ansonsten versuch ich zum Sport zu gehen und laufe bewusst die Treppen hoch.
Wie geht Ihr damit auf Arbeit um? Ich bin noch krank geschrieben, aber ewig möcht ich auch nicht zuhause bleiben.

Danke für Eure Infos

20.03.2017 11:06 • 21.03.2017 x 1 #1


8 Antworten ↓


Hotin

Hotin


8295
5
6470
Hallo Sunny81,
Zitat:
Ich habe vor ca. 6 Wochen eine Herzangst entwickelt, weil ich mir eingeredet habe, zu früh nach einer
Erkältung mit dem Training angefangen zu haben.
Die Folge sind ständiges Herzklopfen, was mich zum Teil in den Wahnsinn treibt.


So ganz verstehe ich Deine Frage nicht. Du hast Dir eine Herzkrankheit eingeredet.
Und das hat funktioniert. Was ist jetzt falsch daran?
Sorry für die Ironie.
Zitat:
weil ich mir eingeredet habe...


Etwas was Du Dir einredest entspricht nicht der Wahrheit, nicht irgendeiner Tatsache.
Also kannst Du alles, was Du Dir eingeredet hast, Dir auch wieder ausreden.

Schwierig ist das nur deswegen. Es war eine Angst, die Dich dazu getrieben hat, Dir das überhaupt erst einzureden.
Es stellt sich also die Frage. Warum redest Du Dir ohne echten Grund, eine Krankheit an den Hals.
Ich glaube es zu wissen.
Hast Du einen Psychologen, mit dem Du das mal näher besprechen kannst?

Viele Grüße

Bernhard

21.03.2017 00:44 • #2


Sunny81


188
28
12
ja ich bin jetzt in psychol. Behandlung.

Naja generell bin ich recht ängstlich was Krankheiten betrifft

21.03.2017 11:59 • #3


Gruebler

Gruebler


64
3
18
Eine Herzangst entwickelt sich niemals über Wochen. Eher über Monate und Jahre. Was du hast ist eher eine "fixe Idee" mit der Herzangst.
Pole dich positiv und drehe dich nicht weiter in diese Spirale hinein. Treibe Sport und sorge für Ausgleich und Ablenkung und du wirst sehen, das deine "Herzangst" genau so schnell wieder verschwindet, wie sie gekommen ist.

21.03.2017 14:28 • #4


Sunny81


188
28
12
ist dir ähnliches widerfahren?

21.03.2017 14:30 • #5


Gruebler

Gruebler


64
3
18
Ja, aber nicht innerhalb dieser kurzen Zeit sondern schleichend und über Monate und Jahre. Eine Herzphobie ist tückisch.
Sie kommt (in der Regel) nicht auf Knopfdruck sondern schleichend, weil es bessere und schlechtere Phasen gibt. Aber irgendwann frisst sie sich ins Unterbewusstsein und somit in unsere Gedanken.
Wenn man diesen Zustand dann mit Medikamenten betäubt, deckt man nur die Symptome zu, aber bekämpft nicht die Ursache.
Hier kommt dann dein Verhalten ins Spiel. Sport baut Stress ab und Vertrauen auf. Mache es. Regelmäßig.
Genau so wie beispielsweise Autogenes Training oder Positive Autosuggestion. Irgendwann drehen sich deine Gedanken wieder ins Positive und du kannst sogar wieder deinem Herzschlag lauschen.

21.03.2017 16:38 • #6


Hotin

Hotin


8295
5
6470
@sunny81,
Zitat:
ja ich bin jetzt in psychol. Behandlung.
Naja generell bin ich recht ängstlich was Krankheiten betrifft


Also gibt es doch zwei Möglichkeiten.
Entweder Du findest mit Deinem Psychologen heraus, warum Du so sehr Angst davor hast, krank zu werden.
Oder Du findest einen gedanklichen Weg, allgemein nicht mehr so ängstlich zu reagieren.

Bernhard

21.03.2017 17:34 • #7


Sunny81


188
28
12
@Bernhard

die ursache kenne ich selbst. ich habe schon 3x sehr schlechte erfahrungen gemacht.

@Grübler
wie gehst du damit um?

21.03.2017 17:54 • #8


Hotin

Hotin


8295
5
6470
Hallo Sunny,
Zitat:
die ursache kenne ich selbst. ich habe schon 3x sehr schlechte erfahrungen gemacht.


Was heißt das? Bist Du dreimal ernsthaft krank geworden?

Wenn Du die Ursache kennst, ist die nächste Frage, was tust Du genau,
damit Deine Angst Dich in Zukunft nicht mehr aus der Bahn wirft.
Hast Du dafür eine Idee, oder sogar schon eine Strategie?

Bernhard

21.03.2017 21:42 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag