Amymaus

1
1
Hallo, bin neu hier und möchte mich vorstellen. Bin 55 Jahre alt und werde mich nach 25 Jahren von meinem Mann trennen. Dieser Schritt ist lange überfällig, habe es immer wieder vor mir hergeschoben, aber jetzt muß und will ich diesen Schritt endlich wagen. Habe allerdings auch große Angst davor, Angst vor dem Alleineleben, das ich es nicht schaffe neue Kontakte zu knüpfen. Habe ab September eine kleine Wohnung in einer anderen Stadt, dort wo ich arbeite, da ich mir einen langen Anfahrtsweg finanziell dann nicht mehr leisten kann. Das heißt für mich alles Neu, keine vertrauten Menschen, nichts. Von vorne anfangen. Bin eigentlich ein schüchterner Mensch ohne großes Selbstvertrauen. Habe gelernt mich immer nur durch andere zu identifizieren, alleine fühle ich mich als nichts. Bin nie allein gewesen, habe eine Zwillingsschwester und war nie eine einzelne Person. Jetzt will ich das endlich lernen, mich auf mich zu stützen und nicht auf andere. Wer weiß Rat.
Danke Amymaus

02.06.2009 10:11 • 03.06.2009 #1


5 Antworten ↓


~leo~


103
23
hi amymaus
ich bin eine extrem kontakfreudige person... und lerne ständig neue leute kennen :)
und ich bin davon überzeugt das du das auhc kannst..
am einfachsten ist es, wenn man an irgentwelchen verantsaltungen teil nimmt, die es ja zum glück überall und in allen formen gibt, man muss sich halt nur gut informieren... oder auhc in bus und bahn...man kann die menschen dort einfach ansprehen, vielen ist das gerade recht die trauen sihc nur einfach auhc nichtmal den mund aufzu machen...aber wenn einem das klar ist , ist das gar nicht mehr so schwer...
lg leo

02.06.2009 14:20 • #2


Mrs.Mac


83
6
Hallo Amymaus !

Ich kann es dir so sehr nachempfinden was in deiner Gefühlswelt nun los ist !

Ich bin 42 Jahre und mit meinem Mann 26 Jahre zusammen.
Ich habe nun nach langer Zeit erkannt das meine Ehe eigentlich schon lange nicht mehr das ich was ich möchte und vielleicht auch zum Teil schuld ist an meinen Ängsten.
Habe mich gedanklich bereits verabschiedet nun steht noch der große Schritt an.
Ich habe Angst vor seiner Reaktion und wie es dann für mich weitergeht.
Ich bin total abhängig von ihn und kann alleine nichts unternehmen.
Und trotzdem habe ich die Hoffnung das alles besser wird .
( auch mit meinen Ängsten )

Kontaktfreudig bin ich schon , mir gehts da wie Leo , aber wenn du nicht aus dem Haus kannst wirds schwierig mit den Kontakten.

Ich bin in meinem Leben auch nie allein gewesen , Mausi , vielleicht ist das unsere Lebensaufgabe die wir lösen müssen ?

Du hast doch schon soviel geschafft !

Du arbeitest , hast dich um eine Wohnung gekümmert und Kontakte findest du bestimmt auch , hast doch hier auch Kontakt gesucht und gefunden !
Schreib doch mal in welcher Stadt du wohnst , vielleicht ist hier jemand in deiner Nähe und man könnte sich mal treffen ?!
Muss ja nicht gleich die große Freundschaft werden aber es ergeben sich eventuell andere Möglichkeiten dadurch !

Wie du siehst , einen Rat hab ich auch nicht für dich , aber du bist nicht allein mit deinen Problemen , vielleicht hilft dir das ja schon ein wenig !

Drück dich ganz feste

Bussi Mac

02.06.2009 15:04 • #3


rose


962
46
hallo, amymaus!

was du willst, ist sehr mutig und für dich auf lange sicht sicher
gut.

das leben besteht nunmal aus ständiger veränderung; nichts ist für die
ewigkeit, und das ist gut so.

ich wünsche dir, daß du die nötige kraft und neugierde hast und auch
behälst, damit du das alles durchstehst.

LG
rose

02.06.2009 17:18 • #4


Schlafkappe

Schlafkappe


537
6
Ich bin 48 und habe mich vor 8 Jahren von meinem Mann getrennt. Er hat mich betrogen und uns in den finanzeillen Ruin getrieben. Mich hat das nicht abgehalten von diesem großen Schritt. Mein damaliger Mann hat mir dann gesagt, dass ich auf Knien zu ihm zurück komme, weil er wußte, wie unselbständig und schüchtern ich bin. Am Anfang haben sich viele Freunde an ihn gewandt und mich teilweise ignoriert. Inzwischen hat es sich total gewandelt, als alle merkten, wie er tatsächlich ist. Jetzt verstehen sie mich.
Inzwischen komme ich alleine sehr gut klar und ich habe diesen Schritt nicht bereut, im Gegenteil. Ich hoffe, dass macht euch ein bißchen Mut, diesen Schritt zu wagen. Wünsch euch alles Gute!

02.06.2009 21:05 • #5


Mrs.Mac


83
6
Das ist echt lieb von dir , schlafkappe !
(wie kommt man auf so einen Nick ? ) grins

Ich habe große Angst davor und brauche dringend eine Menge Mut !

Bussi Mac

03.06.2009 17:51 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag