Angsthase94

23
5
1
Hallo, ich wollte mich nun auch mal vorstellen .
Ich bin noch recht jung mit meinen 16 Jahren, allerdings leide ich wohl schon mehr als 8 Jahre an einer Angststörung...so richtig herausgestellt hat sich alles vor 3 Wochen. Ich saß im Unterricht und fühlte mich plötzlich sehr Unwohl und komisch...sehr schwer zu beschreiben. Seitdem fühle ich mich auch so, als wäre ich nicht richtig da und bin so benommen. Ich hatte in den letzten zwei Wochen extreme Todesangst und war mich sicher, dass ich sterben werde. Ich war auch beim Arzt und hab Blut abgenommen bekommen war auch alles ok. Zuletzt hatte ich Angst vor einem Gehirtumor, wegen dieser Benommenheit und dem komischen Gefühl. Jedoch bin ich nun davon überzeugt, dass es von der Psyche kommt, da ich es geschafft habe mich etwas zu beruhigen und es mir seitdem auch wirklich besser geht (fühle mich aber immer noch teilweise benommen, vorallem wenn ich mich viel beweg) Außerdem habe ich mich dazu entschlossen eine Therapie zu machen, da ich endlich von meiner Angst eine schlimme Krankheit zu haben, wegkommen möchte.
Die letzte Zeit war wohl die schlimmste, die ich bisher durchlebt habe, da ich mir sicher war sterben zu müssen. Ich habe schon immer Sorgen gehabt, dass ich eine schlimme Krankheit habe und bin froh dieses Forum gefunden zu haben! Wünsche allen hier alles Gute.


Liebe Grüße

29.05.2011 17:52 • 08.09.2011 #1


14 Antworten ↓


Angsthase94


23
5
1
und ich sollte aufhören zu googeln -.-

29.05.2011 20:14 • #2


Kadi29


Oh ja das leidige Thema Dr. Google nicht gut!! Da bin ich auch schon auf die schlimmsten Krankheiten gekommen

29.05.2011 20:28 • #3


Angsthase94


23
5
1
freut mich, dass du hier geschrieben hast. Ja das mit der Benommenheit ist am schlimmsten..ich fühle mich manchmal so komisch..als würde alles an mir vorbeiziehen..dann bilde ich mir ein, dass ich nicht mehr so gut sehen könnte..ich muss damit aufhören und mit dem verdammten googlen auch...Wenn es nach google gehen würde, hätte ich tausende von Krankheiten....

29.05.2011 20:40 • #4


Kadi29


Kenn ich auch da sitzt Du dran schaust Dich um und meinst die Dinge bewegen sich also so gings mir immer!! Das mit dem nicht mehr so gut sehen kommt mir auch seeeehr bekannt vor
Ich bin auch grad in Behandlung allerdings homöopathisch, mir hilft es gut weiter!!

29.05.2011 20:53 • #5


Angsthase94


23
5
1
das mit dem, dass die Dinge sich bewegen..ich war heute Fußball spielen und habe mich schon so komisch gefühlt, also so neben mir eben Benommen/Schwindel..und irgendwann dachte ich auch, dass der Boden schief ist und ich bin mir auch sehr sicher, dass ich mir alles nur einbilde. Es beruhigt mich, dass ich nicht alleine mit diesen Problemen zu kämpfen habe. Wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deiner Therapie

29.05.2011 20:59 • #6


Kadi29


Ja die Psyche kann einem übel mitspielen!! Man hört einfach viel zu sehr in sich rein!! Was hast Du vor für eine Therapie zu machen? Ich bin diesen Weg gegangen weil bei uns alle Plätze übervoll sind und Wartezeiten bis zu einem Jahr haben und da will ich den Mist eigentlich weitgehendst los haben

29.05.2011 21:33 • #7


Angsthase94


23
5
1
mit der Therapie bin ich mir noch nicht ganz sicher, allerdings erwarte ich am Mittwoch einen Anruf der Kinder- und Jugendpsychatrie und dann werde ich weitersehen. Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich einen Platz bekomme. Wenn nicht kommen wir vllt nochmal ins Gesprächen wegen homöopathie. Ich will es einfach endlich loshaben. Ich kann zurzeit nichteinmal richtig schlafen..ich schlafe einfach nicht ein..bzw. kommt es mir so vor, da ich alle halbe- bis Stunde aufwache und auf die Uhr schaue.

Liebe Grüße

29.05.2011 21:38 • #8


Kadi29


Hatte ich auch mit dem Schlafen!! Das ist weil Du die ganze Zeit grübelst!! Mittlerweile Schlaf ich wieder besser ich schau meistens im Bett fernseh Und Schlaf dann dabei ein!! Manchmal hab ich auch Nächte drin in denen ich aufwach aber ich hoff das hab ich auch bald im Griff!! Ja das mit der Homöopathie hat leider den Haken das ich die Behandlung selber zahlen muss!! (400 Euro) aber es sind auch Gespräche dabei und eben die Medikamente!! Und ich hab halt Schiss vor Antidepressiva aber das muss jeder für sich entscheiden!! Aber da bekommst bestimmt nen Platz!! Geh denen ruhig auf den Zeiger

29.05.2011 21:47 • #9


Angsthase94


23
5
1
Antidepressiva will ich auch nicht nehmen! Die 400€ wäre ich oder meine Eltern sicherlich bereit zu zahlen . Ich leg mich nun langsam mal ins Bett. Danke für deine Mühe, freut mich mit dir zu schreiben!

29.05.2011 21:54 • #10


Kadi29


Ich lieg schon im Bett!! Gern geschehen!! Schlaf gut!! Klar und wenn's hilft mit der Homöopathie dann zahlen sie bestimmt!!

29.05.2011 21:56 • #11


Angsthase94


23
5
1
So habe nun einen Platz bei einer Psychologin gefunden und mir geht es nach 4 Sitzungen schon um einiges besser ! Klar hat man auch mal einen schlechten Tag oder ein paar schlechte Stunden, in denen man mal wieder durchhängt. Aber bisher läuft es super und ich bin sehr zuversichtlich.

Liebe Grüße

04.08.2011 18:11 • #12


Patty


59
3
Zitat:
Oh ja das leidige Thema Dr. Google nicht gut!! Da bin ich auch schon auf die schlimmsten Krankheiten gekommen


Ich frage mich immer, warum man sich sowas freiwillig antut...
und es ist ja freiwillig...zwingt einen ja eigentlich keiner...oder doch ?

Man hat doch auch die Wahl, zu googeln, was einem alles gut tut und gesund erhält.
Und man kann sich selbst doch auch mit Gedanken an Gesundheit statt an Krankheiten was Gutes tun.

Aber diese Wahl muss jeder für sich treffen.
Das kann einem kein Psychologe abnehmen ...

04.08.2011 20:15 • #13


psyfox


8
2
hi angsthase...

ich kenn das und kann nur zu gut verstehen wies Dir geht... mir gings in Deinem alter genau so! und ich bewundere Dich, dass Du Dir gleich hilfe gesucht hast und das angehst...
hätte ich damals auch schon tun sollen aber gut... es is nie zu spät...
und ich bin mir sicher, dass es Dir mit der therapie schnell, gut und langfristig wieder gut gehen wird! =)
Du hast sicherlich schon vieles hier im forum gelesen und gesehen, dass Deine ängste/gedanken nur normal und nichts wirklich gefährliches sind... es geht sehr sehr vielen ganz genau so... und Du schaffst das!

08.08.2011 12:27 • #14


Angsthase94


23
5
1
Zitat von psyfox:
hi angsthase...

ich kenn das und kann nur zu gut verstehen wies Dir geht... mir gings in Deinem alter genau so! und ich bewundere Dich, dass Du Dir gleich hilfe gesucht hast und das angehst...
hätte ich damals auch schon tun sollen aber gut... es is nie zu spät...
und ich bin mir sicher, dass es Dir mit der therapie schnell, gut und langfristig wieder gut gehen wird! =)
Du hast sicherlich schon vieles hier im forum gelesen und gesehen, dass Deine ängste/gedanken nur normal und nichts wirklich gefährliches sind... es geht sehr sehr vielen ganz genau so... und Du schaffst das!



danke für die lieben Worte, soetwas tut gut zu hören

08.09.2011 23:44 • #15




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag