claudiakoeln

2
1
Hallo


ich bin Claudia , 35 Jahre und weiss einfach nicht mehr weiter.
Ich falle einfach mal mit der Tür ins Haus.

Ich bin seid 8 Monaten mehr oder weniger mit einem 29 Jhr. Mann zusammen.
Er hat kürzlich eine andere kennengelernt , führt mit mir aber weiter eine "Beziehung", die aber jetzt geheim gehalten wird.
Ich möchte den Kontakt so gerne abbrechen,kann es aber nicht. Ich brauche seine Anrufe, Sms und die gelegentlichen Treffen (1-2 Woche).
Ohne ihn fühle ich mich schrecklich, ohne seine gesprochenen Worte , habe ich das Gefühl einzugehen.
Ich leide wirklich schrecklich. Habe Panikattacken, befinde mich in einem riesenloch.
Ich bin förmlich süchtig nach ihm. Abhängig, nicht nur emotional, sondern auch irgendwie sexuell.
Ich denke immer, ich kann ohne ihn nicht leben, ohne seine Zuneigung, ohne den Sex.
Einfach nicht ohne ihn.
Ich liege oft stundenlang nur im Bett, warte auf einen Anruf, eine Sms. Warte auf irgendein Zeichen von ihm.
Ich weiss, dass er dieses Wochenende nicht anrufen wird und ich sterbe jetzt schon innerlich,obwohl wir zwischendurch schreiben!
Ich habe richtige Entzugserscheinungen.
Ich weiss er hat mir bis jetzt noch nicht eine Sekunde gut getan, weil ich wirklich in diesen 8 Monaten nur gelitten habe.
Nur wenn ich bei ihm bin fühle ich mich so wahnsinnig glücklich oder wenn wir telefonieren, fühle ich mich einigermaßen gut.
Ich will raus aus dieser Abhängigkeit, weiss Kontaktabbruch ist das Beste.
Aber wie um Himmels Willen soll ich das schaffen??
Ich habe Angst, dass das alles noch schlimmer wird und noch mehr wird.
Das die Schlafstörungen die ich seid 8 Monaten habe immer schlimmer werden, Die Panikattacken häufiger.
Bitte sagt mir, was ich machen kann! Ich bin so unfähig noch irgendwas zu machen! Mein Haushalt leidet etc.
Ich habe doch 5 kinder die mich brauchen und die ich über alles in der Welt liebe.

Danke

LG CLaudia
Ich hab doch 5 Kinder die mich brauchen

11.05.2012 15:39 • 13.06.2019 #1


5 Antworten ↓


nhe144


36
2
Hallo Claudia....

Einsicht ist der Weg zur Besserung! Du weisst es doch selber: Kontaktabbbruch!!

Meine Meinung: Was ist dir wichtiger?
Einen Mann, der dich verar....., der mit deinen Gefühlen spielt, der auf sie tritt, als wären es Zig.? Haaalloooooo.......geht mal gar nicht!
Oder deine Kinder, die dich mit all deiner Liebe, Gefühlen und Kraft brauchen?

Für mich einen absolute Gedankenverschwendung!

LG

11.05.2012 16:20 • #2


prinzessin22589


1163
1
2
Natürlich kannst du den Kontakt abbrechen, du willst es nicht. Du scheinst ja doch irgendwie davon zu profitieren. Manche lute quälen sich ja gerne selber und mögen das Gefühl sich selber zu bemitleiden und immer so in der Stimmung zu sein" guckt alle her wie schlecht es mir geht" ich würde vermuten du profitierst von dem Mitleid und Selbstmitleid. Denn du musst ja nicht Leiden, du kann jederzeit den Kontakt aufgeben und dich frei machen für eine Beziehung die dich wirklich glücklich machen kann. Aber scheinbar hast du ja eher davor Angst.

11.05.2012 16:27 • #3


claudiakoeln


2
1
Hallo


dane für eure ehrlichen antworten.

Wenn ich mal Mitleid haben wollte, ich will es nicht. Denn ich schotte mich ja komplett ab von den Freunden bzw. habe es gemacht die letzten Monate, weil ich mich total aufgegeben habe für ihn.
Ja ich habe Angst davor, bin ich auch ganz ehrlich. Ich habe Angst davor, dass es noch schlimmer wird. Das der Entzug von ihm, noch mehr weh tut wie das hier.
Ich habe das Gefühl auf ihn angewiesen zu sein und ohne ihn nicht mehr leben zu können.
Das ist mein Problem.

LG CLaudia

11.05.2012 19:16 • #4


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Hey Claudia ....ich kann dich gut verstehn,auch ich habe so eine Beziehung hinter mir ....nur bei mir ging es 4 Jahre lang und mit jedem Tag wurde es schlimmer ,bis ich endlich den Absprung schaffte....
Aus heutiger Sicht, müsste ich mich eigentlich schlapp lachen über meine Blödheit damals zu denken unbedingt an diesem Mann festhalten zu wollen,egal wie sehr ich dabei leide...

Du solltest dir dringend Hilfe suchen...hier zu schreiben ist ja schon mal ein Anfang und dann versuchen in deinem Umfeld Kontakte zu knüpfen ,damit du weisst du bist nicht allein...

Du schaffst das von ihm weg zu kommen ,Rede dir nichts anderes ein...die einigsten Menschen die du brauchst sind deine Kinder....

Ich wünsche dir ganz viel Mut....

11.05.2012 21:06 • #5


Yalah


21
2
2
Zitat von Peppermint:
Hey Claudia ....ich kann dich gut verstehn,auch ich habe so eine Beziehung hinter mir ....nur bei mir ging es 4 Jahre lang und mit jedem Tag wurde es schlimmer ,bis ich endlich den Absprung schaffte....
Aus heutiger Sicht, müsste ich mich eigentlich schlapp lachen über meine Blödheit damals zu denken unbedingt an diesem Mann festhalten zu wollen,egal wie sehr ich dabei leide...

Du schaffst das von ihm weg zu kommen ,Rede dir nichts anderes ein...


Magst du vielleicht erzählen, wie du diesen Absprung geschafft hast?

13.06.2019 12:11 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag