» »

201803.03




755
2
27
202

Status: Online online
«  1, 2, 3, 4  »
guteFee hat geschrieben:
Hallo @Kupferglöckchen :huhu:

Auch ich bin gerade geschockt,
wie kann man sich in einem Menschen so täuschen?

Beim Lesen habe ich Dich teilweise richtig beneidet.
Ich konnte die Liebe zwischen euch richtig fühlen.
Du hast es so gefühlvoll beschrieben.
Genau dieses Gefühl habe ich mein Leben lang gesucht und niemals erleben dürfen.

Immer wieder viel mir in deinem Text auf, wieviel Liebe zwischen euch beiden sein muss!
Keine Krise konnte euren Gefühlen was anhaben.

Ich hatte schon gar nicht mehr an die wahre Liebe geglaubt.
Gibt es sie etwa doch?

Dann wurden mir schlagartig alle meine Hoffnungen wieder zu nichte gemacht.
Ich wusste es doch!

Was mir auffällt ist, dass Du eine unglaublich starke Frau bist.
Ich glaube, der Weg bis heute war sehr hart. Aber trotzdem habe ich immer dein Optimismus gespürt.

Ich wünsche Dir, dass Du Diesen auch durch diese Erfahrung nicht verlierst.

Ich denke, Dein "Mann" ist krank.
Es soll tatsächlich Menschen geben, die zwei Persönlichkeiten haben.
Sie können zwei Leben gleichzeitig führen ohne dass es irgendjemanden auffällt.

Ich kenne auch so ein Fall, wo der Mann zwei Frauen belügt nur um beide zu halten.
Hier wissen nur beide Bescheid und beide glauben seine Lügen, die Andere bald zu verlassen.
So machen die Frauen ihm das leicht.
Ich frage mich in diesem Fall, wer da kranker ist. Der Mann der das braucht, oder die Frauen die bei ihm bleiben. Das ganze geht seit Jahren.

Dich halte ich für zu gesund und intelligent, um seine Scheinwelt aufrecht zu erhalten.

Die Gefühle sind natürlich sehr verletzt, schlimmer geht es ja kaum.
Aber guck mal zurück, was Du schon geschafft hast.

Ein Spruch hilft mir immer wenn ich ganz böse verletzt wurde....

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden lässt sich Schönes bauen!

Den ersten Stein hast Du schon gesetzt, indem Du uns gefunden hast. :gruppen:

Toller Kommentar! :daumen:

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke


8631
50
962
  03.03.2018 15:26  
Dieser Mann ist vollkommen krank.
Das hab ich allerdings auch schon vor der Geschichte mit der anderen Frau gedacht.

Halt ihn dir bloß vom Hals , der zerstört jeden

Danke1xDanke




49
1
RLP
29
  03.03.2018 18:37  
Ihr seid so lieb. Vielen Dank ! Eigentlich möchte ich diesen Menschen nicht den Rest meines Lebens hassen, deshalb würde ich es so gerne verstehen, aber seine Sprachlosigkeit macht es mir echt schwer.





49
1
RLP
29
  03.03.2018 18:51  
Ja, hier nochmal wohnen geht auf keinen Fall. Och hatte das erst der Fairness wegen überlegt, aber das will ich nicht und traurigerweise sind es vor allem unsere Kinder, die das nicht mehr wollten. Mein Sohn hat heute erzählt, dass er vor einigen Wochen, als ich nicht da war, eine Art Wutanfall hatte und wie verrückt gegen die Wand geschlagen hat. O-Ton: ich fand den Papa in letzter Zeit irgendwie Psycho. Als sehr dominant habe ich ihn unserer Beziehung nie empfunden, das war immer auf Augenhöhe. Im Umgang mit anderen Menschen war er das schon. Und wenn einem alles Gleichgültig ist, dann ist das sicher leicht, der Dominante zu sein. Eigentlich glaube ich nämlich nicht, dass er wirklich selbstbewußt ist. Trotzdem kennt mich niemand so gut wie er und ganz offensichtlich ist es für ihn ein Kinderspiel mich zu manipulieren. Allein deshalb brauche ich Abstand und dieser Gleichgültigkeit bon ich auch noch nicht gewachsen. Sie tut mir weh.



8631
50
962
  03.03.2018 19:16  
Ich würde sagen, er nutzt dich gnadenlos aus



4176
39
3234
  03.03.2018 20:22  
Er hat ein echt tolles Lebenmit dir gehabt. Das muss man schon sagen. Deine Gutmütigkeit hat keinerlei Grenzen.
Er macht worauf er Bock hat und du warst sein Laufburche. Alles, was er ablegt musstest du machen. Er konnte seine Launen einfach ausleben egal was es war - du warst ja da und bist für ihn in jede Bresche gesprungen, hast alles ausgehalten, hast alles kompensiert.
Jetzt wird es absolut Zeit, dass du an dich denkst und vielleicht auch einfach mal eine Therapie anstrebst, damit du dich zukünftig nicht mehr als Prügelknabe anbietest.
Ein schreckliches Muster als Relikt deiner Kindheit.

Jetzt bist DU an der Reihe.

Danke3xDanke




49
1
RLP
29
  04.03.2018 08:53  
Liebes kopfloses Huhn, da hast du recht. Ich hätte viel früher die Bremse ziehen müssen. Das sehe ich mittlerweile auch so. Aber ich befürchte, da hilft auch keine Therapie, ich bin einfach so und mir dessen auch bewusst. Und während ich das Schreibe, muss ich echt Lächeln. Ich kann da nicht aus meiner Haut und ehrlich gesagt, bin ich mir dafür kein bisschen böse. Bei bitte hilf mir, schmelze ich dahin und nein sagen gehört nicht zu meinen Stärken. Es könnte mich ja dann jemand weniger lieb haben. Aber irgendwie mag ich das auch, dass ich so bin. irgendwann finde ich vielleicht auch noch die goldene Mitte. Und wenn nicht, dann ist es eben so. Ich bin eben auch nur ein Mensch. Das kann ich mir gut verzeihen.

Danke1xDanke


324
5
Bergisches Land :)
235

Status: Online online
  04.03.2018 14:49  
Kupferglöckchen hat geschrieben:
Liebes kopfloses Huhn, da hast du recht. Ich hätte viel früher die Bremse ziehen müssen. Das sehe ich mittlerweile auch so. Aber ich befürchte, da hilft auch keine Therapie, ich bin einfach so und mir dessen auch bewusst. Und während ich das Schreibe, muss ich echt Lächeln. Ich kann da nicht aus meiner Haut und ehrlich gesagt, bin ich mir dafür kein bisschen böse. Bei bitte hilf mir, schmelze ich dahin und nein sagen gehört nicht zu meinen Stärken. Es könnte mich ja dann jemand weniger lieb haben. Aber irgendwie mag ich das auch, dass ich so bin. irgendwann finde ich vielleicht auch noch die goldene Mitte. Und wenn nicht, dann ist es eben so. Ich bin eben auch nur ein Mensch. Das kann ich mir gut verzeihen.


Das mag man sich verzeihen können, ist ja grundsätzlich auch schön "die Gute" zu sein. Nicht nur nach innen zu sich selbst, sondern nach außen dieses Bild abzugeben... Bis man daran zerbricht weil man sich zum x-ten Mal übernommen hat. Energie und Güte immer nur für seine Mitmenschen aufzubringen und nicht für sich selbst ist ungesund und letzten Endes auch nicht ganz ehrlich sich selbst ggü. Nie wirst du an anderen "gut" machen können, was Du dir selber schuldest. Und, nur ein sich ehrender und schützender Helfer kann wirklich geben. Woher kommen die Resourcen? Wenn ich dich höre und lese herrscht trotz aller Wut und Erkenntnis sehr viel Selbstverleugnung. Glaube auch, daß du gut von einer Therapie profitieren könntest! Einigen deiner Aussagen glaube ich einfach nicht so recht. Du scheinst dir auch einiges schön geredet zu haben. Schlüsselsatz für mich: dann bin ich halt so. Für dich würde es vermutlich eine sehr große Herausforderung sein, richtig Eigenliebe zu entwickeln ;))) ... Ist ja auch kein Wunder bei deiner Vergangenheit. Und, ja, ich denke auch daß du sehr stark bist ... Aber dich nicht wichtig genug nimmst. Eine der schwierigsten Aufgaben!

Ganz liebe Grüße

Danke2xDanke


103
2
29
  04.03.2018 15:14  
Leute wie deinen Mann habe ich in diesem Forum noch nicht schreiben sehen. Weiß also nicht, ob dir jemand bei der Suche nach dem Warum aus erster Hand helfen kann. :/
Auf jeden Fall kannst du sehr gut schreiben. Du könntest es als Schriftstellerin auch weit bringen.

Danke1xDanke


2495
4
Mittelfranken
1474
  04.03.2018 22:52  
Kupferglöckchen hat geschrieben:
Aber es wurde noch schlimner. Er wurde immer kälter. Erst waren es die Tiere die ihm plötzlich auf die Nerven gingen, dann begann er die Kinder regelrecht weg zu stoßen. Er war verletzend, vollkommen ohne Empathie. Nur zwischen uns war es noch in Ordnung und genauso leidenschaftlich wie immer.


Spätestens an diesem Punkt zeigt sich, dass gar nichts in Ordnung war, auch nicht zwischen Euch. Wie kann alles zwischen Euch okay sein, wenn er immer kälter und empathielos war, er seine Kinder weg stösst? Wahrscheinlich hatte er zu dieser Zeit schon was mit der anderen. Dann verändert sich der Partner nämlich scheinbar "so plötzlich". In Wirklichkeit ist da aber jemand anders mit im Spiel. Und somit natürlich gar nichts mehr in Ordnung.

Es tut mir sehr leid, dass Du so eine schreckliche Enttäuschung erleben musst. Ich kenne das auch, wenn alles zerbricht. Allerdings nicht so heftig, wie das dreiste unglaublich fiese Hintergehen Deines Partners. Das ist klar, dass man da kaum mehr jemals Vertrauen zu einem Mann aufbauen kann.

Trotzdem habe ich bei Deinen Zeilen auch etwas das Gefühl, dass Du Dir manches bei Deinem Mann schon lange schön geredet hast, Du Dir viel zu viel gefallen lassen hast, und ich denke auch, dass das ein Relikt aus der Vergangenheit sein könnte.

Gut sein, gütig sein, verzeihen etc. ... alles schön und gut. Hier sehe ich das aber anders. Grenzen setzen, sich schützen können ist auch wichtig, um seine Kinder schützen zu können. Und spätestens als Dein Partner ekelhaft zu den Kindern wurde, hättest Du einschreiten sollen. Genauso wie Deine Mutter bei Deinem Vater hätte einschreiten müssen, damit sie Dich vor ihm beschützt. Das wäre ihre Pflicht gewesen. Insofern ist "Güte" nicht immer "gut"! Nicht nur Dein Vater hat versagt, sondern auch Deine Mutter (in dieser Hinsicht).

Ich wünsche Dir, dass Du Dich selbst in Zukunft vor diesem Mann (der bestimmt irgendwann zurück möchte) beschützt und ganz besonders auch Deine Kinder, damit sich die Geschichte nicht wiederholt. Nur wenn Du erkennst, dass dieser Mann eben NICHT der liebende Mann war, (oder zumindest nicht so wie Du ihn eingeschätzt hast), für den Du ihn gehalten hast, und dass Du viel früher hättest Grenzen ziehen sollen, erst dann gibt es vielleicht Hoffnung, dass der nächste Partner ein ehrlicher und lieber Mann sein wird.

Danke1xDanke
« Hi bin neu dabei Hallöchen zusammen » 

Auf das Thema antworten  31 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht »Allgemeines & Bekanntmachungen »Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Ich fasse es nicht! THERAPIE darf NICHT beginnen

» Agoraphobie & Panikattacken

6

1317

12.03.2008

Herz vibrieren oder herz zucken

» Agoraphobie & Panikattacken

50

5147

28.09.2015

Herz Angst , Geräusch am Herz

» Angst vor Krankheiten

29

888

16.06.2017

Stiche beim Herz/über dem Herz beim Putzen aus heiterem Himm

» Angst vor Krankheiten

8

2049

26.06.2015

Rat: Stelle ich mich nur an?

» Agoraphobie & Panikattacken

9

1427

01.01.2008





Allgemeines & Bekanntmachungen