» »

201808.03




2258
63
Dresden
350
1, 2  »
Hallo

Ich war heute beim Arzt gewesen weil mir die Opipramol nicht geholfen haben hatte trotzdem Todesangst usw nun wurden mir andere aufgeschrieben Venlafaxin die ich ab morgen nehmen soll angefangen mit 37,5 mg ich habe aber solche Angst vor Nebenwirkungen das ich mir nicht getraue die zu nehmen
Weine auch gerade deswegen hat vielleicht jemand von euch Erfahrung mit diesem Medikament

Auf das Thema antworten


945
7
103
  08.03.2018 20:00  
Also ich hatte keine Probleme mit dem Einschleichen, eigentlich auch nie beim auf oder abdosieren. Leider scheint es so als hätte es seine Wirkung bei mir verloren.





2258
63
Dresden
350
  08.03.2018 21:42  
toscout hat geschrieben:
Also ich hatte keine Probleme mit dem Einschleichen, eigentlich auch nie beim auf oder abdosieren. Leider scheint es so als hätte es seine Wirkung bei mir verloren.



Wieviel mg nimmst du davon?



555
1
42
  08.03.2018 22:04  
Hey Angstmaus,
Ich habe auch keinerlei Probleme gehabt , hab 300mg damals genommen und es hat mir mehrere Jahre gut geholfen bis die Wirkung irgendwann nach ließ . Versuch es einfach schlimmer kann es doch nicht werden .
LG



945
7
103
  08.03.2018 22:07  
Ich hatte zuletzt 225 mg, aber wie gesagt nahm ich es schon 10 Jahre
@Sunny82 meinst du eine Erhöhung auf 300 mg würde bei mir noch was bringen? Hast du mal erhöht und Besserung gespürt?





2258
63
Dresden
350
  08.03.2018 22:30  
Soll ab morgen mit 37,5mg anfangen habe jetzt schon solche Angst vor den Nebenwirkungen



555
1
42
  08.03.2018 22:38  
Versuch es einfach , vielleicht wird es ja garnicht so schlimm und wenn leichte Nebenwirkungen kommen das packst du auch . Ich habe es auch geschafft hab vor rund 4 Wochen ein Medikamenten Wechsel gemacht und ich bin durch die Höhle gegangen aber ich lebe noch obwohl ich starke Selbstmord Gedanken hatte aber es ist besser geworden und bis jetzt bereue ich nix .





2258
63
Dresden
350
  08.03.2018 22:45  
Sunny 81 hat geschrieben:
Versuch es einfach , vielleicht wird es ja garnicht so schlimm und wenn leichte Nebenwirkungen kommen das packst du auch . Ich habe es auch geschafft hab vor rund 4 Wochen ein Medikamenten Wechsel gemacht und ich bin durch die Höhle gegangen aber ich lebe noch obwohl ich starke Selbstmord Gedanken hatte aber es ist besser geworden und bis jetzt bereue ich nix .



Ist bei mir ja auch ein Wechsel jetzt von opipram auf Venlafaxin



555
1
42
  08.03.2018 22:50  
Denk immer daran das dir das andere Medikament helfen kann und dir es besser gehen kann . Ventlafaxin ist wirklich ein gutes Medikament , und deine Dosis ist wirklich ganz gering , du schaffst das :knuddeln:





2258
63
Dresden
350
  08.03.2018 23:05  
Sunny 81 hat geschrieben:
Denk immer daran das dir das andere Medikament helfen kann und dir es besser gehen kann . Ventlafaxin ist wirklich ein gutes Medikament , und deine Dosis ist wirklich ganz gering , du schaffst das :knuddeln:



Dann werde ich es versuchen damit hab halt auch Angst vorm zunehmen damit könnte ich bicht umgehen wenn es zuviele Kilos sind


« Paroxetin und Novalgin Panikattacken Rückfall trotz Venlafaxin 150 mg » 

Auf das Thema antworten  13 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Nebenwirkungen bei Venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

27

12735

25.08.2017

Venlafaxin Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

2102

18.12.2011

Nebenwirkungen venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

5

966

31.08.2015

Dringend! Nebenwirkungen Venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

9976

02.08.2010

Wer hat Erfahrung mit den Nebenwirkungen von Venlafaxin?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

2180

19.02.2017







Angst & Panikattacken Forum