» »

201807.03




18
1
3
«  1, 2
toscout hat geschrieben:
Ich hatte ja gehoft das mir das Mirtazapin etwas Ruhe beschafft....evtl. sollte ich etwas Mirtazapin am Morgen nehmen gegen die Unruhe? Hast du das schon probiert?
Was ich gemerkt habe, wenn ich eine Tavor nehme habe ich auch einen Geist etwas zu machen. Sonst lähmt mich leider die Unruhe.
@Acanthurus du meinst das es vielleicht etwas zu viel das guten ist mit dem Antrieb und es sich dann in Unruhe umschlägt?

Ich würde das Mirtazapin in einer geringen Dosis etwa zwei Stunden vor dem Schlafen gehen nehmen, also abends. Früh dann nur das Venlafaxin. Sprech aber sicherheitshalber nochmal mit deinem Arzt darüber.

Auf das Thema antworten


276
6
Deutschland
56

Status: Online online
  07.03.2018 03:09  
laribum hat geschrieben:
OK dann werfe ich Mal escitalopram in den Raum. Zum Schlafen weiss ich jetzt nichts weiter ausser deine genannte.

Was soll ihm Escitalopram bringen, wenn Venlafaxin nix mehr bringt?



276
6
Deutschland
56

Status: Online online
  07.03.2018 03:11  
toscout hat geschrieben:
Da mir die Kombination nicht mehr hilft....Venlafaxin nehme ich seit Jahren, Mirtazapin seit 6 Wochen was mir Schlaf beschert, aber ich nach dem Aufwachen trotzdem unruhig bin, bräuchte ich eine Alternative. Es Geht um Angst und leichte Depri. Hat wer eine Idee was man ausprobieren könnte?

Clomipramin :!:

medikamente-angst-panikattacken-f76/clomipramin-der-goldstandard-bei-depressionen-ocd-t88039.html



8631
50
962
  07.03.2018 11:01  
Escitalopram



1164
1
337

Status: Online online
  07.03.2018 18:39  
Skeletor hat geschrieben:
Was soll ihm Escitalopram bringen, wenn Venlafaxin nix mehr bringt?


Ob es überhaupt was bringt weiss man doch gar nicht. Ist von mensch zu mensch unterschiedl.





945
7
103
  07.03.2018 19:06  
Im Moment bringt mir meine aktuelle Medikation auch nicht viel....Gestern war echt ein guter Tag...heute dafür um so schlechter....manchmal zweifle ich echt schon an der Wirksamkeit der ganzen Medis allgemein....



1164
1
337

Status: Online online
  07.03.2018 19:10  
Was machst du denn selbst für deine psyche? Nicht immer auf medikamente verlassen das sind keine wunderpillen sondern dienen nur als stütze. Den größten teil muss man selbst machen.





945
7
103
  07.03.2018 19:13  
Ich weiß, bin ja in Therapie. Mein Therapeut ist der Meinung das ich so schnell wie möglich wieder arbeiten soll. Aber wenn man Angst hat ist es halt nicht so einfach.



8631
50
962
  07.03.2018 21:18  
Mm. Ich geh auch unter schlimmster Panik und Zwangsstörung arbeiten





945
7
103
  07.03.2018 21:20  
Du hast meinen Respekt Serthralinn.....echt


« Mirtazapin angstlösende Dosierung? Habe mir Magnesiumtabletten besorgt » 

Auf das Thema antworten  20 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Von Venlafaxin auf Mirtazapin und Milnacipran?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

14

1583

20.10.2017

Angst zu sterben von Venlafaxin und Mirtazapin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

11

6639

16.04.2014

Venlafaxin hat versagt - jetzt Mirtazapin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

2

1703

08.02.2014

Venlafaxin mit Mirtazapin kombinieren - Erfahrung

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

1113

09.02.2018

Saroten, Deanxit, Cipralex, Mirtazapin und Venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

4528

26.05.2014







Angst & Panikattacken Forum