» »

201719.01




235
Österreich
75
«  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 11  »
Dein Arzt hat sicherlich richtig reagiert. Entzugserscheinungen, bei lediglich ein paar wöchiger Einnahmedauer, brauchst du wirklich nicht zu befürchten. Für die 3 Tage NW hast ja die beiden Medikamente. Das schaffst du.

Liebe Grüße
:gutebesserung:

Auf das Thema antworten


7631
117
Bärlin Spandow
2964
  19.01.2017 08:26  
Bei knapp 3 Wochen werden sich die Entzugserscheinungen wohl in Grenzen halten.



7631
117
Bärlin Spandow
2964
  19.01.2017 09:24  
@Bisia

Wie geht es dir denn jetzt so. Welche Notfalltablette hast du denn bekommen?





42
1
Wien
3
  19.01.2017 09:37  
Ich habe Pregabalin gegen Angstörung bekommen. Soweit geht es mir wunderbar . Ich habe das Mittel gestern Abend genommen und Mirtazapin vor dem Schlafen. Ich habe wunderbar geschlafen. Die NW von Sertralin sind noch nicht aufgetaucht.



7631
117
Bärlin Spandow
2964
  19.01.2017 09:45  
Versuche es heute Abend mal nur mit den Mirtazapin. Pregabalin sind auch nicht ganz unproblematisch. Ich würde als Notfalltablette eher auf Tavor zurückgreifen.





42
1
Wien
3
  19.01.2017 09:50  
Ja, ich denke sie alle haben was und sind nicht unproblematisch. Ich warte jetzt mal bis Sertralin raus aus meinem Körper ist



22
3
  31.01.2018 08:11  
Hallo Zusammen,

ich nehme seit 3 Wochen Sertralin. Ich habe mit 25 mg angefangen und die Ärztin sagte die Dosis reicht evt. aus, nachdem letztes Wochenende aber die Panik wieder stärker wurde habe ich um 12,5 mg erhöht und möchte übermorgen um weitere 12,5 mg erhöhen. (= 50 mg)

Ich habe schon das Gefühl, dass mir Sertralin hilft - ich bin viel ruhiger, habe keine schlimmen Gedanken mehr und die Angst ist fast weg.

Die Nebenwirkungen machen mir jedoch arg zu schaffen! Anfänglich Mundtrockenheit, Übelkeit, Appetitlosigkeit und Müde ohne Ende. Dann kamen immer mal wieder leichter Schwindel, Zittern und Schwitzen+Frieren hinzu. Seit gut 1 Woche hatte ich nun immer am Abend Halsschmerzen. Seit gestern habe ich den ganzen Tag Halsweh. Jetzt weiß ich natürlich nicht ob es weiterhin Nebenwirkungen sind oder ob ich ne Halsentzündung habe. Ich nehme nun mal zusätzlich was gegen die Halsweh.

Haarausfall habe ich auch! Und Sehstörungen.

Wann hören die Nebenwirkungen denn auf? Und ab wann wären sie denn so schädlich, dass man absetzen müsste? Ich will nicht absetzen, ich will durchhalten........



213
Saarland
72
  31.01.2018 09:22  
Du scheinst recht empfindlich auf das Medi zu reagieren. Dann ist es gut, wenn du nur langsam erhöhst. Immer wenn du erhöhst, kann es nochmal zu Nebenwirkungen kommen.
Normalerweise kannst du davon ausgehen, dass nach 2 Wochen nach der Erhöhung die Nebenwirkungen nachlassen oder ganz verschwinden.
Nimm etwas gegen die Nebenwirkungen, z.B. Vomex gegen Übelkeit.



22
3
  31.01.2018 10:36  
Spreadhunter hat geschrieben:
Du scheinst recht empfindlich auf das Medi zu reagieren. Dann ist es gut, wenn du nur langsam erhöhst. Immer wenn du erhöhst, kann es nochmal zu Nebenwirkungen kommen.
Normalerweise kannst du davon ausgehen, dass nach 2 Wochen nach der Erhöhung die Nebenwirkungen nachlassen oder ganz verschwinden.
Nimm etwas gegen die Nebenwirkungen, z.B. Vomex gegen Übelkeit.


OK das werde ich - danke!

Die Übelkeit hat zum Glück recht schnell nachgelassen.

Ich fahre in 3 Wochen in die Kur und bis dahin wollte ich gerne das meiste los sein.....schauen wir mal ob das klappt.



22
3
  04.02.2018 13:58  
Seit Donnerstag nehme ich nun 50 mg sertralin und die Nebenwirkungen geben nochmal alles. Das hätte ich nicht gedacht. Ganz schlimm mein magen und gerade zittere ich wieder ganz arg. Hatte leider auch schon zwei kleine panikattacken ausgelöst durch hohen puls und Kreislauf Probleme. Ich halte weiter durch, denn Ansich habe ich das Gefühl es hilft

« Diazepam Entzug nach kurzer Anwendung Bromazepam ausschleichen große Angst! » 

Auf das Thema antworten  104 Beiträge  Zurück  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 11  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Sertralin mit Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

43

467

21.02.2018

Sertralin Erfahrungen und Nebenwirkungen?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

11

22010

16.06.2010

Nebenwirkungen bei ,,Sertralin"

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

6525

14.08.2011

Sertralin Erfahrungen - Angst vor Nebenwirkungen

» Agoraphobie & Panikattacken

2

2609

18.04.2013

Sertralin Absetzung Nebenwirkungen Wassereinlagerung

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

4

1328

28.03.2016




Angst & Panikattacken Forum